Eragon - HdR Fantasy Action oder Potter Kindergarten

von Ataca del Rasha, 04.12.06.

  1. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 04.12.06   #1
    servus

    also gleich um unnötige Diskussionen auszuschließen. Für mich ist Harrry Potter langweiliger Kindergarten und Herr der Ringe richtig tolles Fantasykino.
    (ich betone, FÜR MICH)

    Meine Frage, zu was tendiert Eragon mehr?
    Hab schon gelesen das es um nen 15 jährigen Knaben geht, hat vieleicht einer paar Infos für mich, will nicht den Inhalt vorher lesen denn habe eigentlich vor ins Kino zu gehen aber wenn mich sowas ähnliches wie Harry Potter erwartet kann ich mir das sparen.
    So im HdR Stil wäre da schon toll, spannende, ernsthafte Handlung, nicht zu bunt, mit Schwert/(Drachen) Action usw...... und natürlich typische Fantasyatmosphäre (mürrische Zwerge, schwer gerüstete Kämpfer, mystische Wesen......)
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 04.12.06   #2
    ich war vom buch begeistert, der autor christopher paolini war erst 17 als der erste teil rauskam, sein stil ist wirklich gut und die geschichte spannend und gut durchdacht.

    der aufbau ist dem herr der ringe sehr ähnlich, es fängt ganz "klein" an, der knabe weiss nicht, was drachenreiter sind und kommt an einen drachen wie die jungfrau zum kinde. ganz langsam entwickelt sich die geschichte zu schlachten und der rettung der halben welt. der drache - ein drachin - hat im buch einen recht trockenen humor, zwerge gibt es auch, ein ganzes königreich, üble böse mit namen raz'nac und auch magier. der knabe lernt erst kämpfen, und dann auch zaubern. aber mehr im gandalf-style als harry....

    der dritte teil ist noch nicht erschienen, jedenfall als ich das letzte mal im buchladen war, ich fürchte also, für den film ist es einfach zu früh. das kann doch nicht gut werden.

    der herr der ringe ist ein guter film, aber das buch hat einfach mehr. bei eragon und eldest (teil 2) befürchte ich, es wird ein schlechter film. die übereilte verfilmung von narnia war ja auch unter aller sau.

    mein tipp - lies das buch.

    ich werde mir den film ansehen, der trailer schafft es nicht, die atmosphäre des buches rüberzubringen. gut - isn trailer.
    aber was man dort schon sieht und aus dem buch kennt, deckt sich nicht. der böse könig taucht sehr spät im buch auf, der drache kann eigentlich "reden" - nur mit eragon, der auch eigentlich braune haare hat....;)

    also, buch lesen und dann über den film ärgern - oder angenehm überrascht werden
     
  3. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 04.12.06   #3
    danke, solche Erläuterungen mag ich! (<--- keine Ironie falls das jemand denkt, gibt ne Bewertung)
     
  4. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 04.12.06   #4
    Eragon ist vom Stil her näher an Herr der Ringe als an Narnia und Harry Potter. Von der Sprache her aber nicht so hochgestochen wie es bei Tolkien (vorallem im Silmarillion) der Fall ist. Ein typisches High Fantasy Werk, das episch, aber nicht zu kitschig ist. Auf jeden Fall - wie bei allen Buchverfilmungen und ganz besonders bei so langen Fantasygeschichten - die Bücher lesen!
    Das war meine neutrale Meinung dazu. Ich persönlich finds aber zu klischeehaft (ein Oberbösewicht der die Welt unterdrückt und in Schatten kleidet, Drachen, Elfen, große Schlachten *gähn* mag ich nicht, bin schon von den Tolkienwerken (die ich verehre!) übersättigt)
     
  5. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 04.12.06   #5
    Also ich fand es auch alles stark klischeehaft.
    Es ist nicht schlecht, also für hartgesottene Fantaysfans durchaus zu empfehlen.

    Aber an eine Originalität eines HdR kommt es auf keine Fall heran.
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 05.12.06   #6
    das fand ich z.b. garnicht, ich selber bin eigentlich kein fantasy-fan und fand das buch nur recht spannend und sehr unterhaltsam, bei gutem schriebstil. ich glaube eher, für einen fantasy-fan wäre es zu klischeehaft, der "normale" leser erwartet ja fast ein gewisses mass an klischees.
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 05.12.06   #7
    Sehe ich auch so. Ich lese sehr gerne Fantasy und habe mich vor einigen Jahren sehr intensiv damit beschäftigt. Mittlerweile kann ich einfach viele Fantasybücher nicht mehr lesen ohne zu sagen "Nicht schon wieder Elfen und Drachen!" sowie Orks, Vampire und große Schlachten in der es um die Zukunft der Welt geht. Irgendwann hat man einfach die Nase voll, so toll die Geschichte eigentlich ist. Was mich an Verfilmungen stört, ist dass sie den Zuschauer mit den tollsten und unglaublichsten Specialeffects zudröhnen wollen und die wichtigen Szenen in denen man die Entwicklung der Charaktere besonders gut beobachten kann, der Schere zum Opfer fallen. Ich kann jetzt nicht sagen, ob das für den Eragon Film zutrifft, da ich ihn natürlich noch nicht gesehen habe.
     
  8. pluck

    pluck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    4.11.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 06.12.06   #8
    Hm, mal bisschen Off-Topic: Fantasy-Fans die genug von Drachen, Orks und Co haben, aber trotzdem nich auf fantastischen Stoff verzichten wollen würde ich mal die Hexer-Geschichten von W. Hohlbein und Wächter der Nacht/des Tages/des Zwielichts von Sergej Lukianenko empfehlen! Is bisschen weg von den ganzen Kitsch-Sachen, aber trotzdem sehr cool wie ich finde.
     
  9. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.12.06   #9
    ich halte das buch (bzw. beide und den Film) für sowas von HdR nachgemacht. Will jetzt nicht hören: Ne, ganau andersrum! Das wollten mir nämlich neulich schon ein paar kiddies verklären
     
  10. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 10.12.06   #10
    naja, denen kannste das ja anhand einer einfachen rechnung klar machen, dass das nicht sein kann. paolini, der autor von eragon, ist noch nicht so lange auf der welt wie tolkien tot ist.
     
  11. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 10.12.06   #11
    ich hab auch beide teile verschlungen und warte sehnsüchtig auf den dritten teil.... ich find den film (obwohl ich ihn noch nicht gesehen hab) jetzt schon schlecht... ich finde die figuren (schauspieler) haben teilweise sehr wenig oder kaum ähnlichkeit mit den beschreibungen im buch... HdR hab ich übrigens mal irgendwann angefangen aber im 2 band aufgegeben, mir gefiel der stil nicht so gut (die filme fand ich aber klasse)... fantasy der spitzenklasse gibt es von Ralf isau!(meiner meinung nach) besonders die neschan trilogie und deren nachfolger, die mirad trilogie (erst zwei bände erschienen) und der kreis der dämmerung haben es mir angetan! an sonsten ist noch T.A.Baron zu erwähnen, die geschichten rund um merlin als kind (!) sind einfach grandios...


    sorry dass ich ein bisschen von thema abgewichen bin

    mein fazit: buch lesen film NICHT im kino angucken dann doch lieber 3 jahre warten das buch noch 6-12 mal lesen :-)p) und dann im fernsehen angucken wenn nix besseres läuft
     
  12. Yagarish

    Yagarish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #12
    Heyho

    Der Trailer von Eragon hat mich nicht besonders begeistert, man sieht 10x die praktisch gleich aussehende unzusammenhängend zusammengeschnittene Action-Sequenz und erfährt überhaupt nix über die Story. Was man sonst noch sieht hat genau diesen hier beschriebenen Fantasy-Kitsch-Geschmack.
    Kann aber immer noch sein, dass es einfach ein schlechter Trailer ist. Das Buch habe ich bisher nicht gelesen.
    Ich kann also nur Trailer mit Trailer vergleichen und da steht meiner Meinung nach Eragon weit hinter HDR, hinter Narnia und sogar hinter Potter.
    Ich mag meist Fantasy-Geschichten die etwas kontravers sind, auch mal irritieren und eben nicht ganz klassisch sind (es sei denn, es handelt sich um ein Werk von Tolkien *gg*)...

    Y
     
  13. No Mercy

    No Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    4.298
    Erstellt: 12.12.06   #13
    Ich persönlich befürchte, dass der Film die Harry-Potter Richtung einschlagen wird... Das Buch dagegen fand ich richtig gut. Klasse Stil für das Alter. Aber der "Film zum Buch" ist sowieso immer so ne Sache. Man kann das (natürlich) nie so rüberbringen, wie der Autor es sich vorgestellt hatte. Ist die Frage, ob der Zauber des Buches auch im Kino so herüber kommt.
    Ich denke nicht ;)

    MfG
     
  14. Lord Worm

    Lord Worm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    26.03.15
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    245
    Erstellt: 17.12.06   #14
    Hab ihn gestern gesehen , war nicht schlecht. Also an HDR kommt er natürlich nicht ran, ist aber auch kein Kinderfilm wie Harry Potter. Recht guter Fantasy Film würd ich sagen. Hab die Bücher zwar nicht gelesen , aber man hat irgendwie gemerkt das das Buch auf Filmgrösse komprimiert wurde. Manche Stellen wirkten ein bisschen zu flott erzählt.