Erfahrungen mit Eminence DL 22512 L ?

von Witchcraft, 19.02.08.

  1. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.02.08   #1
  2. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Hallo,

    Gleich vorweg - ich kenn die Deltalites nicht.

    Fuer reinen Topbetrieb gaebs allerdings ein paar ganz gute Ansaetze mit anderen, nur unwesentlich teureren Chassis. Die Frage ist, wie weit die 12er in der CB runterspielen sollen.

    Ein wirklich sauber auf 2k spielendes 12" Chassis is mir ueberhaupt noch keines untergekommen, bzw, fangen sie dann so knapp darueber zu schweindeln an, dass man selbst bei 48db/oct Trennung sich noch Reste davon einfaengt.

    cu
    martin
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Hallo Martin, erstmal Danke für die Antwort.

    Der LS sollte bis ca. 120 Hz runter können.
    2000 Hz sind wohl etwas übertrieben, ich wollte so bei 1700 / 1800 Hz trennen.
    Welche Chassis meinst du mit "nur unwesentlich teurer" ?
    Auf's Gewicht kommt es mir allerdings auch an, bin ja nicht mehr der Jüngste ;)
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.02.08   #4
    also ich kenn den deltalite, hatte auch eigentlich gestern schon geantwortet?!?! keine ahnung wos hin ist!

    wirklich sauber spielt er nicht bis 2khz....


    aber ich frage direkt vorweg:

    irgendwie geht mir 1,4" und 2khz trennfrequenz nicht zusammen?!?!

    das geht doch auch ne oktave tiefer bei 1x12 direktstrahlend?!
     
  5. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 21.02.08   #5
    Morgen,

    Ja, ich komm grad drauf, dass ich wieder davon ausgegangen bin, dass jeder EK's hat. Da lohnt ja Emmi wegen der Adam Hall'schen Preispolitik ´nicht wirklich. Wenn wir von VK reden, wirds mit Alternativen dann doch eng.

    Einen mit Messungen garnierten Vergleich von ein paar 12ern fuer Doppelbestueckung closed, gibts von Fabian im paforum. Also abgesehen vom Gewicht vielleicht, schlägt sich da der Kappa 12 angesichts des Preises doch sehr wacker.
    Ich selbst hab die NDL's, die sind fuer Neodym aber auch eher schwer und vor allem muss man sie tiefer trennen. Find halt, die klingen so ab 1200 bis 1400Hz nimmer wirklich schoen.

    OK, ich merk grad ich drifte immer mehr ab und wenn ich weiterschreibe, dann lande ich im naechsten Absatz bei Grundsatzdiskussionen zur Trennfrequenz, einer 1k€ neubestueckung, Vorwiderstaenden, und so weiter... :rolleyes:

    Aber vorsichtig formuliert - wenn du EK's kriegst, dann wuerd ich zb schon mal die 18sound Preisliste durchforsten. Der 12ND930 scheint sich recht brav zu verhalten.
    Beim Kappa12 weiss ich auch, dass er in der einen oder anderen beliebten Selbstbau Doppel12 im von dir angestrebten Bereich betrieben wird. ;)
    Das waer dann sogar billiger (ich glaub den hab ich schon fuer 75€ brutto gesehen) und bewaehrt.

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping