Erfahrung mit 10" Lautsprechern

von gretsch61, 20.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gretsch61

    gretsch61 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 20.08.16   #1
    Hi,

    ich bin gerade dabei einen Fender Mustang I v2 einwenig aufzumöbeln.
    Das Presspappegehäuse soll einem Multiplexgehäuse weichen und bei der Gelegenheit soll der eingebaute 8"er einem 10"er weichen.
    Die Gehäusegröße soll auf 38 x 45 x 24 (HxBxT) verändert werden und hinten offen sein. Einzig die Auswahl eines geeigneten Lautsprechers macht mir ein wenig Kopfzerbrechen, da ich mich mit 10"ern überhaupt noch nicht befasst habe. Der Lautsprecher sollte ein recht ordentliches Spektrum an Ampmodellen abdecken, da die Transe ja eine ganze Menge bietet. Der Amp bringt 20Watt an 8Ohm, also wäre ein Lautsprecher von 10" 25W 8Ohm wohl die geeignete Wahl. Preislich würde ich so um die 50,-€ ausgeben wollen.

    Wer hat denn da einen Tip für mich?

    Grüße,

    gretsch61
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. waldru

    waldru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.15
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 20.08.16   #2
    Hi,
    ich habe mir im letzten Jahr eine kleine Box mit einem Celestion G10N-40 (10 Zoll 30 W 8 Ohm) für meinen 5W Einkanaler gebaut. Hat seinerzeit 56.- Euro gekostet.
    Ich bin sehr zufrieden mir dem Sound, von clean über bluesig bis zu rockig kann der alles.

    box.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Edged

    Edged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Am Wasser
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    1.642
    Erstellt: 21.08.16   #3
    Eminence Legend in 10". :great:
    Der kann alles. Insbesondere fendert der sehr gut.
    Spiele übrigens nur 8"- oder 10"-Speaker, Warum? Boxen sind deutlich leichter. Spiele nicht in Stadien. Egal wie, der Amp wird bei mir immer abgenommen. So ist die Box eigentlich nur Monitor für mich.
     
  4. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 21.08.16   #4
    Hi , hatte mich am Anfang des Jahres intensiver mit 10ern beschäftigt und mich ebenfalls etwas schwer getan. Bei mir gings um die Bestückung einer 210er.

    Dirk von Tube Town hat mir diesbezüglich übrigens ebenfalls den Eminence Legend mit dem Hinweis auf die universelle Anwendbarkeit empfohlen. Ich hatte mich aber letztendlich für einen Mix aus WGS ET10 und Retro 10 entschieden, was eher das britische Rockbrett bedient.

    Entscheidungsgrund war für mich, neben den guten Erfahrungen mit dem ET65, der zumindest dem ET10 recht nahe steht, auch die Effizienz der Speaker. Die WGS 10er sind hier mit knapp über 100 dB erstaunlich gut ausgestattet und ich wollte die 210er Box auch mit anderen Cabs kombinieren können, ohne dass der Beitrag der 10er untergeht.
     
  5. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.435
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.420
    Kekse:
    16.643
    Erstellt: 21.08.16   #5
    Ich hoffe es macht nichts wenn ich mich mal anschließe aber ich hätte da auch mal eine Frage zu 10" Speakern allgemein:
    Wie schaut´s da bei den 10 Zöllern eigentlich mit der "Heim-Tauglichkeit" im Vergleich zu 12 Zöllern aus? Sind 10er, durch die kleinere Membran-Fläche, leißer? Klingen sie leiße "besser" (ist subjektiv, ich weiß)? Kann/Muss man den Amp weiter aufdrehen um auf eine ähnliche Lautstärke zu kommen?
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    11.385
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.798
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 21.08.16   #6
    Nein, nein, und nein. Nicht pauschal. Es gibt sicherlich 10er Teller die nicht laut sind und leise gut können, aber es gibt auch 12er die das können.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Rogerlg

    Rogerlg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    225
    Erstellt: 21.08.16   #7
    Moin, den Celestion Ten 30 10" 30W mag ich sehr. Ist werksmäßig im Fender 68 Custom Vibrolux Reverb verbaut und kostet 49 EUR einzeln.
     
  8. SpotDog

    SpotDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    88
    Erstellt: 22.08.16   #8
    Ich muss jetzt mal naiv fragen - warum kein 12"? Ist der zu groß sodass er zu leise ist oder ist der zu teuer für das eigentliche Vorhaben oder bringt der klanglich keine wirklichen Vorteile?
     
  9. gretsch61

    gretsch61 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 22.08.16   #9
    Ich möchte das Gehäuse aus Platzgründen nicht sehr viel größer machen, weil ich den Amp zu Hause benutze möchte.
    Mich stört insbesondere das Presspappengehäuse und der wirklich schlechte 8" Lautsprecher. Da ich ein neues Gehäuse
    baue, werte ich die Sache mit einem 10"er auf. 12" schein mir für diesen Amp etwas übertrieben.
     
  10. Edged

    Edged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Am Wasser
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    1.642
    Erstellt: 22.08.16   #10
    Es gibt auch gute 8"-Speaker. Langes Einspielen ist jedoch Pflicht. Mehr als bei den größeren Exemplaren. Aber dann, dann gibt's für zu Hause und sogar im Proberaum keinen Grund mehr zu wechseln ... ;)
     
  11. SpotDog

    SpotDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    88
    Erstellt: 22.08.16   #11
    Einspielen?
    Aus welchem Grund? Bringt der 12er klanglich keine erwartbare Verbesserung?
     
  12. gretsch61

    gretsch61 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 22.08.16   #12
    Das hat mit dem Klang nichts zu tun. Ich möchte in meine geplante Gehäusegröße, aus den bereits genannten Gründen, keinen 12" haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    11.385
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.798
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 22.08.16   #13
    Fabrikneue Speaker sind noch hart, die Pappen werden nach dem einspielen an bestimmten Stellen weicher und der Klang wärmer. Ist ganz normal und so kalkuliert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. gretsch61

    gretsch61 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 22.08.16   #14
    ???
     
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    11.385
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.798
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 22.08.16   #15
    Vertippt ;)
     
  16. tensionhead

    tensionhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    758
    Kekse:
    6.176
    Erstellt: 22.08.16   #16
    Ich kapere diese Thread mal ein ganz klein wenig: Hat jemand Erfahrung mit dem WGS Green Beret? Tendenziell mag ich den Greenback 12" sehr gerne, hat jemand hier das schonmal getestet inwieweit der Green Beret diesen Sound produzieren kann?
     
  17. gretsch61

    gretsch61 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.10
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 23.08.16   #17
    Der Green Beret klingt etwas offener als der Greenback. Ich mag ihn recht gerne. Habe eine 2x12 mit dem Green Beret und die klingt einfach nur geil.

    https://wgs4.com/gb

    da gibts ein paar gute Soundsniplets
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping