Erfahrungen zu Pa2XPro

von Rumba33, 11.10.07.

  1. Rumba33

    Rumba33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Es wäre für mich interessant, hier Informationen über dieses neue Keyboard von KORG zu bekommen. Die Herstellerangaben sind dürftig, z.B. steht nichts über die Grösse der mitgelieferten Klangsamples.
    Besitzt schon jemand dieses Keyboard?
    Besten Dank
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 11.10.07   #2
    Hallo !

    Ich geh am Samstag zu einer Vorführung - danach kann ich dann berichten...

    ciao

    bluebox
     
  3. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Tag,

    gibts das denn überhaupt schon im Verkauf? Hab es zwar hier bei MS schon gesehn, aber hatte gedacht man müsste vorbestellen?


    LG,

    Cuth
     
  4. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 14.10.07   #4
    schau Dir doch mal auf der Webseite bei Korg http://www.korg.de/ das neue Korg TV an. da präsentiert der Jürgen Sartorius (Mister Music) das Teil.

    hier Korg bei Mister Music gibts auch etliche Infos auf seiner Seite
     
  5. Thomas Nossek

    Thomas Nossek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 14.10.07   #5
    Hallo Bluebox

    wie war denn die Vorführung des Pa2xpro ?

    Ich hatte das Pa1xpro. Zur Zeit bin ich beim Tyros2 gelandet.
    Klingt mit den SA Voices wirklich klasse.
    Mich zieht es aber wieder zu Korg. Der durchsetzungfähigere Sound
    und 76 leicht gewichtete Tasten ....Wenn die Krankheiten des PA1xpro behoben sind und
    vor allem die Styles runder laufen dann könne ich mir vorstellen wieder zu wechseln.

    Was sind deine Eindrücke und wer hat die Vorführung gemacht?

    Danke in vorraus für die Anwort.

    Grüße

    thomas
     
  6. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 15.10.07   #6
    Hallo !

    Die Vorführung hat Jürgen Satorius gemacht. Der hat beim letzten Forums-Treffen noch den Tyros2 vorgeführt....:rolleyes: Das ist ein netter Kerl und guter Mucker - fiel allerdings gegen Michel Voncken und vor allem Peter Baartmans doch etwas ab.

    Dass die Styles unrund laufen, kann ich nicht bestätigien - aber in 35 Min Demo kann man das ja eh nicht so genau beurteilen.
    Absolutes Plus: Orgel aus der Cx3 mit Fadern als Zugriegel - Da kommt Freude auf.
    Auch die ganze Sequenzer und mp3 Funktionen sind klasse - für den, ders wirklich braucht....
    Laut Jürgen ist auch ein Teil der Synhtie-Engine vom OASYS eingebaut, davon war bei der Demo allerdings nix zu hören.

    Ich denke, einen Wechsel von T2 zu Pa2x würde ich nicht machen, denn viel besser ist das PA2 sicher nicht. Es sei denn du bist von Tyros richtig abgenervt - was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann, und brauchst auch die ganzen zusätzlichen Features des Pa2. Lediglich die 61er-Tastatur des Tyros ist für mich ein "NoGo" genau wie beim "E-80".

    Den Unterschied zum Pa1 kann ich leider nicht beurteilen, da ich das Pa1 noch nie selbst gespielt habe.

    ciao

    bluebox
     
  7. Rumba33

    Rumba33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #7
    Musiker Lanze: Ich finde kein TV (ich denke, dass du damit ein Video meinst) auf der KORG-Heimseite. Nur das üblich Werbegesülze wie wieder einmal alles optimal ist.

    bluebox: Vielen Dank für deinen Bericht.

    Ich warte nun die Testberichte in den Fachzeitschriften ab. In der Tastenwelt soll es bereits einen haben.
     
