Erfahrungen zu Endstufen (Reloop vs. DAP)

von CueMeX, 12.06.04.

  1. CueMeX

    CueMeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.04   #1
    Moin..
    Ich wollte mir in nächster Zeit eine Endstufe kaufen, da mein normaler Verstärker langsam aber sicher zu klein für die Partys wird.
    Da ich aber nich so viel Geld zur Verfühgung hab hba ich inzwischen 2 Endstufen ins Auge gefasst.
    Jetzt wollte ich noch ein paar Meinungen einholen oder ein paar Erfahrungen zu den Endstufen lesen.
    Der Kampf: ;)

    Reloop RPA-1900 vs. DAP Audio Palladium P-1200

    Hat jemand mit einer dieser Endstufen schon Erfahrungen gemacht oder Berichte gelesen?
    Ich wäre für Antworten sehr dankbar.

    MfG
    CueMeX
     
  2. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.06.04   #2
    Hoi

    Also nehm die DAP die is sicherlich besser mein Kumpel hat die ne Reloop ich mag die net die solln auch von den Schaltungen her der DAP unterlegen sein! Ich hab selber ne DAP und ich bin zufrieden damit nur es gibt kein Einschaltstrombegrenzer de sis bisschen Mist..
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.06.04   #3
    Hey,
    das ist genau das was was ich dir auch nahe legen möchte !
    Hier im Forum sind zahlreiche Posting´s zu Reloop und DAP vorhanden, lese dich einfach mal durch, dann beantwortet sich deine Frage von ganz allein !

    P.S.: Ich verschiebe deinen Thread mal ins Party Brett, da ist er besser aufgehoben.
     
  4. CueMeX

    CueMeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.04   #4
    So..
    Also zu der DAP Endstufe hab ich jetzt genug gelesen. Aber zu der Reloop Endstufe hab ich noch nix gefunden.
    Könnt ihr mir da noch mal ein Meinungsbild geben?

    MfG
    CueMeX
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 13.08.04   #5
    ich kann Dir nur sagen, dass wir bisher keine defekte hatten. Die Kunden scheinen zufrieden zu sein
     
  6. BjoeDa

    BjoeDa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.04   #6
    Zu Reloop kann ich nur sagen "Finger weg". Ein Kollege hatte sich eine Nagelneue gekauft und mich gebeten sie mal zu testen. Der Klang war nicht besonders, da bei Basslast das Dingen in die Knie ging. Nach etwa 40 min war schluss und das Dingen rauchte - frag mich nicht warum.
    Zuviel Plastik und billige Bauteile wurden verbaut. Deshalb sind die auch so billig (günstig).
    Ich bleib bei meiner Crest!
     
  7. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 14.08.04   #7
    also das von BjoeDa halt ich für übertrieben das war schlicht weg quälerei der endstufe! da hast du ihr was zugemutet was sie nicht kann! hab selbst eine reloop und bin trotzdem nicht begeistert! kann sie nicht empfehlen!

    mfg man
     
  8. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.04   #8
    Hallo...

    also die Ausführungen von BjoeDa halte ich auch für übertrieben. Geraucht hat auch die Reloop nach Stunden nicht, auch wenn sie etwas früher an Ihre Grenzen gerät als eine vergleichbare DAP.
    Habe diverse Amps verglichen. Reloop, DAP, T-Bone...
    Ich persönlich finde die DAP zwar besser als die Reloop aber man kann sie natürlich nicht mit Amps von Crest, RAM-Audio, QSC,... vergleichen!!!
    Habe seit ca. 2 Jahren Amp´s von DAP im Betrieb und sie spielen.
    Ich bevorzuge selbstverständlich auch andere Produkte wie eben z.B. QSC und RAM-Audio.
    Aber ein Vergleich ist natürlich nicht möglich. Es würde ja auch niemand einen Fiat Panda mit einem Mercedes SLK vergleichen.

    Die DAP Amps sind aber robuster als die Reloop Amps und laufen etwas stabieler. Vom Preis-/Leistungsverhältnis sind sie OK.
     
  9. jackflash

    jackflash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 26.11.04   #9
    ich kann nur sagen das reloop im algemeinen echt scheisse ist!!!!!billige teile, ausfälle und nach nen halben jahr isses im arsch!!!
     
  10. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 10.12.04   #10
    ich habe die DAP 1600 und 2 subs daran angeschlossen, die macht echt guten sound, und bie den tops kann man sich bei dem DAP klang auch nicht beklagen. Is auf jeden fall besser als Reloop. Aber unser Kolege hat schon recht, vergleichen mit, QSC, crown usw. kann man die nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping