Equipmentspielerein - Druck auf den Ohren

von Zanter, 22.10.05.

  1. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 22.10.05   #1
    Guten Tag erstmal an alle,

    Also heute hab ich was mit meinen DIY Fuzz (PNP) rumexperimentiert , und es zwischen Pre und Poweramp gestöpselt und den Volume des Preamps auf 10 gehaun, also total überlastet (das Fuzz hat zu schwache Transistoren als dass es zu laut wird). Als ich nun spielte hörte ich zwar nur die normalen Frequenzen der Gitarre, hatte aber zusätzlich einen Druck auf den Ohren. Kein Summen oder Brummen, sondern einfach nur Druck auf den Ohren.

    Die Sache ist mir auch schon aufgefallen als ich (blöd wie ich bin :D ) meine Gitarre einfach an den Mikro Eingang des PCs geschlossen habe. Aus den Boxen kam Sound aber ich hatte einen komischen Druck auf den Ohren.

    Nun wollte ich fragen ob jemand weiss wo dieser Druck herkommt und ob die Sache für die Lauscher gefährlich ist.


    mfg David
     
  2. Zanter

    Zanter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 25.10.05   #2
    Experten wo seid ihr? :rolleyes:
     
  3. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 27.10.05   #3
    Ich kann nur Vermutungen anstellen: Ein so start ueberlastetes Fuzz wird extreme Obertöne erzeugen, möglicherweise ausserhalb des hörbaren Bereichs. Wenn dein Amp die dann auch wiedergeben kann, wäre das eine Möglichkeit. Mit dem Mic-eingang könnte es ähnlich sein, vielleicht hast du den uebersteuert so dass es extrem geclipt hat.
    Ach, vergiss es, kein Lautsprecher kann Ultraschlall erzeugen. Aber vielleicht Feedback auf extrem tiefen frequenzen? Mich wuerde es auch interessieren, da ich den Effekt auch kenne.
     
  4. Zanter

    Zanter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.10.05   #4
    Hab gestern einen Software-Frequenzgenerator in die Finger gekriegt, und nach abspielen von sehr hohen Frequenz kam ich da auch auf deinen Gedankengang. Werden wohl sehr hohe Obertöne gewesen sein. Obwohl mich interessieren würde wo diese hohen Obertöne genau herkommen. Mehrfache der Saitengrundschwingung? Taktfrequenz der Transistoren? :screwy: :D

    Tiefe können es nicht sien nehme ich an weil man bei tiefen Frequenzen ja noch einen Ton hört und irgendwann, wenn man noch tiefer geht, nur noch das Poppen der Lautsprecher.

    mfg David
     
Die Seite wird geladen...

mapping