Erfahrungen Behringer BX1200 Ultrabass

von TheKing, 09.10.05.

  1. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Hallo,
    ich will jetzt von meinem 20Watt-BassCombo endlich loskommen und mir die Behringer BX1200 Ultrabass Combo kaufen. Hat damit schon jemand erfahrungen gesammlt. Oder kann mir jemand eine Combo-Alternative empfehlen (bis 200€).

    Ich spiel nen Johnson Violin-Bass á la Paul McCartney.

    Danke.
    TheKing
     
  2. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 09.10.05   #2
    Hallo
    Zum Bx 1200 wirste hier tausende threads finden...........=>SUFU
    Hab ihn selber für 300 euros gekauft ,aber das isser wie ich finde nicht wert.
    De´n . Aber wie gesagt:SUFU.jetzigen Preis(195) finde ich eigentlich OK,da du für 200 nix besseres kriegen wirst
    Mfg Darkninja
     
  3. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.10.05   #3
    Jap, kann ich mich nur anschließen.
    Alternativen wirst du zu dem Preis nicht finden, wenn du in ner Band spielen willst.
    Ist halt unterstes Low-Budget...
     
  4. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #4
    also ich spiel in ner band (2 x git, 2 x voc, 1 x dr, 1 x bass) und da geh ich dann mit meim basscombo nochma in de PA zum verstärken und abmischen. ist der behringer dazu geeignet, hat der nen output/line out? wie ist der sound eigentlich so?
     
  5. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.10.05   #5
    Ja er hatn Di- und line-out. Bin auch schon oft mit ins Mischpult gegangen. Der Sound ist geschmacksache, nichts besonderes. Meiner Meinung nach akzeptabel, man kann ein wenig variieren (4-Band Equalizer und die Shape-Funktion gibt dem Sound auch mehr Charakter). Bei höheren Lautstärken neigt er manchmal etwas zu verzerren, hört sich nciht so toll an.
    Gegen das Schlagzeug und die 2 80Watt-Gitarristen komm ich aber trotz lauter Band ganz gut an...
     
  6. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 09.10.05   #6
    hab ihn auch.
    was soll ich sagen, er steht jetz hier neben mir und ich nutze ihn als subwoover fürn pc und als übungscombo.

    ich hab nicht oft mit ihm geprobt, da schon gleich beim ersten proben zweifel aufkamen.
    hab mir dann halt was anderes geholt.

    aber wenn du über pa spielst, sollte es zumindest lautstärkemäsig keine probleme geben. der klang ist wie schon gesagt, ansichtssache. mit dem bdi21 könntest du aber das ganze noch sehr aufpeppen
     
  7. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #7
    was ist denn ein bdi21?
    wenn ihr auch noch vorschläge/alternativen zu dem combo habt (bis 200€), dann bitte postets
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.10.05   #8
    Hab den mir auch mal gekauft fand ihn jetzt nicht sooo toll vom klang her. Wie schon gesagt wurde wenn ihn etwas mehr aufdrehst zerrt er total und hat meiner meinung auch nen etwas flachen sound. Hab bei Thomann den mal angespielt https://www.thomann.de/harley_benton_hb100b_basscombo_prodinfo.html
    fand ich bei weitem besser.
    Bin allerdings auch eher Anfänger und von daher...
     
  9. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #9
    naja, ich hab schon ein harley benton gitarren-amp und will so schnell wie möglich wieder davon weg. jetze ist aber erstmal der bass dran. bin ne so begeistert von harley benton. und der heißt berhinger und da dacht ich bei dem name wirds schon qualität sein. aber die mehrheit scheint ne so begeistert zu sein.

    dann noch ne frage: wie viel müsst ich denn für nen bass-amp mit guten sound ausgeben und was wäre das für einer. aber ich bin schüler, da isses mitn geld ne so dicke.
     
