erfahrungen rcf Lautsprecher/Membranen

von hitmen, 28.06.07.

  1. hitmen

    hitmen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #1
    Hallo, was haltet ihr den von rcf Lautsprechern oder besser gesagt den 18Zöllern von rcf? Taugen die für Großbeschallung was? Hab vor mir eigene Hornsubs zu bauen...eben mit rcf Bestückung. Dachte da an die LF18N401.

    Viele Grüße: great:
     
  2. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 28.06.07   #2
    Hi,

    yep, von RCF gibt´s jede Menge Taugliches für Grossbeschallung. PublicAudio beispielsweise setzen ne Menge davon ein.
    Daneben bietet RCF wohl auch noch Konstrukte aus alter Zeit an, wie den 18/851KN, der Bassisten schon als E-Bass-Chassis empfohlen wurde.

    Von der P.A.-Seite her kann man praktisch schon wählen ob man typische Produkte in Standart-Ausführung will, wie

    L18P200 einfach-zentrierter Langhub-Tieftöner (wie in den Hitec 118-Reflexboxen eingesetzt)

    oder die heftigen Teile mit Doppelzentrierung, die aber viel eher für schmalbandigen Betrieb in Mehrweganlagen bestimmt sind. Ausnahmen: den Ferrit-Versionen der neuen 18"-Tieftöner-Serien wird gutmütiges Verhalten bis fast 1 kHz bescheinigt - würde aber sicher eher selten so benutzt.

    Der LF18N401 ist wohl derzeit der langhubigste 18"ller von RCF. Möglicherweise steckt dieses Chassis in den neuen Doppelbandpässen (BP6) von RCF. Wäre auch meine erste Wahl, wenn es für das gesuchte Konstrukt passt. Bei mir ist das ein Rog Mogale X1 - Sub, wegen der tiefen B-Saite meines Basses.

    Im pa-forum.de und bei party-pa.de gibt es jede Menge dazu zu lesen. Vorsicht: jedes Forum hat so seine typischen laut schreibenden Vertreter, die eine bestimmte Linie propagieren ... ! :D Nicht unterkriegen lassen.

    Du hast doch sicher ne Vorstellung wozu´s gut sein soll, was damit beschallt werden soll und wie laut, richtig ?
     
  3. tidow

    tidow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Hannstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 28.06.07   #3
    RCF Ist OK.
    Werden auch überall repariert.
     
  4. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 28.06.07   #4
    Moinmoin,

    die RCF Chassis sind echt ordentlich. Der LF18N401 ist laut Datenblatt ein echt brauchbares Chassis. Du hast hier ganz klar den Gewichtsvorteil des Neodymmagneten, wobei das von RCF eingesetzte Material ein thermisch sehr stabiles Neodym ist, heißt der alte Physikbuchnachteil der abnehmenden Feldstärke schon bei geringeren Temperaturen ist mittlerweile raus. Bei etwa 120 Grad fällt der Wert grade mal um etwa 0,15 Henry und gewinnt fast 97 % bei Normaltemperatur zurück... Spielt bei einer Feldstärke von in diesem Fall etwa 1,2 Henry also nahezu keine Rolle. Zumal die Schwingspule den Magneten eh nie so stark aufheizen kann...
    Also soviel zur Theorie oder wie das hieß wenn nix geht und alle wissen wieso...
    Die Parameter lassen einiges erhoffen, ich denke das da in nem Bandpass oder Horngehäuse einiges gehen dürfte... Da die parameter dicht an die vorgesehenen Treiber rangehen, würd ich evtl. mal über dieses Gehäuse hier nachdenken: http://www.x-max.de/BPH118.htm . Das ist für einen ziemlich hohen Output bekannt und noch baubar...
    Reconekits für die RCF Chassis sind auch kein Problem, die gibts zu fairen Preisen. Andererseits gehen die auch eher selten kaputt... Damit sich RCF Treiber wegverknaddeln musste denen schon einiges zufügen oder kräftig mitm Schraubendreher abrutschen...
    Denk nur dran, dass so ein Treiber nach ner ernstzunehmenden Stufe schreit. Vielleicht mal die neuen DXP (z.b. 3600) von Nova testen, die scheint so ziemlich dicht an die LAB FP6400 angelehnt zu sein, kostet aber "NUR" etwa 2000 Euro.
    Versuch den mal, würd mich auch sehr interessieren, was die Praxis zu der Serie sagt...

    MfG, Scully
     
  5. hitmen

    hitmen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Hallo nochmal...

    erst mal danke für die Antworten. Ja klar weiß ich das. Die Subwoofer sollten möglichst laut, und bei der Lautstärke natürlich auch noch gut klingen. Verwende sie wie schon geschrieben in einem selbstbauhorngehäuse.....gehäusemaße T:100cm B:100cm H:55cm. Darin will ich 2 von den genannten rcf speakern im 45° winkel zueinander einbauen.

    Viele Grüße
     
  6. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 28.06.07   #6
    Moinmoin,

    haste das Gehäuse vorher mal simuliert oder ist das ausm Bauch heraus entstanden? So easy ist das mit nem Horn nämlich nicht zwingend...

    MfG, Scully
     
  7. hitmen

    hitmen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #7
    ich hab mich einfach mal hingesetzt und so meine ideen auf ein blatt gezeichnet. Bis ich schließlich auf diese genannte Horngeometrie gekommen bin. Ich lass die 2 Treiber in einer Druckkammer arbeiten.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #8
    was haste denn fürn horn?

    hyperbolisch? exponential? oder sogar tractrix :D?

    vorkammer?
    Bandpass?

    ventilation?
     
  9. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 29.06.07   #9
    Moinmoin,

    Es ging mir auch eher darum, ob du ein berechnetes Gehäsue mit einem definiertem Druckkammervolumen, mit dem die Chassis auch arbeiten benutzt, dir grade im Bassbereich mal gedanken über das Phasing zweier versetzter Treiber in einem Horngehäuse gedanken gemacht hast, so dass da nicht zwei Treiber gegeneinander arbeiten...
    Ein Basshorn mit zwei Treibern ist eh schon ungewöhnlich, sowas hat es glaub ich von Cerwin mal gegeben...
    Was ich damit sagen wollte, ist, dass grade ein funktionierendes Horngehäuse nicht unbedingt das Ergebniss von Zufall ist. Ich denke, dass man nach so einem Experiment ohne sich genau über das im klaren zu sein, was da passiert unter umständen nachher sehr ernüchtert bis enttäuscht sein könnte, sich da viel arbeit gemacht zu haben ohne das da was brauchbares bei raus kommt...
    Dazu dann noch, dass die Meinung umgeht, das solche Gehäuse nix taugen, was definitiv nicht stimmt, ein gut konstruiertes Horn ist nach wie vor eine der wirkungsvollsten Gehäusebauformen dies gibt.
    Wie Ede schon angedeutet hat ist das halt nicht so leicht wie man sich das vorstellt, und mit mal auf nen Blatt Papier gezeichnet fällst du da auf die Nase :-)

    MfG, Scully
     
  10. hitmen

    hitmen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #10
    Joa...so langsam ist das hier schon zu hoch für mich *g* Wie berechne ich den so ein Gehäuse? Von was ich auch keine ahnung hab ist was das für n Horn ist.....vielleicht ein Planarwaveguidehorn....hab mir die Geometrie etwas von dem dynacord F-18 PWH abgeschaut. Die druckkamemer hab ich etwa von der größe eines pse b81 subs gebaut..so einen besitze ich im moment noch. Die Kammer hat die maße B: 50cm t: 50 cm und H: 35 cm.

    Mfg
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #11
    planarwaveguide wohl eher nicht sonst wärest du genial!


    Es sei denn findige marketingstrategen würden es "planarwave" nennen wenn du 2 bässe koppeln könntest ;)
     
  12. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 29.06.07   #12
    Moinmoin,

    wenn du ein Planarwave gebaut hast, nehm ich auch eins :-)
    Aber mal im ernst, entweder nimmst du ein Gehäuse das es schon gibt und das für deinen Treiber geeignet ist, oder aber du besorgst dir (natürlich auf legalem Wege) ein Simulationsprogramm zum Lautsprecherbau, gibst die Thiele-Small-Parameter deines Chassis in die Eingabemaske ein und änderst so lange die Variablen, bis du das Gefühl hast, dass die dir angezeigten Kurven, die dein Gehäuse erreichen würde ungefähr in dem Level liegen, dass das Chassis auch können müsste (es gibt da leider nix, was dir einfach sagt: Bau soundso und das ist das optimale Gehäuse) und dann baust du das, wunderst dich, dass Theorie und Praxis so weit voneinander entfernt sind und beginnst mit Änderungen oder machst das ganze noch mal... Wie schon die Signatur eines anderen Forumusers hier sagt : Lautsprecher bauen ist genauso einfach wie zum Mond zu fliegen, du baust dir ne Rakete, steigst ein und fliegst los.

    MfG, Scully
     
  13. hitmen

    hitmen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #13
    mmhhh.... wie viel kostet den so ein programm? was für eins empfehlt ihr mir?

    Mfg
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.06.07   #14
    Ich glaube Du verstehst nicht was Dir die Kollegen hier durch die Blume sagen wollen.
    Selbst mit einem guten Programm(z.B AJ-Horn) oder ähnlichem lässt sich nicht so mir nichts Dir nichts eine Box bauen,egal welches Prinzip.
    Da gehört schon eine Menge Wissen und Erfahrung dazu,selbst Experten sind sich da manchmal nicht einig.
    Als Lektüre empfehle ich Dir das PA-Forum.
    Wenn Du auch nur 10% von dem verstehst von was die dort reden/schreiben dann kannst Du schon mal daran denken einen BR-Sub selbst zu entwerfen.
    Ansonsten kann ich Dir nur den Tipp geben einen bewährten Bauvorschlag 1:1 nach zubauen und selbst dort gibt es immer noch genug Schwierigkeiten.
     
  15. hitmen

    hitmen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #15
    Mmhhhhh..ich lass mich jetzt mal auf meine idee ein und schreib euch dann mal das ergebnis hier rein. Vielleicht gibts auch ne Überraschung und der Sub ist einfach überwältigend ;-) Dann Danke noch für eure behilflichen Antworten.

    Liebe Grüße:great:
     
  16. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 03.07.07   #16
    Hi,

    wenn Du Dich also demnach schon auf gross eingestellt hast könnte das Lab-Horn von Tom Danley etwas für Dich sein, 2 x 12" Eminence Lab woofer auf ein laaaanges Horn in einer Schachtel von 120x120xwasweissich cm, komplett dokumentiert, Pläne im web. :D

    Inspiron hat einige davon, las Dich beraten.

    Dokus hier

    http://www.prosoundweb.com/lsp/

    http://www.geocities.com/hulkss/LABsubWebPhotos/
     
Die Seite wird geladen...

mapping