Ergonomische Instrumente

von BLA_BLA_BLA, 20.05.08.

  1. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Hallo

    Ich bin auf der Suche nach Instrumenten die besonders ergonomisch sind. Klavier ist ja schon mal nicht schlecht, verglichen mit Saiten- und Blasinstrumenten, aber auch nicht so toll, weil man ja je nach dem, ob man mehr im tiefen oder hellen Bereich den Oberkörper dreht und außerdem werden die Sehnen in der Hand belastet.

    Was ich noch nicht ausprobiert hab, aber denke dass sehr ergonomisch sein könnte, ist das Djembe und zwar weil man immer relativ regelmäßig abwechselnd mit links und recht schlägt und schön gerade sitz.

    Was denkt ihr dazu? Gibts es in der Beziehung von bessere Instrumente?
     
  2. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.05.08   #2
  3. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Hm das könnte sein, aber so sicher bin ich mir da auch nicht, wenn ich mir Videos bei Youtube anschau, dann schauen die Hände von den meisten ziemlich verkrampft aus und die Arme sind ja auch nicht grad parallel, des ist beim Djembe beispielsweise besser, denk ich.
     
  4. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 25.05.08   #4
    also rein von der ergonomie her, finde ich ein tenorsax eigentlich ziemlich perfekt... das mundstück kann genau auf mundhöhe justiert werden, man hält die hände schön locker und gerade nach vorne und kann alle bedienelemente ohne große fingerspreizungen erreichen...
     
  5. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 25.05.08   #5
    naja dann finde ich alt spielen schon bequemer als tenor spielen. das tenor kann man schlecht im sitzen spielen (oder besser gesagt: schlechter).
     
  6. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 25.05.08   #6
    hat er recht der mann.... da ich aber zuhause nur ein tenor habe, war mir das eher eingefallen und da ich nie im sitzen spiele, hab ich diesen aspekt nicht in betracht gezogen ;)
     
  7. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 25.05.08   #7
    Wie wärs mit Harfe? find ich auch recht ergonomisch
     
  8. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 25.05.08   #8
    ich dachte die harfisten haben beim spielen immer n krummen rücken?
     
  9. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.05.08   #9
    hm, geht eigentlich glaub ich...
    Man spielt halt leicht nach vorne gebeugt... um an die tiefen saiten zu kommen.
    Aber hände sind eigentlci hrecht ergonomisch
    zumal die harfe ja auch in richtung des körpers geneigt wird

    [​IMG]


    sieht doch bequem aus :D