ES-335 Modelle zwischen 335 € und 2000 €?

von Djangoausberlin, 14.04.08.

  1. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 14.04.08   #1
    Tach,

    ich hab mal ne Frage kennt jemand empfehlenswerte ES-335 Modelle zwischen 335€ und 2000€?
    Ich hab den Eindruck, dass es die Epiphone für 335 gibt und das nächste Modell dann erst die Gibson ist und ich nicht Krösus, daher fällt dieses Teil leider aus meinem Preisspielraum.
    Gibt es da nicht einen Mittelweg?
    Würde mich über etwas Aufklärung freuen.

    Es grüßt
    Django
     
  2. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
  3. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 14.04.08   #3
    naja, wenn es weder gibson noch epiphone sein sollte, dann gäbe es noch die yamaha sa-2200 oder die framus mayfield. meine empfehlung geht an die framus, die klingt echt wahnsinnig gut. die yamaha konnte ich noch nirgends testen.
     
  4. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 14.04.08   #4
  5. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 14.04.08   #5
    Danke erstmal für die schnelle Hilfe.
    Das Framus Teil sieht interessant aus.

    Es grüßt
    Django
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 14.04.08   #6
    Für 450€ bekommst du eine Höfner Verythin Contemporary. Wirklich sehr ordentliche Gitarre. Und wenn du erstmal das Youtube Video mit dem Vergleich zwischen Gibson und Epi Es gesehen hast kannst du soundmäßig auch ruhig zur Epi greifen. Und ja, ich finde das kann man auch bei der Youtube Qualität sagen :)

    Gruß,
    Florian
     
  7. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Kurz zu dem Vergleich Epi vs. Gibson...im Video sind die Unterschiede nicht krass, aber man hört, dass die Gibson brillanter kling. Außerdem wird dort über einen Cube gespielt (wenn ich das richtige Video erwischt habe). Modeller holen wirklich auch aus billigen Gitarren sehr ordentliche Sounds heraus, aber das sieht dann bei Verstärkern, die das Signal weniger beeinflussen schon ganz anders aus. Es gibt zwar kaum noch Gitarren, die über einen ordentlichen Amp wirklich mies klingen, die günstigen sind aber meist etwas dumpfer oder kreischiger, matschen eher bei Zerre und die Tonabnehmer sind bei weitem nicht so anschlag-dynamisch.

    ...und den Hauptteil des Preises macht ja auch die Verarbeitung und Endkontrolle / das Endsetup etc. aus - auch wenn für mich bei Gibson die Preise teils schon sehr extrem anmuten - nur halt allgemein gesehen.
     
  8. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 14.04.08   #8
    Meine Empfehlung wäre eine Epiphone Sheraton II, wenn möglich mit einem grossen S vor der Seriennummer (= Samick-Werk).

    Ich habe ein 95er Modell, diese Halbakustik ist einfach fantastisch im Klang und der Verarbeitung. Im direkten Vergleich zu meiner Gibson ES-355 kann ich den enormen Preisunterschied nicht nachvollziehen.

    Allerdings habe ich hier im Board schon öfter gelesen, dass es bei Epiphone wohl Qualitätsschwankungen geben soll, ob das auch bei den Sheraton II zutrifft kann ich nicht sagen. Meine Sheraton II ist immer noch werksoriginal und :great:

    LG
    RJJC

    edit & P.S.: wäre die Broadway (= L-5 Kopie) für Django nicht passender ? ;)
     
  9. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 14.04.08   #9
    Ich hatte mal ne Vester ES335,
    wirklich grandioses Teil,
    allgemein bei den japanischen Herstellern: Greco, Fernandes, Edwards usw.
    wirst du im Ebay fündig,
    ich würde da ehr auf ältere Modelle zurückgreifen!

    Ich habe damals eine Pre Lawsuit erwischt,
    geiles super verarbeitet und eben 1:1 zur Gibson

    Gruß
    Jonathan
     
  10. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 14.04.08   #10
    Die hab ich schon :cool:.

    http://www.youtube.com/watch?v=L7o7iv0veTk meint ihr dieses Video?

    Es grüßt
    Django
     
  11. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 14.04.08   #11
    @Django

    Wenn Du Dir sicher bist, daß Du die Semi ausgiebig im Einsatz hast, wäre es ratsam, lieber etwas mehr Geld auszugeben und etwas wertiges zu kaufen.
    Der klassische Haken an Semis ist halt, daß Du, wenn Du mit einer Komponente Schwierigkeiten hast, z.B. mit dem Toggle-Switch oder den Potis, diese entweder selbst oder durch den Techniker durch das F-Loch wechseln mußt. Zumindest bei den Gibson-like Geräten. Das ist eine böse Fitzelarbeit für jemanden, der es noch nicht oft gemacht hat und kostet halt beim Techniker ne Menge Geld.

    Das Manko bei den Epis ist IMHO gerade diese Elektronik, die oftmals sehr schnell schwächelt. Da kratzen dann die Potis oder der Switch spinnt und man muß das Zeugs austauschen. Kannst natürlich dabei auch mal Glück haben, aber lieber gleich was gekauft, was etwas bessere Bauteile hat und man hat ein paar Jahre länger seine Ruhe. Zumal der Markt auch besser klingende Semis hergibt, wenngleich die Epis klanglich schon ok sind.

    Der Tipp mit der Yamaha wär auch meiner gewesen, wenn keine Gibson sein soll. Die Mayfield hatte ich auch schon im Auge, aber irgendwie bin ich mit ihr nicht warm geworden, als ich sie in der Hand hatte.
     
  12. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 15.04.08   #12
    Hi,
    im preisgünstigeren Bereich gibts da auch noch die Hagstrom Viking. Ordentliches Gerät fürs Geld.


    Gruß Rainer
     
  13. Bubbala

    Bubbala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 15.04.08   #13
    Ich kann nur wärmstens die ES 135 (aktuell wohl ES 155) von Tokai empfehlen. Qualität, Optik und Sound (mindestens) wie das Original - für um die 1000 Euro. Außerdem kommt eine erstaunliche Wertstabilität dazu. Sie ist nur etwas schwer zu bekommen, die Schöne. Ich habe eine 2007´er, und bin restlos begeistert. :great:
     
  14. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 15.04.08   #14
    Er will aber eine ES 335
     
  15. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 15.04.08   #15
    bei den tokai modellen bezeichnet die zahl dahinter den preis in yen * 1000.
    also in dem fall wäre es von tokai ein es-335 modell für 155000 yen.
     
  16. Bubbala

    Bubbala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 15.04.08   #16
    Genauso isdas.
    Diese hier meine ich:
    http://www.tokaiguitar.de/big.php?folder=es_models&kat=004

    Genauso wie sie aussieht, klingt sie auch;)
     
  17. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
  18. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 15.04.08   #18
  19. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 15.04.08   #19

    Guter Tipp, jedoch bekommt man die Korea Version aus England für ca. 400€ neu! Ich glaube, der Preis wird am Ende höher sein als der Neupreis aus England!

    Gruß
     
  20. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 15.04.08   #20
    Achso, ok, das wusste ich nicht. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping