Erstes Zeichen der neuen Modellergeneration!

von phi, 24.05.07.

  1. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Ich hab vor kurzem auf Ultimate-Guitar ein interessantes Interview mit Linkin Park Gitarrist Brad Delson gelesen, in dem es auch um das Equipment geht, dass er im Studio verwendet, und wie er die Sounds Live umsetzten wird.

    Dabei ist auch die Rede von neuen "Randall Tube Emulators", die anscheinende waschechte Röhrenmodeller sein sollen!

    Es scheint als stünde die neue Modellergeneration schon in den Startlöchern, und diesmal scheint es noch viel interessanter zu werden!

    Hier ein Auszug:

    When it comes to touring the album how will you go about recreating the sounds you got on the album in the live environment?

    That is a great question. The problem is using all these kinds of different amps, a lot of them are rare and old and so they’re delicate. And because we have multiple rigs, we also have to have back-ups. It is really impossible to incorporate these amps into our live rig. So I was thinking ‘how are we going to do this? It could be so expensive and it could be unreliable’. And I found this incredible solution. Randall is making this new guitar tube emulator. It is an amp emulator that has actual tubes inbuilt into it, 6” inches wide and about an inch tall. And I basically fill a rack with these different types of Randall tube emulators and what I’ve been able to do is dial in all the sounds. So I’ve got basically the Soldano, the Hi-Watt and the JCM800, all the amps that I used in the studio, I’ve got those tones down in my rack via these tube emulators. And I can switch between them in my pedal board during different songs.


    Hat von euch schon jemand davon gehört?

    lg Phi
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  3. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 24.05.07   #3
  4. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 24.05.07   #4
    D.h. doch nur, dass er jetzt von einer anderen Firma Geld/Equipment bekommt, für das was er sagt und spielt...
    Also mal wieder nen schöner marketing-zug.
     
  5. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 24.05.07   #5
    :D dachte mir auch grad: werbe-alarm :rolleyes:

    ich weiß ja nicht wie es auf dem neuen album aussieht - aber wenn der typ schon auf den vorherigen lp-alben so viel unterschiedliches, altes, vintagezeug verwendet hat, muss er unglaublich talentiert sein.
    ich stelle es mir nämlich sehr schwierig vor, jeden dieser amps so einzustellen, dass er im endeffekt wie eine riesengroße matschwand klingt.
     
  6. Fragile_Rocker

    Fragile_Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 24.05.07   #6
    Hey phi!
    Spiele selber seit über nem Jahr ein Randall-Modul topteil und bin sehr sehr zufrieden. Echt ein klasses Prinzip. In meinen Ohren klingen sie natürlich nicht so genial wie die Originale, aber so ein Variabilität in einem Amp oder Rack bekommst du sonst nicht.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.05.07   #7
    Nur so mal für Halbdoofe zum Mitschreiben:

    Modeller-amps sind meines Wissens amps, die auf digitalem Weg analog erzeugte sounds nachempfinden/erzeugen.

    So wie es hier beschrieben wird, handelt es sich beim Randell um einen komplexen Röhren-amp, bei dem die sounds analog erzeugt werden, aber die Röhren so kombiniert werden können, dass sie verschiedene Röhren-amp-sounds erzeugen können.

    Richtig, falsch oder halbe-halbe?
     
  8. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 24.05.07   #8
    laut Randall-Homepage, ist die serie wohl in zusammenarbeit mit Egnater entstanden: "The Ultimate Rack and Recording Tool! Randall Amplifiers and legendary amp guru Bruce Egnater have joined forces in designing the MTS series."
     
  9. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 24.05.07   #9
    habe nie gesagt, dass er gut spielt, bzw. dass ich fanboy wäre ;):rolleyes:

    der sound am neuen album ist übrigens ziemlich gut

    dachte übrigens, dass es sich hier um etwas neues handelt, wusste nicht dass die wechselpreamps auch alleine funktionieren...
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 24.05.07   #10
    Das tun sie auch nicht, du brauchst schon entweder das passende Topteil, den Combo oder den Preamp, um die Teile aufzunehmen.



    Das Konzept des "anlogen Roehrenmodelling" hat imho seinerzeit Hughes and Kettner mit dem Triamp gebastelt, bzw. den Job auch sehr gut gemacht.


    So oder so: auch wenn ein Herr R. und diverse andere Spezialisten der Ansicht sind, dass es analoge Schaltkreise braucht.... ich will nicht wissen wieviele Guitar-Heroes mittlerweile auch im Studio auf digitale Amps setzen (egal ob Hardware oder Software), und ein Modelling mit Roehren.... naja.... wer es denn wirklich hoert und spuert. Ich wuerde meine Gitarren nicht darauf verwetten.
     
  11. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 25.05.07   #11
    das wollte ich dir nicht unterstellen, tut mir leid wenn es so rübergekommen ist. ich fand es nur komisch, gerade von diesem gitarristen zu hören wie toll er seine hundert unterschiedlichen sounds mit diesem genialen neuen randall zeug (unbedingt kaufen!!111) erstellen kann... wenn das, was ich bisher von ihm gehört habe, nur nach einheitsmatsch klingt.
    das neue album hab ich bisher nicht gehört, also kann ich nur von den letzten zwei sprechen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping