Erfahrung mit Jackson DXMG

von DeletedUser09, 13.07.06.

  1. DeletedUser09

    DeletedUser09 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    0
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Hallo. Ich suche Leute, die mit dieser Gitarre Erfahrung gesammelt haben.
    Ich bin drauf und drann mir eine E-Gitarre zu kaufen.
    Diese hier gefällt mir von der Optik her (Bild im Katalog), scheint eine vernünftige
    Hardware zu haben (Floyd-Rose-Tremolo, EMG-Humbucker, Holz etc.)
    und auf StratStyle steh ich auch.
    Jetzt weiss ich aber nicht ob das die Humbucker sind, die auch bei LTD oder ESP
    verbaut werden. Also die 81/60er.
    Und evtl. gibts ja was was ich nicbt wissen kann...

    Naja, jedenfalls ich wollte ne Gitarre in dieser Preisklasse an der ich nicht erst noch
    rumbasteln muss um nen vernünftigen Ton zu machen. Éinsatzbereich wäre ne
    Motörhead-Coverband. Klar, ne Fender American Strat an nem Vollröhrenamp
    klingt wohl besser, aber dazu hab ich weder die Kohle noch die Erfahrung.
    Ich will erst mal ne vernünftige Säge, die von Natur aus ordentlich ist und
    an der ich nichts mehr ändern muss.

    Danke für eure Bemühungen im voraus. Gruß, CMK.
     
  2. DeletedUser09

    DeletedUser09 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    0
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  3. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 13.07.06   #3
    die gitarre hat zwar emg-pickups, aber keine 81/60er sondern die emg hz. die hz sind pasive pickups, laufen also ohne 9v-block. nähere infos >>hier<<
     
  4. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
  5. BigBrueder

    BigBrueder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    405
    Ort:
    A-Deutschlandsberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 15.07.06   #5
    Die DXMG hat passive EMGs verabaut! Darauf wurde ja eh schon oben eingegangen...

    Also meine Erfahrung kann ich dir schildern:
    Ich hab die Gitarre zwar nie besessen, war aber auch knapp dran sie mir zu kaufen.
    Was mir besonders gefiel war der gewölbte Korpus. Is irgendwie angenehm zu spielen...
    Der Sound und Verarbeitung sind bei der MG-Serie ohnehin sehr gut.
    Der Hals liegt gut in der Hand!

    Was mich jetzt stören würde wäre das fehlen der großen SharkInlays. Ich mag meine Jackson halt mit den charakteristichen Jackson SharkInlays. Die kleinen PiranhaInlays wirken IMHO ein wenig...schwach. Außerdem zerstört das Rosewood Griffbrett irgendwie den Gesamteindruck der Gitarre.

    Aber das ist alles Geschmacksache.
     
  6. Kha

    Kha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 15.07.06   #6
    Die DXMG hat große Sharkdinginlays ...ich glaube du verwechselst die mit der DKMG ,welche die Piranhainlays hat;)

    Ich hab die Gitarre selber und kann mich meinen Vorredner nur anschließen . Nicht gefallen an der Gitarre tut mir nur das Bolt-On und dass der Hals etwas breit ist ...was aber auch nur ne Gewöhnungssache ist.
     
  7. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 15.07.06   #7
    also die DXMG hat keinen gewölbten korpus^^. also ich hab die dxmg und bin sehr zufrieden damit. schöner sound und super design. dieser reversed headstock und die sharkfin inlays sehen einfach ewig geil aus und die bespielbarkeit ist einfach traumhaft. ich kann die gitarre mit guten gewissen weiterempfehlen.
     
  8. AntiSoc!al

    AntiSoc!al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #8
    Ich besitze diese Gitarre auch, und dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen :great:
     
  9. BigBrueder

    BigBrueder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    405
    Ort:
    A-Deutschlandsberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 16.07.06   #9
    Hoppla...da hab ich wohl das X mitn nem K vertauscht. Sorry Leute.

    Hab von der DXMG aber auch die selbe Meinung wie gegenüber der DKMG.

    Also nochmal sorry für meinen Lesefehler :D
     
  10. The Number 12

    The Number 12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.06   #10
    Ich will mir demnächst ne neue Gitarre kaufen und wollte eigentlich die DKMG kaufen aber die DXMG Scheint ja verglichbar gut, obwohl sie weniger kostet. Hab ich da nen grundlegenden Unterschied übersehen?
    Mal abgesehen vom Turbo-charger, was bringt der überhaupt ?
     
  11. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 27.07.06   #11
    Der verstärkt das Signal, was sich im Cleanbetrieb durch Lautstärkeanhebung und im Zerrbetrieb durch erhöhte Verzerrung bemerkbar macht. Das Teil ist stufenlos regelbar, führt aber voll aufgedreht eher zur Nebengeräuschverstärkung, weswegen ich den TurboCharger nur verwende, wenn ich krankes Feedbackkreischen brauche. Prädikat: Spielzeug.
     
Die Seite wird geladen...

mapping