Equipment level up, aber wie???

von Drinkwodka, 17.01.05.

  1. Drinkwodka

    Drinkwodka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #1
    Nabend,

    ich schau mir (wie wohl hier die meisten) oft und lange MusikKataloge usw. an und überlege wie ich am besten und schnellesten zu gutem Equipment komme. Jetzt taucht da aber immer wieder ein Problem auf, kauft man das eine und später das andere dann bringt das Teil zuvor auf einmal nur noch die Hälfte.

    Deswegen jetzt mal die ganz allgemeine Frage wie habt oder wollt ihr "aufrüsten"?

    Meine Ideen im Moment: habe einen guten Bass (Sandberg) da mach ich mir überhaupt keine Gedanken, als Amp besitze ich eine Warwick CCL Combo (aber Combo will ich nicht mehr, brauch dringend ein Rack *g*) da könnte man sich ja erstmal einen guten PreAmp oder ein Effektgerät kaufen und später PowerAmp plus Box??

    Ich bin planlos und auf eure Antworten gespannt.
     
  2. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.01.05   #2
    ich achte immer drauf, obs sichs lohnt...
    zb bringt es ja nix sehr viel geld für nen stack auszugeben mit seinem traumsound, wenns sichs nich lohnt, weil der rest der band, immernoch mit scheiß equipment rumdümpelt, oder niedriges niveau, oder die band sich auflöst, das ding dann zuhause rumsteht und es ned auspieln kannst, weil die nachbarn nach 2 minuten aufer matte stehn...
    da denn lieber ne combo die billig ist, einigermaßen zum aushalten klingt, sich in der band einigermaßen bei proben durchsetzt... dann bringt man sich nich gleich um, wenn einer der anderen band im proberaum da nen kratzer reingehauen hat...
    fürn nen super gig oder studioaufnahmen kann man sich sonst auch noch equipment mieten...

    so denk ich mittlerweile drüber nach... :rolleyes:
     
  3. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 17.01.05   #3
    Das Wichtigste war für mich an erster Stelle immer der Bass.
    Als dort alle meine Wünsche erfüllt waren ging ich über zum Amp.
    Und zu guter Letzt dann die Box.
    Effekte und der ganze Krimskrams war zwar von Anfang an mit dabei, wird aber jetzt erst, wo alles andere bereits top ist aufgerüstet und im Niveau angehoben.

    Obwohl ich zurückblickend vielleicht doch eher die Box zuerst aufgerüstet hätte und dann erst den Amp. Obwohl nen großen Unterschied hätte das auch nicht gemacht, denn ich hab mir die beiden Sachen mit nur einigen Wochen dazwischen zugelegt.

    Jedenfalls hab ich zu Gunsten des Bassens jedwedes andere Hobby extrem weit zurückgesteckt damit ich alles freie Geld in meine Lieblingsbeschäftigung (neben Freundin) stecken konnte. So hab ich mir lange Warterei erspart ...
     
  4. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #4
    Also bei mir wars so, dass ich angefangen hab mit nem billigen Yamaha-Bass und nem 15 Watt Hartke-Kombo.Beides zum GEburtstag. Dann hab ich mir vor gut 2 Jahren nen Fender MExican JAzzBass gekauft, mit dem ich eigentlich bis jetzt ganz zufrieden war.(Ich hab aber vor kurzem beim Thomann mal nen SAndberg in den Fingern gehabt, da hätt ich beine mein Erspartes zusammengekratz... ;) ) Dann hab ich mir vor einem JAhr das WArwick ProFEt 3 + Hartke VX410 geholt. War dann aber bald nicht mehr so zufrieden mit dem Klang. DAnn kam ein Kompressor (Digitech Bass Squeeze) der hat mich erstmal zufriedengestellt. Aber dann! Die große suche nach der richtigen Box. Ich hab in diesem Forum tagelang gesurft, gelesen... hab dann ne Anzeige für ne Ampeg SVT 15E gelesen. Bin dann da hingefahren, und hab mich verliebt... ;) Ja, das war so vor 3-4 Monaten. DAnn kam aber wieder die ernüchterung und es musste jetzt an Weihnachten ein Sansamp-BassDriver her. Seitdem nutze ich mein WArwick-Top nur noch als Endstufe und bin so ganz zufrieden. Außer jemand hätte ne günstige Ampeg 410HE, dann könnt ich die Hartke VX410 auswechseln. aber so, kann ich mich nicht über Druck und LAutstärke und Klang beschweren. Und jetzt kommt halt der Sandberg wieder ins Blickfeld. Ich geh mal kurz mein GEld im Sparschwein zählen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping