Erweiterung im Subwoofer-Bereich

von Harry, 20.06.05.

  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 20.06.05   #1
    ich bin zwar jetzt schon länger im Forum und poste recht eifrig mit, aber wir zerbrechen uns grad wirklich den Kopf wegen einer Erweiterung im Subwoofer-Bereich und bitte um Unterstützung.
    Wie vielleicht bekannt, spiele ich u.a. auch in einer Blaskapelle - die Gigs werden größer und wir kommen an die Grenzen der PA.
    Derzeit ist nur folgendes im Einsatz:
    2x Dynacord Tops 15/3 (hab leider keinen Link - die sind etwas älter) - hier die Nachfolger:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Dynacord_CP_153.htm
    2x Eliminator Subwoofer
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Electro_Voice_Eliminator_i_SE.htm
    1x QSC-Endstufe RMX2450
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/QSC_RMX2450_Endstufe.htm

    das ganze läuft natürlich passiv.

    Die Anlage klingt sauber aber logischerweise fehlt untenrum der Druck, um z.B. in einem Festzelt mit 1000 Leuten zu spielen. Ich möchte betonen, dass es sich nicht um laute Rockmusik handelt, sondern um gepflegte Blasmusik. Es darf jedoch auch bei diesem Publikum im Bauch kitzeln.

    Ich stelle mir vor: eine aktive Trennung zwischen Bass und Tops, 2 weitere Subs - eventuell sogar das gleiche Pärchen Eliminator nochmal, wenn es Sinn macht. Das genehmigte Budget liegt bei ca. 2500 Euro.

    Was meint ihr ? Bitte gebt Vorschläge - bin für alles offen.

    (Bitte keine Postings wie: "ach du liebe Zeit - wieso habt ihr denn die Elis?" - oder "die Endstufe ist ja eh viel zu klein" - es handelt sich hier um im Laufe der Zeit gewachsene Strukturen mit Equipment, welches "vor meiner Zeit" angeschafft wurde und damit müssen wir leben)

    edit: ahh nochwas - von dem vorhandenen Equipment würd ich nur im äussersten Notfall was verkaufen. Weil das wäre mir völlig zuwider. Also nur, wenns gar net anders geht....
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 20.06.05   #2
    ich halte Deine Idee für durchaus geeignet. Vor allem die aktiv Trennung erlaubt den effizienteren Einsatz des bisherigen Woofers. Wenn Du dann noch die doppelte Menge Woofer hinstellst bin ich sicher, dass das deutlich mehr Druck bringt. Eine zusätzliche Anschaffung eines EQ halte ich zusätzlich für sehr sinnvoll
     
  3. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 20.06.05   #3
    ein Terz-EQ (Behringer FBQ-6200) wär vorhanden ...
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.06.05   #4
    Hi Harry,
    die Entscheidung welche zusätzlichen Sub´s noch angeschaft werden sollten ist ja quasie schon vorgegeben !
    Da man es tunlichst vermeiden sollte unterschiedliche Sub´s zu kombinieren, bleibt nur noch die Möglichkeit, zwei weitere Eliminator Sub´s zu kaufen.
    Das ist auch ohne weiteres möglich, das 15"/3 Top eh etwas schalldruckstärker ist, und somit mit zwei Sub´s gut zurecht kommt.
    Auch wenn Band´s deiner Art nicht die Pegel fahren wie es bei einer Rock Band normal ist, sehe ich noch nicht das zwei Top´s und vier Sub´s die gestellte Aufgabe bewältigen werden, und schon gar nicht in einem Zelt.
    Der limitierende Faktor ist eindeutig die 15"/3 Box, die ist für solche VA´s nicht ausgelegt, sie ist für eine Nahfeld- Beschallung konzepiert.

    Alles in allen liegt der Rat, sich nach einer für eure Zwecke besser geeignetere PA umzusehen, sehr nahe !
    Oder ihr befaßt euch mit dem Gedanken, VA´s in der Größenortnung mit einer b.z.w. zwei Delaylinie´s auszustatten, dann ist die Suberweiterung eine lohnende Sache.
     
  5. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 20.06.05   #5
    Hallo Paul,

    zum Thema Zelt hätte ich ja gerne noch mal ne Erklärung; https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=69101
     
  6. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.06.05   #6
    @Paul: danke - so in der Art hab ich mir das allerdings auch schon gedacht.
    Die Delays standen auch schon zur Diskussion - haben wir das ein oder andere Mal auch schon gemacht. Ist zwar mehr Aufwand, hat aber ganz gut funktioniert.
    Ich muss mal gucken, ob wir der nicht immer geneigten Hauptversammlung des Vereins noch ein paar Euros rausleiern können für eine "richtige" Lösung.
     
  7. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 21.06.05   #7
    Wobei man beim Installieren von Delaylines auch immer den Kosten-Nutzenfaktor im Auge behalten sollte.
    Wenn Ihr es nicht so oft braucht sollte eventuell auch dryhire in Betracht gezogen werden. Ebenso eignet sich, sofern man hat, die professienelle Proberaum-PA für solche Anwendungen, nahezu ideal sind Aktivboxen/ -monitore. Zur Ansteuerung der Delays genügt regelmäßig Uli´s Shark.

    Beste grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  8. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.06.05   #8
    Hi Uwe - jo genau:
    wir haben das immer mit den Shark und 2 Stk. JBL EON G2 gemacht.
    Nur: bis du die Dinger immer oben festgebunden hast und dann auch noch eine Stromleitung gelegt...
    Also ich will das eigentlich zukünftig vermeiden und den Druck von vorne geben - auch wenns Probleme in den vorderen Bänken gibt. Dann sollen da halt mal die "Jungen" hinsitzen - ist mir dann auch egal.
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.06.05   #9
    Tun sie aber nicht, nach meiner Erfahrung sitzen vorne immer die Älteren, damit man nachher auch was zu meckern hat :D
     
  10. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.06.05   #10
    ja - ich weiß
    seit 25 Jahren immer dasselbe - da kriegst du die Krise
    am schlimmsten sind diejenigen die sich schon von vornherein die Ohren zuhalten, wenn du erst beim Boxen reintragen bist - da könnt ich grad wieder umdrehen, einladen und 5 Bier trinken
     
  11. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 21.06.05   #11
    Ja, genau! Beim Verweis auf Rockopas "Zelt-Thema" ist mir aufgefallen, dass das garnet ausdiskutiert wurde. Warum war die Anlage im Zelt soviel schlechter/schwächer als im Freien??
     
  12. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 21.06.05   #12
    Ich denke schon, dass dieses Thema durch ist. Campfire hat die richtige und logische Erklärung für dieses Effekt geliefert.
    Paul hat dennoch insoweit Recht wenn ich ihn richtig verstanden habe:

    Überhöhungen auf Grund von Stehwellen/Interferenzen im Bassbereich, welche nicht dumm klingen müssen und regelmäßig zum erlebten Klangbild gehören können sich in einem Zelt schlecht ausbilden. Zum Einen, weil die Zeltwand tieffrequente Schallanteile passieren läßt (gehört zur Erklärung von Campfire) und zum Zweiten mögliche Reflexionen keinen gleichbleibenden Nullpunkt haben (Reflexionen auf einer flexiblen Oberfläche, was Paul wohl meinte).
    Unter anderem aus diesem Grund klingt ein unversteifter Bass regelmäßig auch unpräzise.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  13. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.06.05   #13
    Hi,
    du solltes die Verantwortlicher dieser Hauptversammlung in einen Bus verfrachten, und mit ihnen am 27.06.05 nach Königsheim fahren, dort findet eine Vorführung verschiedener PA Systeme statt !
    Siehe: Hier klicken !

    Nicht nur das du dich selber ein wenig informieren kannst, welche Art von PA für eure VA´s gut geeignet sind, es löst auch meist den Stacheldraht von den Vereinskassen, da die Verantwortlichen selber erleben können wofür schon wieder "soooo viel" Geld ausgegeben werden soll ! :great: :D

    P.S.: Ach alle anderen Intressieren sind herzlich gern in Königsheim gesehen !
     
  14. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.06.05   #14
    Ja Paul, tolle Sache. Nur - die Sache ist viel komplizierter: der Vorstand, das bin nämlich ich.
    Und in dieser Funktion hab ich gegenüber all den anderen Ausgaben (Jugendarbeit, Sponsoring beim Ausflug, neue Uniformen usw.usw.usw.) eine genauso hohe Verantwortung. Und wenn ich 10.000 Euro für eine PA-Erweiterung rausblase, was theoretisch sogar möglich wäre, da müsste ich mich bei der Mitglieder-Hauptversammlung ziemlich warm anziehen - um es mal gelinde auszudrücken. Die Notwendigkeit einer PA ist ja mittlerweile kein Thema mehr - da hab ich ja schon Vorarbeit genug geleistet. Und unsere Veranstaltungen machen auch die Notwendigkeit klar.
    Und eine ehrenamtliche Freizeittätigkeit sollte halt auch noch Spaß machen. Und da kämpfst du manchmal echt gegen Windmühlen.
     
  15. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 21.06.05   #15
    Hallo Uwe,

    und was hat das Zelt für eine spezielle Wechselwirkung mit einem Bandpass?
     
  16. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 21.06.05   #16
    Nun, ich denke das sollte Paul erklären... :rolleyes: und dies bitte im orginären Fred, hier ist das nämlich eigentlich total o.t.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping