Erhöter Verschleiß von Saiten normal?

von MusicAng3l, 04.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MusicAng3l

    MusicAng3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 04.06.18   #1
    Moin, ich spiele in der Regel die "normalen" Ddario 0.10 - 0.46er.

    Mir ist aber aufgefallen das diese nur um die 2 Wochen halten bei täglichen spiel a 1 - 2h und 2 1/2h probe 1mal die Woche.

    Übermäßigen Handschweiß habe ich nicht, meine Hand ist sogar eigentlich ziemlich trocken.

    Sonst habe ich vieles Probiert, über Elixir Polyweb welche sich aber auch relativ schnell "abgepellt" haben bis hin zu verschiedenen Ernie Ball's.

    An Pleks spiele ich von Jazz III minis bis hin zu 3mm Pleks.
    Mein Anschlag ist ziemlich Hart.

    Habt ihr Tipps woran das liegen kann? Oder ist das der normale verschleiß von "normalen" Saiten?

    Auch gerne alternativ Tipps zu Saiten.
    Gespielt wird Strat und Tele falls das hilft.
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.983
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 04.06.18   #2
    Wischt Du die Saiten nach dem Spielen ab? Nur mal mit 'nem trockenen Tuch drüber bringt schon eine Menge. Gibt auch Saitenpflegeprodukte, die hab ich mir aber immer erspart.

    Oder reißen die Saiten? Weil Du u.a. das Plek erwähnst.
     
  3. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 04.06.18   #3


    Reißen tuen sie nicht, nur ganz selten beim aufziehen.

    Abwischen tue ich da nichts, habe ich vor Jahren mal gemacht aber wieder aufgehört.. Warum auch immer...
     
  4. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    23.03.19
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.613
    Kekse:
    17.915
    Erstellt: 04.06.18   #4
    Was bedeutet dann genau "halten"?
    Da typische Problem ist Oberflächen-Korrosion. D.h. die Saiten werden stumpf bis rau und ein vernünftiges Spielen wird sehr erschwert.
    Oder etwas subtiler: Der Klang verändert sich nachteilig, bis dahin, dass die Intonation nicht mehr funktionier oder andere Gemeinheiten, wie Saitenschnarren/Sirren, obwohl die Saitenlage völlig ok ist.

    Erstes hängt zu einem Teil tatsächlich vom Gitarristen und auch der Legierung der Saiten ab. Es bedarf da nicht zwingend schwitziger Hände, damit die Saiten wegkorrodieren. Es kommt viel mehr darauf an, wie "sauer" das eigene Hautklima ist. Es handelt sich hier auch nicht unbedingt um "Rost" --> Eisen Oxid, sondern meist sind die Saiten schwarz belegt --> Sulfide. Ob Nickel Saiten da beständiger sind oder Stainless Steel hängt uU. wieder vom Hautschweißtyp ab.
    "Schuld" an der Korrosion ist IMO auch die schon ab Werk raue Oberfläche nach dem Saitenziehen.
    Ich nehme tatsächlich einen altes Tuch und ein Tropfen Edelstahlreiniger und poliere damit angelaufene Saiten blank (...daran zu hören, dass das beim Entlang-Wischen an den Saiten es zunächst "quietscht", das dann aber zunehmend lautlos wird. Dieses Quietschen hat man dann auch bei fabrikneuen Saiten!
    Durch diese Prozedur (Vorsicht, die Saite kann beim Polieren ziemlich heiß werden...) handelt man sich uU. anschließend beim Spielen schwarze Fingerkuppen ein, aber es braucht dann sehr viel länger, bis die die Saiten wieder stumpf werden. Das Verfahren funktioniert natürlich nur bei den unumsponnenen Saiten!

    Wenn die Saiten dann so fertig oder (im Falle der Bass Saiten) verdreckt sind, dass die nicht mehr richtig schwingen können, ist es Zeit die Drähte zu wechseln.

    Beschichtete Saiten sind zwar grundsätzlich etwas beständiger, bis sie anlaufen, dafür aber für mich dann auch nicht mehr in der oben beschriebenen Weise rettbar, weshalb ich beschichtete Saiten für eher ungünstig halte.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.389
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    2.607
    Erstellt: 26.06.18   #5
    Die Elixir Nanowebs und Optiwebs halten immer ca. 1 Jahr bei mir. Die D'addarios EXLs, die ich früher genutzt habe, musste ich auch alle 2-3 Wochen wechseln.
    Die Polywebs finde ich nicht gut, vielleicht solltest du die anderen beiden Produkte doch mal testen. Vorallem die Optiwebs kommen normalen Saiten im Spielgefühl sehr nah.
     
  6. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 26.06.18   #6
    Bin auf Optiweb gewechselt und bis jetzt halten sie:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.967
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.944
    Kekse:
    26.577
    Erstellt: 26.06.18   #7
    Optiweb halten auch ewig. Ich hab letztens an meiner Strat nach über einem Jahr die Optiweb getauscht - und festgestellt, dass sie am Sound absolut nichts eingebüsst hatten. Und ich hab auch einen eher harten Anschlag, mit 1,5er Plektren. Ich schone die Saiten sicher nicht.
    Was mir halt aufgefallen ist beim Wechseln ist, wieviel Schnodder sich am Griffbrett ansammelt, der halt nicht so oft gereinigt wird, wenn die Saiten drauf bleiben. :D

    Extra Pflege brauchen die Optiweb im übrigen nicht, Sachen wie Fast Fret sind sinnlos, da sie ja beschichtet sind. Am ehesten einfach mit einem trockenen Tuch abwischen, aber auch das ist eigentlich nicht notwendig.
     
  8. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 26.06.18   #8
    Nen Jahr ist schon lange.. hätte ich vielleicht vorher die Bünde neu abrichten lassen sollen.. :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.967
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.944
    Kekse:
    26.577
    Erstellt: 26.06.18   #9
    Du kannst sie natürlich früher wechseln. Aber wie gesagt: ich hab viel gespielt, hab einen harten Anschlag und trotzdem halten die Saiten quasi ewig. Ich halte sie für eine gute Investition, die sich ja auch rechnet, da du ja viel seltener wecheln musst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping