Erdung Masse Hilfe!!!

von Fiddler, 13.06.05.

  1. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.06.05   #1
    Hy,

    hab mir bei Ebay ne Gitarre gekauft. Paula Nachbau. Klingt ziemlich geil, bin voll happy.

    Nur eines stört mich: Wenn ich eine Leersaite zupfe oder ein Metallteil berühre, dann höre ich im Moment der Berührung ein Klicken. Teilweise rauscht es auch kontinuierlich, je nach Effekt. Wenn ich ein Metallteil berühre oder eine gegriffene Saite zupfe, dann habe ich das Problem nicht.

    Das ist doch ein Massefehler, oder?

    Danke für eure Vorschläge.

    Fabian
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 13.06.05   #2
    Ja ist es wahrscheinlich, löte doch einfach die Masse nochmal neu an, von hinten das Plasteding abschrauben und los gehts!
     
  3. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.06.05   #3
    Ahaaa, danke, woran erkenne ich denn diese "Masse" ???

    Sorry, aber ich habe das noch nie gemacht.
     
  4. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.06.05   #4
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Also die Plaste hinter den Potis is weg, da sehe ich aber nur die Rückseite der Potis und 4 blaue dünne und 2 schwarze dicke Kabel in Richtung der Abnehmer.
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.06.05   #5
    die masse sollte iegntlich ganz eifach zu fidnen sein: dasist der teil,der an allen metallteilen befestigt ist, so z.B: Potigehäuse ;)
     
  6. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 13.06.05   #6
    Genau, ein durchgehender Draht, da an allen potis fest gelötet ist, und dann zu irgendeinem Metallteil für! (Meist Bridge, bei StopTail; meist Federkralle, bei Vibrato). Es muss also letztlich dieser Draht über die Saiten geerdet sein!"
     
  7. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.06.05   #7
    Hy,

    kann ich nicht einfach was auf einen Poti drauflöten um die Masse so zu vergrößern???

    Die Potis sind irgendwie alle miteinander verlötet, nichts mit Sterntechnik.

    Es gibt rote weiße und blaue Kabel, an den Lautstärkepotis ist noch je ein schwarzes.

    Bin für die Hilfe echt dankbar, weil ich die Gitarre sonst echt super finde und das die Freude ziemlich trübt.
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
  9. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.06.05   #9
    OK, hab ich gemacht.

    Verstehe ich das richtig, dass alle Kabel, die mit den Potigehäusen verlötet sind zur Masse gehören? Und die heißen sind die an den Klemmen der Potis?
    Oder wie kann ich heiß und kalt sonst unterscheiden? Besonders an der Klinkenbuchse.

    Die Saitenerdung könnte schon auch zu dem Problem beitragen, aber ich schraube doch nicht das Tailpiece ab um den Draht neu einzuklemmen.

    Wie vergrößere ich jetzt die Masse? Kann ich auch einfach nochmal nen Draht von Poti zu Poti verlegen? Oder soll ich diese Sterntechnik anwenden und alle Drähte mit einem Poti verbinden?
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.06.05   #10
    dann nochmal bis dus auswendig im schalf aufsagst ;)
    jupp.


    bei dir scheint der Weg zur Saite irgendwo unterbrochen zu sein..musst halt mal das Kabel überprüfen und schauen, wie die Masse bisher verlegt ist und wo die Lötstelle evtl. nciht in ordnung ist
     
  11. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #11
    OK, Danke, werde ich machen.

    Die Leitung zum Tailpiece scheint fest zu sitzen, also löte ich sie vielleicht einfach nochmal neu am Poti an, da scheint sie etwas schwach zu sein.
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.06.05   #12
    Eigentlich spricht das ja dafür, dass dein Massekontakt (zumindest die Saitenmasse) vorhanden ist.

    Kann man am leichtesten überprüfen, wenn man mit der Gitarre direkt 10 cm vor dem Monitor sitzt. Dann sollte sie (auch mit Humbuckern) leicht brummen. Wenn das Brummen weggeht, wenn du die Brücke oder die Saiten anfasst, dann hast du ne Saitenmasse.

    ---schnipp----------

    Übliche Abschirmungs - und Massefehler:

    Das Instrument brummt, wenn man die Saiten losläßt:

    = Hier liegt grundsätzlich kein Fehler vor! Wie bereits erwähnt sind die Saiten geerdet, damit die Einstreuungen bei Berührung abgeleitet werden. Wenn man bei Aufnahmen Probleme damit hat, kann man sich einen geerdeten Draht auf einen Pfennig löten und diesen in den Socken- oder Hosenbund stecken.

    Gleiche Situation wie oben, aber das Instrument macht einen solchen Krach, daß es den
    Probebetrieb stört:

    = Hier liegt der Fehler vermutlich in einer schlechten oder nicht vorhandenen Abschirmung.

    Das Instrument brummt unvermindert, auch wenn man die Saiten berührt:

    = Es fehlt die Saitenerdung.

    Das Instrument beginnt zu zirpen, wenn man Pickups, Potis oder Schalter berührt:

    = Auch hier fehlt die Erdung. Manchmal findet man auch Instrumente, bei denen im
    Nachhinein Potentiometer mit Kunststoffachse eingesetzt wurden. Das funktioniert nicht.
    (bei SCs-mit einem Leiter für Signalmasse und Abschirmung passiert sowas auch, wenn man die Anschlusskabel vertauscht. ray)


    Das Instrument brummt laut, wenn man den Tonabnehmer berührt:

    = Der Pickup ist defekt.

    Das Instrument brummt, aber gibt keine Tonsignale:

    = Hier ist meist eines der Kabel an der Buchse abgerissen.

    Das Instrument brummt nicht und gibt keinen Laut von sich:

    = Kurzschluß.

    ---------schnapp------------

    (c) Kraushaar
     
  13. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #13
    Heißt das jetzt, dass ich die Gitarre abschirmen muss?

    Oder kan ich einfach nen Cent mit nem Draht an einen Poti löten?
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.06.05   #14
    Lol, das mit dem Cent am Draht ist wohl eher ein joke. Oder eben für ne Studioaufnahme. Auf Dauer ist das nix. Kannst aber natürlich machen. Allerdings nicht aufs Poti, sondern einfach klemmbar an die Brücke. Die eigentlich Erdung erfolgt ja intern, von Ausgangsbuchse zum Poti, von Poti zur Brücke, und dann von der Brücke zu dir. Damit es nicht nur ruhig ist, wenn du auf die Saiten oder die Brücke langst, sondern immer, kann man das eben auch mit dem Cent machen, den man dann am Körper befestigt. Aber wie gesagt, auf Dauer ist es wohl nicht so toll, angekettet zu sein.

    Wer seine Klampfe ruhigstellen will, kommt um ne gute Abschirmung kaum rum. Anleitungen dazu oben in den Techniklinks (siehe meine Signatur).

    Wenn du allerdings beim hinlangen auf die Saite ein Klicken hörst, ist da wohl noch was anderes faul. Abschirmung hilft gegen kapazitive Einstreuungen in die gesamte Elelktronik. Also brummen und surren. Das, was bei korrekter Saitenerdung etwas leiser wird, wenn man auf die Saiten langt.
     
  15. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #15
    Ja, das isses ja eben, Grundrauschen hat die Gitarre so gut wie keins, das störende Klicken und Brummen verschwindet, wenn ich das Metall berühre. Da ich ja quasi Massevergrößerung bin sollte ein zusätzlicher Draht oder eine größere Lötstelle an der Saitenerdung doch Abhilfe schaffen, oder???
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.06.05   #16
    Brummt es nur in der Zehntelsekunde, wo du auf die Saiten langst, oder ist auch schon vorher ein brummen da, das dann weggeht, wenn du auf die saiten langst?

    RAUSCHEN wäre übrigens wieder was anderes. Das hat meistens mit der gesamten Amp-Effektkette zu tun. Weniger mit typischem 50hz- Brummen
     
  17. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.06.05   #17
    Danke für dein Interesse an meinem Problem!

    Na gut einigen wir uns auf ein tiefes Surren (das ist aber nur bei bestimmten Effekten da) das verschwindet, wenn ich die Saiten oder ein Metallteil berühre.
    Das wirklich geringe Rauschen (auch nur bei bestimmten Effekten - Behringer Bass V-Amp über Kopfhörer) geht auch bei Berührung nicht weg.

    Das Klicken hört man eben nur bei cleanem Spielen, z.B. bei nothing else matters (Intro E-Moll), wenn ich die Saite nur mit einem Finger berühre. Bei gegriffenen Akkorden ist das Problem dann logischerweise nicht vorhanden. Es klickt eben in dem Moment wenn ich die Saite berühre oder eben ein beliebiges Metallteil.
    Es ist nur ein Klicken im Moment der Berührung.
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #18
    Dafür ist das Forum da :)

    OK, dann ist deine Saitenerdung definitiv vorhanden und wohl auch ok. Das Brummen kann magnetischer Herkunft sein (bei Gitarren mit Humbuckern aber eher nicht) oder kapazitiver Art. Bei letzterem hilft in der Tat ne gute Abschirmung der Gitarre.

    Oder Abstand zum Surr-Objekt, aber das ist nicht so ganz einfach. ;)

    Jau, das hat AFAIK auch mit Einstreuungen in die Gitarrenelektronik nix zu tun.

    Hm.....denk.....hm........hm? :confused:

    Statische Aufladung? :confused:
     
  19. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 15.06.05   #19
    Nee, glaub ich nicht. Ich schwebe über den Boden, da lädt sich nix auf ... hehe.

    Im Ernst: Wenn ich die Saite oder ein Metallteil berühre bzw. greife ist das Klicken nicht da, wenn ich dann aber die Leersaite mit dem Finger spiele kommt es wieder. (Bei Plek-Spiel ist es nicht da, leitet ja auch net so ein Plektrum)

    Das heißt es kann eigentlich keine statische Ladung sein, es sei denn ich lade mich im Sekundentakt neu auf.

    Aber wenn ich mit meinem Körper als Zusatzmasse das Brummen abstellen kann, dann müßte doch ein Auflöten von zusätzlicher Masse auf ein Poti den gleichen Effekt haben, oder?
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #20
    Keine Ahnung. Ich kenn sowas eh nur von bestimmten Pickguards. Die knistern dann beim Drauflangen. Von kabeln kennt man sowas ja auch.

    Bin da überfragt.

    Aber das Brummen ist klar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping