Ernie Ball Music Man---SAITEN---

von breidarn, 18.08.08.

  1. breidarn

    breidarn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hallo:)


    Habe nach langer Zeit meine Gitarre mal wieder aus ihrem Versteck geholt. Grins. Bin halt durch zu wenig Zeit zum klimpern kaum gekommen.

    Die Gitarre ist eine Ernie Ball Music Man OLP John Petrucci


    Am Wochenende ist mir die dünne E Saite gerissen. An für sich nichts schlimmes. Dan ich bei dieser Gitarre noch nie die Saien gewechselt hatte, wollte ich das eben machen.....
    Pustekuchen.....habe echt schon so viele Gitarren neu bespannt...aber noch eben keine mit dieser Mechanik !!!

    Meine Frage ist:

    Wer kann mir sagen, wie man die Saiten aufspannt, ohne das sich wieder alles löst und die Stimmung und der Halt der Saite weg ist?

    Hilfe.....


    LG Breidarn;)
     
  2. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 18.08.08   #2
    Was für Mechaniken sind denn auf der Gitarre drauf?
    Natürlich könnte ich kurz im Internet nachschauen, aber da DU ja schließlich um Hilfe bittest, könntest du auch vollständige Angaben machen. Dann hast du auch im Handumdrehen die gewünschte Antwort ;).

    Ach ja, der Thread-Titel ist auch eher ein Griff ins Klo :screwy:.
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 18.08.08   #3
    Hallo breidarn,

    Stimmmechaniken lassen sich in folgende Bauarten unterteilen:

    Gekapselte Mechaniken: Bei geschlossenen Mechaniken wird das innere System durchweg mit einem Metallgehäuse umschlossen. So kann kein Staub oder Dreck in das Innere der Mechanik gelangen und ist somit bestens geschützt. Sie sind selbst schmierend und so müssen sie nicht nachgeölt werden. Das Öl verhindert in einer Weise auch den Verschleiß der inneren Bauteile.
    Geschlossene Mechanilen: Hier wird die normal offene Mechanik lediglich von einer Kappe abgedeckt und ist nur ein grober Schutz gegen Staub und Dreck. Sie ist keine dicht abgeschlossene Mechanik.
    Offene Mechaniken: Bei offenen Mechaniken wird das innere System nicht geschützt und sie müssen daher auch mal nachgeölt werden, damit sie wieder flüssig laufen.
    Klemmmechniken: Mit Klemmmechaniken (oder Schließmechaniken, engl. = locking machine heads) geht das Aufziehen der Saiten noch schneller, da sie nur eingespannt werden müssen. So erspart man sich langes Kurbeln. Das Einklemmen der Saite variiert aber nach Hersteller.

    Die Gitarre müsste eine Art von Klemmmechaniken haben.

    Man sollte aber schon wissen, was für Teile sich an der Gitarre befinden. ;)

    Grüße

    -Silence-
     
  4. breidarn

    breidarn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Ja stimmt....also es sind Mechaniken, die nicht wie gewohnt über das bekannte Sysem gespannt werden, sondern man muss eine Schraue lösen, die Saite einführen, die Schraube zudrehen und dann wie gewohnt spannen. Eben das geht nicht, weil ich denke, das man die Saiten kurz einfädelt und dann abschneiden muss???? und dann dreht...Eben das geht nicht, denn beim Versuch jene Schraube mit der Saite fest zu bekommen, lockert sich eben diese.....

    http://www.youtube.com/watch?v=YXkPf2tZ_NU&feature=related
     
  5. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 18.08.08   #5
    Also ich versteh dein Problem immer noch nicht ganz, sorry (vielleicht liegt's an mir), aber ich versuch's trotzdem mal (weil du zumindest versucht hast dein Problem näher zu erläutern)... :rolleyes:

    Du scheinst Locking-Mechaniken (Klemmmechaniken) an deiner OLP zu haben. Da solltest du einfach die Schraube aufdrehen, die Saite durchfädeln und die Schraube wieder fest schrauben, bis die Saite feste gehalten wird (man muss eigentlich nicht weit aufdrehen zu Beginn, dann muss man am Ende auch nicht so lange zu drehen :)). Dadurch ersparst du dir lästiges Kurbeln und durch die wenigeren Umwicklungen wird die Gitarre stimmstabiler.

    Hier noch eine allgemeine Erklärung zum Saiten wechseln...
     
  6. breidarn

    breidarn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #6
    https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/270588-mein-erster-umbau-olp-petrucci.html

    http://img138.imageshack.us/my.php?image=bild0003cb2.jpg

    Diesen Link habe ich entnommen, aus einem beitrag aus diesem Forum....Da, wo die vielen Bilder sind ganz unten, da sieht man eventuell die Mechaniken....kaum zu erkennen von oben ist, das das so eine Schraube ist.....


    Hm, ich versuche es nochmal...grins.....
    Also, das ich die Saite in das Loch stecke und die Schraube zudrehe...Jepp....aber dann hält diese Schraube nicht...und...folglich beim weiteren drehen der Mechanik geht die Saite wieder an den ursprung fast zurück...und somit ist das Saitenbespannen hin...grrrrrrrrrrr

    Keine Ahnung was ich da falsch mache...gibt bestimmt nen trick....

    Habe gedacht, ich bekomme im Netzt ein Bild als Anleitung...bis jetzt leider erfolglos....Shit
     
  7. breidarn

    breidarn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #7
    Von HempyHemp
    Vielen Dank für Deine nette Hilfe...Da ich auch aus Deiner Stadt komme, würde ich mich gerne mal mit Dir eventuell unterhalten...Grins....
    Habe Dir über Dein kontaktformular auf Deiner Homepage geschrieben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping