Erstes großes Konzert, LTU-Arena

von MikS, 30.05.08.

  1. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 30.05.08   #1
    Ich gehe quasi als Geleitschutz mit einer Bekannten auf das Bruce Springsteen-Konzert in der LTU-Arena. Bei der Musik, die ich höre, sind nur normalerweise nie mehr als 5.000 Leute und dabei handelt es sich meist schon um Festivals mit mehreren Bühnen, Fußballfan usw bin ich auch nicht und Demos sind ja nicht wirklich vergleichbar, sprich: Ich kenne diese gigantischen Menschenmassen nicht. (65.000 Leute oder so etwas habe ich gelesen)

    Daher habe ich einige Fragen:

    1. Wir haben Karten für den Innenraum, Stehplatz. Mehr steht da nicht drauf. Heißt das, wir können bis vor die Bühne? Ich habe den Anspruch, dass ich bei jedem Konzert nicht weiter als 5. Reihe vor der Bühne bin, also will ich nicht 8 Stunden vorher da sein, um dann doch nur im hinteren Block zu stehen.

    2. Auf den Karten steht rechts was von "Rheinbahn"... Sind das gültige Zugtickets für Hin- und Rückfahrt?

    3. Aufnahmegeräte sind verboten. Kann ich davon ausgehen, dass jemand sich die Rechte für die Aufnahmen gesichert hat; also dass ich eventuell auf irgendwelchen Aufnahmen sein werde?

    3.a: Mein blödes Handy hat eine Kamera mit drin (gibts noch welche ohne), wenn man sie als solche bezeichnen möchte. Also sie kann im groben Bild- und Toninformationen festhalten, auch wenn sie danach kaum noch zu erkennen sind. Dennoch würde mir das Mitführen von dem Ding einige Mühe ersparen, falls man sich mal im Gedränge verliert.
    Drücken die bei sowas ein Auge zu oder wird das genauso aussortiert?

    4. Durchsuchen die einen am Eingang? Darf man Getränke/Nahrung mitnehmen?


    5. Falls es sonst irgendwelche gravierenden Unterschiede zu Underground- und Szene-Konzerten gibt, bitte mitteilen, ich geh da etwas sehr unwissend rein.


    MfG
     
  2. soldier360

    soldier360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.05.08   #2
    1. Wenn du in den vorderen Reihen sein möchtest, muss du garantiert 1-2 Stunden früher da sein.

    2. Weiß nicht.

    3. Mein Handy wurde noch nie aussortiert, Kameras sind meist auf solch Großveranstaltungen nicht erlaubt und werden aussortiert.
    Aber Handys sind eigentlich (fast) immer ok, egal ob die eine Kamera haben oder nicht. Aber falls du beim fotografieren mit Handy erwischt wirst, wirst du meist ermahnt.

    4. Nicht immer wird man kontrolliert. Du darfst Capri Sonne und Tetra Packs mit nehm, diese müssen aber noch original verschlossen sein. Glas Flaschen werden aussortiert. Essen kannst du mitnehm, kommt aber drauf an was. Möglichst Original verschlossen.

    5. -
     
  3. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 01.06.08   #3
    Haha, ja wenn du n Räumkommando mitnimmst oder dich solang nich duscht das dir die Leute freiweillig ausm Weg gehn.


    Erkundig dich bei dem bei dem du das ticket gekauft hast oder auf der Website des Veranstalters, jedoch schätz ich das wenn du in unmittelbarer
    Umgebung wohnst die antwort ja lauten dürfte.

    Muss nicht sein, ist aber äußerst gut möglich, auch wenn jetzt sicher auf der Konzertdvd riesengroße Pfeile eingefügt werden die auf dich zeigen.


    Naaa, sowas kannst immer behalten, wie gesagt die Aufnahmen sind so grottig das sich damit kein geld verdienen lässt.

    Davon ist auszugehen, wenn Getränke erlaubt sind dann warscheinlich nur in Pappkartons damit du Brucie nix an den kopf werfen darfst. Essen?? Wer isst denns chon groß auf nem Konzert, aber da wirds warscheinlich weniger Probleme geben.


    hmm jo, anscheindn hast du wirklich keine Ahnung worauf du dich da eingelassen hast, solche Mega Konzerte sind meistens relativ nervenaufreibend, schweißtreibend und für jemanden der n Problem mit vielen menschen auf einem fleck hat meistens gar nicht zu empfehlen. Aber geh hin, schaus dir an, dann kannst du nächstes mal wissen und dankend ablehnen. Trotzdem auf jeden Fall ne erfahrung die man gemacht haben sollte.
     
  4. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 01.06.08   #4
    1) Kann auch auf die Location ankommen. Möglicherweise gibt's da auch Brandschutzbestimmungen etc. wodurch verschiedene Teile des Stehplatzes abgetrennt werden und nur ne jeweils bestimmte Menge an Leuten z.B. direkt vor die Bühne darf.
    Wenn dem so ist, wirst du locker einige Stunden vorher da sein müssen...

    3) Aufnahmen sind eigentlich generell verboten, auch wenn sich niemand besonderes die Rechte gesichert hat. Das machen die Jungs, damit DU kein Geld damit verdienst.
    Oft gilt auch die Regel "Keine Kameras mit auswechselbarem Objektiv", mit normalen Digicams kommt man dann meistens durch, sofern man sie nicht allzu offen mit sich trägt.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.06.08   #5
    Ja. Aber alle anderen mit der selben Kartenkategorie wollen das auch. Der frühe Vogel fängt den Wurm ;)
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 01.06.08   #6
    hm, in letzter zeit haben sich auch "front of stage" tickets eingebürgert. (weis nicht obs da auch so ist) das heißt mit nem normalen innenraunticket kommt man, egal wie früh man da ist nicht bis vor die bühne. da ist dann der innerraum nochmal ca.20m vor der bühne abgetrennt. es wird halt abkassiert wo's geht.
    derdaniel
     
  7. MikS

    MikS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 02.06.08   #7
    Erstmal Danke für die Antworten.

    Ich werde mal für die paar offenen Dinge den Veranstalter anschreiben, mit etwas Glück gibt der eine Antwort und mit noch mehr Glück ist diese dann auch brauchbar. (Kenne sonst halt nur Amateurfans, die spontan Veranstalter werden und dauerbetrunken nur Location und Bands zusammenbringen wollen)


    Und ich habe mir wirklich dafür 2 Tage frei genommen, damit ich schon morgens hinfahren kann. Also es ist schon so gedacht, dass wir 8 Stunden vorher auf der Matte stehen. Ich kann Leute nie verstehen, die aus der 30. Reihe (und das scheint dann ja relativ nah dran zu sein) einen winzigen Punkt anschauen und verzerrte Akustik erleben dürfen. Da sind mir über 70 Euro pro Karte wirklich zu viel für.
    Man kann ja hoffentlich an der Schlange davor abschätzen, ob man noch ein paar Stunden durch die Stadt wandern kann oder nicht.
     
  8. Born2Run

    Born2Run Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    56
    Erstellt: 10.06.08   #8
    1. Ja, wenn du es schaffst, kommst du bis an die Bühne, du musst dich aber drauf einstellen, dass gegen Mittag sich schon einige Leute eingefunden haben werden. Iich würd also schon ein bisschen früher kommen ;).

    2. Du darfst im gesamten VRR-Gebiet 3 Stunden vor und nach dem Konzert mit U- und S-Bahn fahren.

    3. Verlass dich drauf, es wird Aufnahmen geben. ;)

    3.a Ist kein Problem, kleine Kameras kriegt man meistens auch mit rein.

    4. Grundsätzlich ja, aber wie es konkert aussieht weiß ich nicht.


    Ach ja, Front-of-Stage-Tickets gibt es bei Bon Jovi (750 € !!!) aber nicht bei Bruce Springsteen.:rolleyes:
     
  9. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.06.08   #9
    Ist das dein Ernst?!? 750€ damit man ganz vorne stehen darf?!?! :eek::screwy::eek:
    Haben die eigentlich den Arsch offen, wer verlangt den ernsthaft 750€ für ein Konzert ( Ja, auch für Bon Jovi in der ersten Reihe ist das eindeutig zu viel!!! :mad:)???? Ich glaub bei denen hackts!!
    Also Bon Jovi ist zwar nicht meine Musik, aber selbst wenn es so wäre, dann wäre diese Unverschämtheit für mich ein Grund, in Zukunft grundsätzlich kein Bon Jovi Konzert mehr zu besuchen. Einfach unfassbar!! :mad:

    Johnny-F
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.06.08   #10
    Musik ist eben auch Ware und Geschäft. Damit werden manche halt in kurzer Zeit märchenhaft reich. Und da es gibt halt offenbar Leute gibt, die bereit und der Lage sind, für exklusive Plätze exklusiv zu zahlen, bietet man sie halt an. Der eine kauft VW Passat, der andere Ferrari und holt sich seine Cola beim Juwelier.

    In einer freien Wirtschaft darf jeder anbieten, was er möchte und jeder hat die freie Entscheidung, es zu kaufen oder nicht.

    Hier wohnt übrigens Jon BOn Jovi

    http://maps.live.com/default.aspx?v...t=-90&dir=0&alt=-1000&scene=8311868&encType=1

    ... und dieses bescheidene Anwesen mit nur 120 Zimmern kaufte Beatle George Harrison im zarten Alter von 26 Jahren:

    http://virtualglobetrotting.com/pic/3865.jpg
     
  11. MikS

    MikS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 11.06.08   #11
    Ich fand die 70 Euro für eine Karte schon hoch, allerdings kann ich nicht beurteilen, was da an Kosten zusammenkommt. Ist nunmal überhaupt nicht mehr mit 5 befreundete Sanis anrufen, 3 Dixie-Klos hinstellen und kurz vorher als Privatfeier anmelden zu vergleichen.

    Kenne jetzt nicht wirklich viel von Bruce Springsteen, aber er singt doch nunmal häufig über den "Alltag des kleinen Mannes"; wenn er das kommerziell so ausschlachten würde, hätte er doch jede Glaubwürdigkeit verloren.

    Ich bleibe lieber dabei, meine Musik zu verschenken oder zum Teil gar nicht erst zu veröffentlichen. Wer Lieder in der Absicht schreibt, dass sie sich gut verkaufen, ruiniert mir nur den Spaß an der Musik.


    Haben denn die Beatles oder Bon Jovi nie diese soziale/liberale Einstellung zwischen "Nieder mit dem Kapitalismus" und "Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer" vertreten? Wenn doch, dann können sie doch nur schwer rechtfertigen, wie sie ihre Mittel einsetzen, oder?
     
  12. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.06.08   #12
    Ich könnte es ja noch "verstehen", wenn man für die 750€ einen eigenen Logenplatz bekommt, mit eigenem Kellner und Kaviarbuffet und Champagner oder so, aber wer zahlt den 750€, damit er zusammengedrängt zwischen lauter schwitzenden Menschen stehen darf??
     
  13. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 11.06.08   #13
    Habe mal google bemüht, dass spuckt dann einen Preis von 70€ aus! Wenn man überlegt, dass denke ich eine normale Karte 50€ kostet, finde ich es zwar auch dreist, aber nicht soo schlimm.
    Du meinst wahrscheinlich ne Front-of-Stage Eventreise! Die werden immer von eventim angeboten und da bekommt man auch allen möglichen scheiß, wobei ich das für überflüssig halte. Aber selbst die kosten um die 100-300€.
    Ich frage mich, wo diese zahl von 750€ herkommt.
     
  14. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 11.06.08   #14
    Naja wenn das die anderen da vorne auch bezahlen müssen, wird da wohl eher weniger gedrängt und geschwitzt :D
     
  15. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.06.08   #15
    Stimmt auch wieder :D Da lohnt es sich schon fast wieder, schließlich kann man dann mit Klapphocker oder Picknickdecke kommen, und es sich so richtig gemütlich machen. Dazu noch ein paar Kerzen und ein guter Rotwein, fertig :D:rolleyes:

    Johnny-F
     
  16. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 21.06.08   #16
    ..ich weiß das mein Beitrag zu spät kommt. War übrigens auch am Konzert.
    Nur mal so zwecks "In Front of Stage " Tickets. Und zwecks Springsteen Konzert.
    Normalerweise ist es beim Boss so, das sich wie bei anderen auch die harten Fans schon am frühen Nachmittag vor der Halle,Arena usw. tummeln. Die erhalten dann eine Nummer oder ein Band. Regelmäßig wird kontrolliert ob die Personen noch da sind. Damit keiner seine Nummer abholt und sich dann wieder ins Hotel schlafen legt.
    Wer dann durchhält darf am Konzert in einen abgesperrten Bereich vor die Bühne.
    So werden die die den ganzen Tag ausharren nicht einfach bei Konzertbeginn überrannt. Von einem Aufpreis für diesen "Fanservice" ist mir nichts bekannt.
    Bye Chris
     
  17. MikS

    MikS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 21.06.08   #17
    Ja, war bei uns auch so, hat sich also zumindest gelohnt, dass wir so früh da waren. War nur etwas nervig, dass die Sonne einem stundenlang auf den Haaren brannte, zum ersten Mal kam mir die Idee, die mal zu färben. Trotzdem waren die Leute zutiefst schockiert, dass es mein erstes Konzert bei ihm war. 2/3 der Leute da schienen ja mindestens 1000 Km entfernt zu wohnen und ihn mindestens 15 mal live gesehen zu haben.

    Die 2 Stromausfälle waren recht unterhaltsam und ich war beeindruckt, wie fit der mit seinen fast 60 noch auf der Bühne rumgehopst ist.
    Im Gegenzug kann man die Security euphemistisch noch als dumm und stur bezeichnen... Eine leere Treppe zur Hälfte mit 2 Personen absperren und nur in eine Richtung begehen lassen, obwohl in den nächsten 5 minuten wohl kein Zweiter dort entlang kommen wird mutet etwas komisch an... Naja, wird hoffentlich schon alles irgendeinen Sinn gemacht haben, den ich einfach nur nicht sah.

    Aber versteh ich das richtig: Der spielt seit Jahrzehnten auf dieser alten Telecaster und schmeißt die trotzdem öfter mal so durch die Gegend bzw schmeißt sich damit ins Publikum usw? Mutiger Mensch...