Erfahrungen mit Rollensattel

von Stratowski, 16.06.05.

  1. Stratowski

    Stratowski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 16.06.05   #1
    Hallo,
    könnt ihr mir eure Erfahrungen mit Rollensätteln mitteilen? Also funktioniert das Prinzip in der Praxis gut?
     
  2. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 17.06.05   #2
    Ich hab einen, der ist aber Kaputt, daher kann ich nur sagen funktioniert nicht gut, liegt aber daran das er wohl nicht der beste ist.
     
  3. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 17.06.05   #3
    Gelöscht.
     
  4. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 17.06.05   #4
    Wollte/Will mir demnächst auch einen kaufen, ist halt schonender für die Saiten und hat angeblich weniger Sustain.
     
  5. Stratowski

    Stratowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.06.05   #5
    Hallo,
    beim suchen in diesem Forum habe ich einen Beitrag gefunden in dem stand, dass das Metall ein besseres Sustain erzeugen würden (glaube sowieso nicht, dass ich da was merke).
    Das Schonen der Saiten find ich auch nicht so wichtig, weil bei mir die Saiten recht häufig reißen (an der Brücke).

    Ich frage deswegen, weil ich ne Stratocaster habe und sich die Gitarre eindeutig wegen zu hoher Reibung bei starken Tremolo verstimmt. Also wenn ich den Hebel einmal bis zum Anschlag runterdrücke, muss ich an den unteren 3 Saiten ziehen, damit sie wieder zurückrutschen. Dann stimmt die Gitarre wieder.
    mfg
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.06.05   #6
    Ich habe das mal ausprobiert. Es ist ein Riesenaufwand einen Rollensattel einzubauen, da Du dazu ja ein Stück vom Griffbrett wegfräsen mußt, um die Sattelmitte in die Nullbund-Position zu bringen. Obwohl ich wirklich gutes Werzeug besitze habe ich laut und deutlich mehrfach sehr unartige Wörter von mir gegeben! Es hat dann zwar am Ende geklappt doch der Effekt .....?

    Heute baue ich nur noch Knochensättel (www.rockinger.de) ein. Die lassen sich problemlos bearbeiten und die Saiten flutschen super.

    /V_Man
     
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.06.05   #7
    @stratowski

    Also wenn am Tremolo die Saiten reissen, taugen die Reiter nichts. Ist das eine Fender Stratocaster oder eine andere Marke? Vintage Tremolo oder FR?
    Gegebenenfalls gegen ein neues (gutes) austauschen.

    /V_Man
     
  8. Stratowski

    Stratowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.06.05   #8
    Hallo,
    habe ein L.R.Baggs Tremolo verbaut. Der Teil auf den Reitern, auf dem die Saiten aufliegen ist ein extra Teil, was sehr ordentlich verarbeitet ist.
    Das kann ich auch deswegen als Ursache ausschließen, da mit 2 weiteren (Floyd Rose Nachbau bei dem ich dann auch mal die Reiter nachgeschliffen habe und Fender Vintage) Brücken auch die Saiten gerissen sind (übrigens 011er). Ich vermute es liegt an der Spielweise.

    Was hasdu denn für einen Rollensattel? Den teuren von LSR? Kanndsu genauer beschreiben wieso Du nicht zufrieden bist?
    Ich würde mir, falls ich mir einen Rollensattel anschaffen sollte, den direkt in einen Warmoth-Hals mit einbauen lassen. Deswegen entfällt bei mir das Einbauen.
     
  9. Stratowski

    Stratowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.06.05   #9
    Kann man den LSR Sattel eigentlich nur mit 009-er Saiten spielen?
     
  10. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 26.06.05   #10
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 26.06.05   #11
    Also ich hab son Teil mal auf einer SG mit Bigsby-Tremolo gespielt. Wenn man da auch nur ein leichtes Vibrato gemacht hat, war das Teil sowas von verstimmt... das war nich mehr schön. Ob das jetzt natürlich nur an dem Sattel lag, kann ich nich sagen, aber ich persönlich würde mir lieber einen Earvana Sattel zulegen.
     
  12. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 26.06.05   #12
    08-13.
    Das Problem mit dem LSR ist, dass du keinen richtigen Andruck mehr hast, was unter Umständen scheppern zur Folge hat.
    Aber auch dafür gibts Abhilfe.
     
  13. Stratowski

    Stratowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 27.06.05   #13
    Danke an alle für die Antworten. Dann werde ich wohl einen Graphit- oder Knochensattel verbauen. Gibt ja schließlich einige Gitarren die so auch funktionieren.
    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping