Ergänzung für H&K Quantum QC415 gesucht

von spichler, 02.09.07.

  1. spichler

    spichler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #1
    Hallo. Ich bin im Besitz einer Quantum QC415 Combo: https://www.thomann.de/de/hugheskettner_qc415_quantum_ebasscombo.htm
    Ich finde den Amp super, suche aber noch nach einer Ergänzungsbox, die den Sound auch bei schwacher PA in kleinen Clubs oder im Proberaum noch etwas abrunden und den Druck komplettieren soll. Ich weiß nur nicht genau, mit was für einer Box ich den Amp kompletieren soll.
    Ich dachte mir, dass der 1x15 der Combo mit einer 4x10 Box am besten kooperieren würde. Ins auge ist mir bisher die naheliegenste Variante gestochen: QS 410 PRO https://www.thomann.de/de/hugheskettner_qs_410_pro.htm

    Was würdet ihr als Ergänzung wählen. Hat wer Erfahrungen mit der Kombination die ich vor habe oder andere Vorschläge? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.



    MFG

    Mischa
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.09.07   #2
    das liegt nahe. die option hat mich bei meinem kleinen auch gereizt. der hat allerdings von haus aus 8ohm. wenn du die 4x10 seriell mit dem integrierten speaker betreibst (der andere speaker-out schaltet den internen ja stumm), hast du einen gesamtwiderstand von 4ohm+8ohm=12 ohm. dein amp m.w. 4.
    ich schätze, die h&k-boxen sind primär für die heads ausgelegt. und die haben z.b. einen impedanzregler.
    vll. ist die box (beim boardbetreiber übrigens über 100,00 günstiger) aber auch mit 4ohm lieferbar, oder ich mache mir zuviele gedanken über die leistung die ankommt ;)
     
  3. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 02.09.07   #3
    In vier Ohm gibts die Box meinem Wissen nach zwar nicht, aber die verbauten Lautsprecher müssten 8 Ohm haben, also könnte man die Box ideal auf 2 Ohm umlöten und zack hat man ein nahezu perfektes Stack!
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.09.07   #4
  5. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 03.09.07   #5
    Ich glaube du hast was falsch verstanden: Die Impedanz von interner + externer Box ergibt dann zusammen 6 Ohm, was also tendenziell eher ein noch bessere Impulsverhalten zur Folge hätte, als nur die vier Ohm der internen Box.

    Edit: Hab mir gerade mal die Bedienungsanleitung angeschaut: Wenn du wirklich zusätzlich eine 2 Ohm Box anschließen würdest, wäre umbedingt darauf zu achten, diese an Speaker Out A anzuschließen. Dies ist der serielle Anschluss.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.09.07   #6
    das sagte ich bereits ... der amp hat 4ohm und der speaker out b schaltet den internen stumm.

    und bin mir im anderen fall nicht unsicher (bis mich die "akuphysiker" eines besseren belehren ;) ), dass die "umgelötete box" sch**** klingen wird, weil die "pappen" das flattern kriegen.
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.09.07   #7
    Wir habe schon mal darüber diskutiert, hier: https://www.musiker-board.de/vb/ver...-haltet-ihr-hughes-u-kettner.html#post2203559 .

    Wenn ich das alles richtig verstehe, ist für den Amp tatsächlich entscheidend, welche Gesamtimpedanz er "sieht"; eine 2Ohm Box alleine wäre dann evtl. ein Problem.
    Bei 4-Ohm- und 2-Ohm-Box seriell, also 6 Ohm gesamt, sollte es aber weniger Probleme mit dem Dämpfungsverhalten geben.
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 04.09.07   #8
    Und wenn du den 2-Ohmer in die falsche Klinke schiebst -> Verabschiedet sich dein Amp :p
     
  9. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 04.09.07   #9
    Eben davon gehe ich auch aus. Sollte das falsch sein, darf mich ein kompetenter Mituser gerne verbessern.

    Wer so doof ist, ist selber Schuld!^^ (Ich sollte ruhig, sein könnte mir auch passieren wie ich mich kenne:D )
     
Die Seite wird geladen...

mapping