  10. jAnO

    jAnO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 09.10.05   #10
    Guck einfach mal hierrum nach Gebrauchten Combos, hab z.B. hier nen Warwick Sweet 15 gesehen, damit hast du wesentlich bessere klangliche Vorraussetzungen.
    Der Behringer BX1200 sollte wirklich letzte Wahl sein wenn du keine Kohle hast und nix anderes z.B. gebrauchtes findest.
    Ich hatte ihn selbst und nja, ich fand ihn net toll, hab mir für die Band dann auch n ordentliches Half-Stack gekauft..
    Und je nach Lautstärke der Band wirst du trotzdem Probleme haben durchzukommen.
    Fazit: auf die Dauer wirst du damit nicht besser, musst dir halt überlegen ob es sich lohnt das Geld zu investieren oder auf was besseres zu sparen.
     
  11. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #11
    naja, viel zeit zum sparen ist ja leider nicht. zurzeit hab ich einen 20W Brüllwürfel, und geh immer direkt in den Powermixer unserer PA. Wollt davon aber endlich loskommen, weil ich da klanglich absolut gar nichts machen kann... und dann steht ja demnächst auch noch ein Auftritts"marathon" an (5 gigs/4 wochen) und da dacht ich, das ich in den nächsten 4 Wochen noch nen vernünftigen Amp finde...
     
  12. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 09.10.05   #12
    würde da in jedem falle auf was besseres sparen....bei ebay gehen schon für 200 euro swr studio 220 tops weg oder auch die Earth teil super günstig.....solltest da mal schauen und dann halt ne passende box drunter setzen und da kommt harley benton wieder ins spiel denn die boxen sind wirklich gut der preis stimmt und das verhältnis was die können auch
     
  13. jAnO

    jAnO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 09.10.05   #13
    spielt ihr denn alleine?
    gibt ja sicher einen Bassman der was ordentliches hat oder das der Veranstalter was ordentliches stellt.
    Denn selbst mit BX1200 bist du je nach größe nicht unbedingt hörbar...
     
  14. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #14
    ist sozusagen ne kneipentour und wir spielen allein. klar hört man mich dann auch ne nur durch den verstärker, ich werd dann trotzdem in de PA gehn, macht auch das abmischen leichter. aber ich hab zumindest die möglichkeit mit was für einem combo auch immer was an meinem sound zu machen bzw. meinen sound zu kreieren. jetz geht ja der bass direkt in den powermixer und da ist nix weiter außer tone + bass + level.
     
  15. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 09.10.05   #15
    wenn eh ne PA vorhanden is würde ich dir eigentlich empfehlen ne einfache DI-Box zu nehmen...
    kommste billiger und kannst das geld sparen und dir später en größeres Equipment kaufen...
     
  16. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 09.10.05   #16
    That's what I thought.
    Der Behringer BDI21 (Tech21 Sansamp Kopie) soll ganz ordentlich sein. Damit könntest du was an deinem Sound drehen. Ob der BX1200 nen bedeutend besseren Sound bringt wie der Übungscombo ist die Frage.
    Oder, wenn du sowieso über die PA gehst wär auch n Cube 30 von Roland interessant (255 Euro) der klingt auf jeden Fall sehr gut.
     
  17. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 09.10.05   #17
    ist auch ganz ordentlich! ich würd´ auch lieber erst mal (nur) 35€ für die di-box investieren und dann auf nen ordentlichen amp sparen - da hast du langfristig gesehen sicherlich mehr davon!
     
  18. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.10.05   #18
    Der ist sowieso interessant, klingt super - aber leider wird der Speaker abgeschaltet, wenn man den "Rec-Out" benutzt, um damit die PA zu füttern - dann darf´s auch erstmal so´n BDI sein!:D
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 10.10.05   #19
    ich habe über ein Jahr den BX1200 als Zweit-/Übungscombo benutzt.
    Ich wiederhole es zum x-ten Mal: er ist sein Geld wert.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Er klingt nicht gut, aber für die genannten Zwecke voll in Ordnung. Mittlerweile hab ich ebenfalls den Cube 30. Soundmäßig liegt da eine ganze Galaxie dazwischen. Allerdings ist der BX1200 deutlich lauter und besitzt auch einen DI-out, der den internen Speaker nicht abschaltet.
     
  20. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.10.05   #20
    mit dem bdi21 kannst du dem bx1200 auch noch ein wenig mehr druck verpassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping