erfahrungsbericht UF5/8 masterbretter

von Everest2002, 19.06.05.

  1. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.06.05   #1
    war@amptown und hab UF5/8 angetestet
    zum UF8:
    tolle tastatur schön zum einspielen von piano sachen und rhodes sachen
    leider für einspielung für drums eher ungeeinet aber dafür gibts es pads (pad ist vorhanden)

    desweiteren kann man damit gute läufe spielen. sliden oder glissendos machen ist schwer aber es geht...im allen eine sehr gute 88er tastatur für einen guten preis..

    zum UF5
    angeblich die gleiche tastatur wie das UF7 gute synthi tastatur auch gut geeinet für das einspielen von drums und schnellen sythesizer sachen.
    das gegühl ist gut und die tastatur ,nach meiner meinung, einen gute gewichtung.

    FAZIT:
    würde eher zur UF8 greifen, muss mir aber oberlegen was ich primär mach

    EDIT:
    primär:
    einspielen von sythesizern in cubase,spricht trance/goa erzeugen
    sekundär:
    ab und zu als aushilfskeyboader in einer band spielen.
    stil: rock/pop und wenig Jazz.

    naja
     
  2. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 23.06.05   #2
    Wenn du ein Tipp möchtest, das beste ist natürlich immer beides :)

    Ansonsten würde ich aufs deinen primären Einsatz achten - und der spricht eher für eine leichtere Gewichtung ala CF7 (auch zum Schleppen...).

    Da die CME-Serie sehr schwer und groß ist (verhältnismäßig), ist sie schon eher was zum zuhause oder im Proberaum fest installiert spielen. Schad eigentlich.
     
  3. Everest2002

    Everest2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.06.05   #3
    nunja schwac bin ich nicht
    naja hast du zufälliger weise so ein teil
    und könnte mir eventuel auch empfehlen was für ein koffer ich nehmen soll für diese teile
     
  4. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.06.05   #4
    Nein, aber ich spiele auch leicht gewichtete Tastaturen und Hammertastaturen. Und vorm PC hab ich ne Hammertastatur, was ich beim Einspielen in Cubase oft nicht so gut finde - außer eben bei Pianosachen. Da tut man sich mit einer leicht gewichteten einfach besser - vorallem bei Sythiesounds.

    Koffer hab ich Maßanfertigungen machen lassen aus Kunststoff. Sind leichter als die Holzcases und genauso stabil. Aber bei einem 88-Tasten Teil musste selbst bei Kunststoff noch mit 10-11kg zusätzlich für den Koffer rechnen. Deswegen hab ich mir Rollen und einen Griff anbringen lassen, damit man den Koffer wie ein Trolly hinter sich herziehen kann. So ein Köfferchen kostet aber fast ein drittel soviel , wie das CME selber...also rund 200€.
     
  5. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.06.05   #5
    Nein, aber ich spiele auch leicht gewichtete Tastaturen und Hammertastaturen. Und vorm PC hab ich ne Hammertastatur, was ich beim Einspielen in Cubase oft nicht so gut finde - außer eben bei Pianosachen. Da tut man sich mit einer leicht gewichteten einfach besser - vorallem bei Sythiesounds.

    Koffer hab ich Maßanfertigungen machen lassen aus Kunststoff. Sind leichter als die Holzcases und genauso stabil. Aber bei einem 88-Tasten Teil musste selbst bei Kunststoff noch mit 10-11kg zusätzlich für den Koffer rechnen. Deswegen hab ich mir Rollen und einen Griff anbringen lassen, damit man den Koffer wie ein Trolly hinter sich herziehen kann. So ein Köfferchen kostet aber fast ein drittel soviel , wie das CME selber...also rund 200€.
     
  6. Everest2002

    Everest2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.06.05   #6
    aha nunja für gute sachen sollte man eine gute verpakcung haben....für meine amps hab ich ein rack was ca. 300 euro gekosete hat,nur wegen dem schutz
     
Die Seite wird geladen...

mapping