[Erkärung]: Den Tonaufbiegen??

von The anonymous, 20.08.07.

  1. The anonymous

    The anonymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hallo,
    ich bin rein zufällig über dieses forum gestolpert und hoffe das ihr mir ENDLICH helfen könnt (ich habe schon mehrere foren durch)
    Ich habe mir auf dieser Seite http://lordicted.piranho.de/tab/devilisaloser.htm die tabs angeschaut und frage mich jetzt was
    "bend string up a 1/4 note" heißt.
    Ich weiß zwar dass es auf deutsch so was wie "biegung des tons" heißt kann damit aber auch nicht viel mehr anfangen,
    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    lg
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 20.08.07   #2
    Benden ist ne ganz einfache Sache, das Grundprinzip liegt darin, dass du eben Töne erreichst, die es so nicht als "Bund zu greifen gibt". Du "bendest" indem du einfach die Saite richtung Boden oder Richtung decke verschiebst auf dem Griffbrett, dann wirst du merken, dass du durch die verschiedenen Saitenspannungen ein höherer Ton zusatnde kommt und es gibt eben den Full Bend der einen Ganzton beschreibt und einen 1/4-Bend ist dann eben nur ein Voertel einer Note!
    Hoffe ich habe es gut erklärt?
     
  3. doschdn

    doschdn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.08.07   #3
    [​IMG]
    Hier mal als Animation dargestellt. ;)
     
  4. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 20.08.07   #4
    Als Tipp: Wenn du die Saite "ziehst" hör dir vorher den Zielton an!
    Wenn du Beispielsweise die G-Saite im 8 Bund um nen Ganzton benden sollst, hör dir vorher den Ton im 10ten Bund (G Saite) an! Der ist halt nen Ganzton "höher" als der 8te.. Sonst bendest du entweder nicht hoch genug oder eben zu hoch.. Du musst den Ton möglichst gut treffen, da braucht man etwas Übung!

    Damit kann man auch sehr sehr weiche übergänge machen!

    Nen Viertelbend ist nur nen kleiner minimaler Bend der auch als "smear bend" (Laut Peter Fischer, ROck Guitar Secrets) bekannt ist! Also nur ganz leicht die Saite ziehen!

    Grüße
    Chaoz

    PS: Hoffe hab nix falsches erzählt ;)
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.08.07   #5
    wirklich nur sehr leicht, allzuschnell hat man da doch schon einen Halbton erwischt
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.08.07   #6
    ImTab vom Threadsteller gibt's noch eine kleine Besonderheit. Da geht's nämlich um das "Verschmutzen" von 3 Tönen gleichzeitig:

    E--------------
    H---------
    G---------
    D--6b--6-------
    A--6b--6--------
    D--6b--6---------

    Anschlagen und den auf die 3 Saiten fest aufgedrückten Zeigefinger ganz kurz einen Tick Richtung der höheren Saiten ziehen.
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.08.07   #7
    bei Jumbo Frets müsste es sogar reichen, die Saiten einfach "zu stark" zu drücken
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 21.08.07   #8
Die Seite wird geladen...

mapping