  8. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 17.10.07   #8
    dann bist Du wahrscheinlich etwas blind.
    Unten links direkt neben " PA Software Center" springt es einen fast an[​IMG]
     
  9. Rumba33

    Rumba33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.07   #9
    Musiker Lanze

    Besten Dank für deine genauen Angaben für einen Blinden. J. Sartorius macht das hervorragend. Heute habe ich mir die Tastenwelt gekauft wo es einige Informationen hat. Ein umfassender Test ist allerdings nicht drin, Schwächen werden sehr wenige beschrieben. Auch im KEYBOARDS hat es nur einen Kurzbericht. Ich bin gespannt auf die angekündigten umfassenden Tests.
     
  10. bluedevil

    bluedevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    16
    Erstellt: 17.10.07   #10
    Hallo Rumba33!

    Nix für ungut, aber ich habe die Tastenwelt nun schon seit 2 Jahren abonniert und ich kann mich nicht erinnern, überhaupt schonmal über ein getestetes oder vorgestelltest Produkt etwas wirklich negatives gelesen haben. ;)

    Beispiel Bericht PSR S 900: Da stand nicht viel mehr drin, als das, was der Hersteller selbst über das Gerät angibt. Hätte auch ne Werbeannonce von Yamaha sein können. :p
    Auf solche Artikel würde ich also nicht allzuviel geben.

    Gruß
    Ronny
     
  11. Thomas Nossek

    Thomas Nossek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.10.07   #11
    Hallo Bluebox

    Danke für dein Bericht.

    War Jürgen Sartorius mal kurz bei Yamaha??
    Ich kenne Ihn nur Jahre lang von Technics und seit der letzten Messe von Korg.
    Gegen Baartmans hat kein Forfüher wirklich eine Chance. Jedenfalls in musikalischer hinsicht. Voncken ist Geschmackssache. Der bringt aber seit Jahren auch immer die selben Gags und zu 90% die selben Lieder.

    Mittlerweile gibt es ja genug Infos und Videos zum Pa2xpro.
    Ich werde mir das Teil erst mal Live anhören. Ist ja im Prinzip das selbe
    wie das PA800. Und da bemängel ich wie bei allen Korg Modellen einfach die
    vielen unbrauchbaren Styles. Wenn es das Softwarecenter nicht geben würde....
    Von den Werkstyles kann man nur ein Bruchteil verwenden. Jedenfalls für Oldies, Schlager
    Pop. Beim Tyros2 ist fast jeder Style einsetzbar.
    Dafür muß man am T2 sehr viel schrauben damit es auf der Bühne nicht nach Wohnzimmermucke klingt. Da kommt der Korg Sound wesentlich natürlicher und druckvoller rüber. Klingt einfach mehr nach Live.
    Das billige Plastikgehäuse des T2 ist auch sehr anfällig. Man muß schon höllisch aufpassen.
    Ist halt fürs Wohnzimmer gemacht....
    Wenn ich die richtigen Styles finde steht einem Wechsel nichts mehr im Wege.
    Nach Nach Roland G800/1000 5 Jahre , 9000pro (3JAhre) Pa1xpro(2JAhre) und nun Tyros2 (1Jahr) kann ich aus meiner Erfahrung sagen, dass das Korg bis jetzt den besten Sound auf die Bühne sowie die positiveren Reaktionen der Gäste gebracht hat.
    Und was auch wichtig ist... Meine Mitmusiker fanden mit Abstand das Pa1xpro
    am geilsten vom Sound.


    Gruß

    thomas
     
  12. Rumba33

    Rumba33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #12
    Bluedevil
    Interessanter Hinweis wegen den Tests in der Tastenwelt. Da ich sie bloss gelegentlich kaufe, habe ich das nicht bemerkt. Bei KEYS ist mir aufgefallen, dass die Tests sehr kurz sind. KEYBOARDS habe ich jahrelang abonniert aber dann abbestellt weil bloss noch vorwiegend Software besprochen wurde. Die Hardware-Tests waren aus meiner Sicht sehr objektiv, sofern man das bei Musik überhaupt sein kann. Ich werde also besser den KEYBOARDS-Test abwarten.
    Nach wie vor habe ich nun noch keine Angabe über die Grösse des Sample-ROMs der mitgelieferten Klänge. Ich sehe aber unterdessen, dass der musikalische und technische Fortschritt gegenüber älteren KORG-Produkten nicht gross ist. Vergleicht man die in die Gigabyte gehenden käuflichen Sample-Libraries mit den paar hundert Megabyte der aktuellen Top-Keyboards frage ich mich schon, wieso da Welten dazwischen sind. Auch würde ich erwarten, dass im User-Sample-RAM Bereich nichtflüchtiger FLASH-Speicher angeboten wird statt dem zeitfressenden immer neuen Laden der Samples.
    Auch die lächerlichen 40 GB Harddisk lassen auf die Abwesenheit wirklich aktueller Hardware schliessen.
     
  13. Thomas Nossek

    Thomas Nossek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 21.10.07   #13
    Hallo Rumba33

    Den jetzigen Stand der Technik werden wir in Entertainer Keyboards erst in den nächsten Jahren erwarten können. Man muß nur mal bedenken wie lange es gedauert hat, bis der USB Standard den Weg ins Keyboard geschafft hat

    Deshalb denke ich- für was braucht man denn heute eine größere Festplatteals 40MB? Selbst wenn ich stundenlang MP3´s für Pausenmusik oder Playbacks abspielen möchte, hunderte von Styles und Midis und noch Samples habe, krieg ich die Platte nicht voll.
    Das Pa2xpro, nimmt ja Gott sei Dank MP3 Files und nicht wie zB.Tyros2 nur unkompriemierte Wave Dateien, und selbst da reicht eine 40GB Festplatte locker aus. Außer man macht einen als DJ. Aber mal ehrlich..Welcher Keyboarder macht auch noch auf DJ und benutzt dazu das Keyboard? Das geht mit dem Laptop viel bequemer und besser.
    Ich spiele zur Zeit auch noch das Tyros2. Hab eine 80 GB Festplatte drin. davon sind noch73GB frei.
    Samples habe ich ca. 40MB . Sample Ram aufgerüstet auf 256MB .Diese werde ich bei dem spärlichen Angebot an Samples und den viel zu langen Ladezeiten nicht voll machen. Tyros2 bietet ja nur ein Sample Player der auch nur Wave Dateien verarbeiten kann. Korg hat wenigstens einen vollwertigen Sampler der auch andere Dateitypen (Akai usw. verarbeiten kann. Wobei es schwer sein wird bessere Samples zu finden die mit so wenig Speicher auskommen als die, die schon im Gerät vorhanden sind.
    Mehr Sinn macht da schon das Benutzen von gesampelten Drum Loops. Durch die Timeslice Funktion kann man das Syncron mit einem Styles laufen lassen. Wichtig auch grade für unsere türkischen Musiker, die ihre Oriental Drums brauchen.
    Wie auch immer...Was nutzt 1GB Sample Ram wenn es keine Samples gibt und der Ladevorgang zu lange dauert?
    Dann lieber "nur" 256 MB die ich nach belieben nutzen kann.

    Es werden noch einige Jahre ins Land ziehen, bis Entertainerkeyboards Klaviersamples von 500MB verarbeiten können wie zB das OASYS von Korg.

    So lange die E. Keyboards nicht´in der Lage sind mit den großen Datenmengen von Samples umzugehen, macht es auch keinen Sinn eine 300GB Festplatte und 1GB Sample Ram einzubauen.
    Das es ein Schuß ins Leere war, sieht man ja beim Tyros2. Nach fast 3 Jahren gibt es so gut wie kein Anbieter für Samples. Außer (Pemo). Yamaha selbst hat nur die Alpensounds rausgebracht. Außerdem ist das Tyros2 hauptsächlich als Homekeyboard für Hobbymusiker konzipiert. Diese nutzten meist nur ein Bruchteil der Möglichkeiten und können auch gut ohne Sampler, riesen Festplatte und aufwenigen Edit Funktionen für Sounds und Styles leben.

    Ich kenne Keyboarder die mit Korg i3 oder Yamaha PSR6700 duchs Land ziehen und trotzdem ihr Publikum ohne Samples und SA Voices glücklich machen.

    In diesem Sinne...

    Grüße

    Tommy

    PS: DIe Testberichte in Tastenwelt und Co sind meiner Meinung nach etwas ausfürlichere Herstellerangaben.
    Erfahrungsberichte in Foren bringen da schon mehr als solche "Tests" .:))
    Am besten ist immer noch, ab zum nächsten Musikgeschäft und selber testen.
    Gut und sehr hilfreich finde ich auch Demo Videos auf den Hompages der Hersteller. Wie zB. Korg TV oder die Yamaha Produktvideos mit Voncken oder Baartmans.
     
  14. Sartorius

    Sartorius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.07
    Zuletzt hier:
    25.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nah der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #14
    ...na wenn's nur "etwas" ist, bin ich ja ganz zufrieden :D
    Trotzdem Danke für die Blumen! :great:

    Gruß
    Jürgen
     
  15. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 04.11.07   #15
    Mit seiner neuesten Vorführung bei Korg TV des PA2XPro fällt aber jetzt der Michael gegen den Jürgen ab.....das ist jedenfalls meine persönliche Meinung.
    Beim Michael hat man manchmal das Gefühl das man gleich einschläft. ;)
     
  16. Thomas Nossek

    Thomas Nossek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 05.11.07   #16
    Ich kann auch nur nach vielen Messebesuchen bestätigen, dass Jürgen Sartorius
    es locker mit dem Michel aufnehmen kann.
    Wobei ich denke, dass man das nicht vergleichen darf. Gut sind sie alle.:great:
    Jeder hat aber einen anderen Humor, anderen Stil andere Titelauswahl usw.
    Ist meiner Meinung nach alles Geschmackssache.

    Grüße

    Tommy
     
  17. Rumba33

    Rumba33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #17
    Thomas, vielen Dank für deine Ausführungen. Da meine Geräte technisch schon recht veraltet sind, möchte ich nicht mehr jahrelang zuwarten. Aus den bisherigen Beiträgen entnehme ich also:
    KORG-->Viele unbrauchbare Styles auf meinem Interessengebiet (traditionellere Styles)
    TYROS 2--> Tolle Styles, aber leider nur 5 Oktaven.
    Ich konnte einmal das T2 im Laden ausprobieren. Massiv gestört hat mich die Tatsache, dass ich einen veränderten Sound nicht in einem User-Bereich unter dem gleichen Soundnamen abspeichern konnte sonndern nur unter einer Nummer. Da ich mir einen auf meine Vorstellungen angepassten Soundsatz im User-Bereich einrichten will, kann ich mir einen T2-Kauf nicht vorstellen.
     
  18. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 07.03.08   #18
    Fest steht:
    Alle 3 sind hervorragende Musiker !!!


    Ich hatte den PA1X pro und hatte ihn wegen zu vielen Mängeln
    in der Handhabung nicht im Liveeinsatz.

    Nun durfte ich den PA2X Pro austesten.

    Nicht mit dem alten Model zu vergleichen !

    HERVORRAGEND !!!
    schaut an der Messe unbedingt bei Jürgen rein.

    Grüsse Emanuel
     
  19. Rumba33

    Rumba33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #19
    emanuel
    Ich habe mir das Handbuch vom Pa2X Pro heruntergeladen und finde darin praktisch keine Angaben, wie man einen Sound editieren und speichern kann. Geht es Dir auch so?
     
  20. Thomas Nossek

    Thomas Nossek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 21.03.08   #20
    Es gibt noch eine Advanced Edit Anleitung die
    auf der CD (Beim Kauf dabei) enthalten ist.
    Diese ist bis jetzt leider nur in Englisch erschienen.

    Kann man auch auf www.korgpa.com runterladen.

    Ein Tip. Die alte Anleitung vom PA1xpro enthält auch ein Kapitel über Sampling, Time slice usw.
    Also einfach die Pa1x Anleitung runterladen. Ist zu 90% mit der Pa2xpro Version identisch und wenigstens auf deutsch.

    Warum man bei Korg für Pa2xpro oder Pa800 nur noch eine englische Version auf CD bekommt ist mir ein Rätsel. Grade dieses Kapitel braucht viel Einarbeitung und Grundwissen.

    Grüße

    Tommy
     
Die Seite wird geladen...

mapping