Erfahrung mit Johnson JLP-10-CT Les Paul Kopie

von harleyonkel, 11.11.04.

  1. harleyonkel

    harleyonkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #1
    Moin Zusammen,

    hat vielleicht, oder auch bestimmt, von euch jemand Erfahrungen sammeln können mit einer Johnson JLP-10-CT Les Paul Kopie. In der Bucht werden immer wieder welche angeboten (man kann also keinen Preis hochtreiben, falls es dann mehrere Interessenten geben sollte :D ) Guckst du z. B. hier . Ich denke man kann auch bei niedrigen Preisen einiges falsch machen :rolleyes:

    Sacht doch ma ...
     
  2. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #2
    Das ist, wenn ich mich nicht irre die Standard die nicht so besonders ist?

    Schau lieber im Netz nach einem Haendler der die LPs aus der Profesional-Serie vertreibt, die sind meiner Meinung nach richtig gut. Gibt es um 239.- hier:

    http://www.cre-online.de/
     
  3. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 11.11.04   #3
    Ich hab die JP-LP-S.
    Sprich: Die Les Paul aus der Prof. Reihe in Schwarz.

    HIER ist mein kleiner Johnson Test. Hab noch ein paar Bilder hinzugefügt:
     

    Anhänge:

  4. harleyonkel

    harleyonkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #4
    ... klasse Bericht -synx- und sehr aufschlussreich :great:
    Wie sieht es mit dem Handling (besonders Gewicht, kopflastig, etc.) aus?

    Ich sach' erst mal danke, auch für den Tipp vom Sonntagsfahrer
     
  5. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 11.11.04   #5
    Hi. Also die Gitarre ist leicht Kopflastig. Aber nicht viel. Wenn DU Deinen rechten Arm auf den Korpus legst, merkst Du aber garnichts. Sie ist so schwer wie meine ehem. Epi (Hab keine Waage... ich glaub, ich renn heute mal mit meiner Paula in die Apotheke zum wiegen :) )

    Die Intonation stimmte bei den G B E Saiten. Lediglich bei E A D Saiten musste ich es um 1 oder 2 mm drehen. Die tiefen Saiten sind etwas höhergelegt und die höheren Saiten liegen nahezu allesamt auf dem Griffbrett und jeder Ton lässt sich ganz spieln und klingt auch aus.
     
  6. harleyonkel

    harleyonkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #6
    @ -synx-
    Yeap, das ist doch was :great:

    Man dankt,- und grüß' mir den Apotheker *G*
     
Die Seite wird geladen...

mapping