Ernie Ball Saiten

von lampeg, 21.05.06.

  1. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Ich weiss ich bin bestimmt nicht der erste der danach fragt aber in der SuFu hab ich jetzt auf die schnelle nichts gefunden. Hat jemand erfahrungen mit diesen Saiten
    https://www.thomann.de/de/ernie_ball_eb2833.htm
    ???
    ich hatte vor die zu holen ich will einen sehr vielseitigen Ton haben für Rock Funk Ska und solche sachen sind dafür zu gebrauchen ?
     
  2. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 21.05.06   #2
    Heike, die Saitenexpertin schlechthin, wird dir bestimmt noch ne detailierte Erklärung geben können...:)
    Ich für meinen Teil hab diese Saiten ca. 2 Jahre lang regelmäßig gespielt, die Klangeigenschaften finde ich sehr gut, nur hatte ich immer das Gefühl, dass sie sehr schnell stumpf wurden und an Klang verloren.

    Vielseitig sind sie meiner Meinung nach auch, ich hatte jedenfalls beim Spielen von Funk, Jazz oder Rock immer das Gefühl, dass die Saiten gut passen.
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 22.05.06   #3
    Oje... so ist das, wenn man verschiedene Meinungen einholt :o Die sind härter, stärker und definierter als D'Addario XL (was so als Allzweck-Saite gelten würde). Höhen sehr gut, weniger voller Druck in Bass und Tiefmitten. Balance bei Standard-Sets nicht so gut (G härter, E schlapper als D und A), weswg. Hybrid-Set (.045 - .065 - .085 - .105) empfehlenswerter. Aber das war ja ohnehin das ausgesuchte. Gibt's übrigens beim saitenkatalog.de noch 5 ¢ billiger — abgesehen davon, daß es ideologisch stubenreiner ist, nicht auch noch einen Möchtegern-Monopolisten wie den Thomann dabei zu unterstützen, wenn er die Weltenherrschaft an sich reißen will :mad:

    Ist eben immer die Frage, mit welchem Sound man was spielen will. Von Ska habe ich keine Ahnung. Wenn man das mit Reggae-artigem Riesenbass spielen wollte, dann müßte ich leider abraten, denn dazu sind die viel zu hager (s.o.). Bei Funk ist es dagegen das andere Ende des Frequenzspektrums, das man ggf. mit Vorbehalten sehen müßte, zumindest wenn man slappen will und dabei gerne diese fein sirrenden Extrembrillanzen ("Feenstaub") hätte.

    Im Zweifelsfalle müßten wir uns nochmal ein bißchen über Wunschsounds und alternative Optionen unterhalten...
     
  4. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 24.05.06   #4
    Ich hab die grad oben drum werde ich mal meinen Senf hierzu abgeben:
    Fehlende Bässe sind mir nicht unbedingt aufgefallen, die Höhen kommen allerdings wirklich sehr gut. Klingt dadurch auch ein bisschen rauh (viel Höhen) was aber nicht unbedingt negativ auffällt, schon gar nicht wenn man Funk/Rock damit spielt. Insgesamt würde ich den Sound als drahtig, um nicht zu sagen mager beschreiben. Liegt vielleicht doch an zuwenig Druck untenrum wenn ichs mir recht überlege. Das "mager" sollte man aber nicht abwertend verstehen, ich meine eher klar und präzise und nicht wuchtig. Sowas in der Art. :) Sollte sich eigentlich ganz gut machen bei deiner Musikrichtung.
    Schlappe E-Saite kann ich bestätigen. (kein Hybrid-Satz) Stört mich aber nicht weiter, ich mag eh weiche Saiten. Scheppert halt ein bisschen wenn man fester zulangt. Macht mir nix. Ich mag das wenn mein Bass ein bisschen schnurrt. ;)
    Wenn du einen richtig fetten Sound in den unteren Registern willst wirds halt problematisch.

    lg
    gottfried
     
  5. Billie Jane

    Billie Jane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.06   #5
    ich spiel selber mit den hybrid slinky's oben und bin total zufrieden. eine schlappe e-saite wär mir auch noch nicht aufgefallen. der sound ist durch die doch gut ausgeprägten höhen ein bisserl "aggressiver" als bei den andren saiten, die ich so im lauf der zeit getestet hab. wenn du einen "brummenden" sound haben willst, dann würd ichs nicht empfehlen, ansonsten wüsst ich nix was gegen sie spricht.
     
  6. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 27.05.06   #6
    Spiele die Saiten auch, hab damit wohl (zumindest für den Bass) meinen Saitensatz gefunden.

    Ich finde sie spielen sich sehr angenehm, für meinen Sound (gut definierte Mitten, Bässe ein klein wenig raus, Höhen Standart) sorgen die Saiten für ein angenehmes Klangbild, das genau bringt was ich hören will, weil die Saiten genauso funktionieren (mitten- und höhenlastig).

    greetz

    M.U.Y.A.
     
Die Seite wird geladen...

mapping