Esp F-400fm

von joei, 14.10.04.

  1. joei

    joei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #1
    tach leute,

    ich liebäugle mit der ESP F-400FM...http://www.espguitars.com/ltd_f.htm

    nur bin ich mir nicht sicher, sagt, wenn ihr erfahrungen habt, wie spielt sie sich!?

    wie ist es mit den humbuckern? büßen die aktiven etwas an vielseitigkeit ein?

    danke \m/
     
  2. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 14.10.04   #2
    Hallo!

    Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit der F-Serie von LTD gemacht. Die sehen meiner Ansicht nach extrem cool aus (besonders die 400er Version) und sind zudem sehr gut verarbeitet. Die EMGs holen aus der Gitarre das heraus, was man von ihr erwartet: ein hemmungsloses Metalbrett.

    Gefallen hat mir auch, dass die LTD F so leicht ist. Vom Gewicht her noch am ehesten vergleichbar mit der schlanken S-Serie von Ibanez. Die Neck-Through-Konstruktion ermöglicht gnadenloses Schrammeln und auch das Spielgefühl ist sehr angenehm.

    Das einzige was diese Gitarre für mich persönlich nicht auszeichnet, ist ein eigenständiger Klangcharakter. Das ist jetzt nicht so wie bei einer Les Paul oder SG, bei der man meist sofort hört, dass sie den Sound formen. Die F-Gitarre gibt sich da etwas geradliniger und charakterlos.

    Das heißt jedoch nicht, dass die LTD F-400 eine schlechte Gitarre ist. Gerade in Anbetracht des sehr günstigen Preises ist diese Gitarre - wenn einem die Optik gefällt - sicher fast konkurrrenzlos günstig. Mir hat sie jedenfalls beim Antesten im Musikladen sehr gut gefallen und Freunde der härteren musikalischen Gangarten können sowieso blind zur F-Serie greifen.

    -Hind
     
  3. joei

    joei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #3
    ich hab ja noch nicht so viel erfahrungen in sachen e-gitarren technik. kloppe schon seit jahren auf meinem 150 eur bc rich brett rum...

    aber jetzt muss, was neues her, denn das sustain und der sound sind echt fürn arsch.
    muss da ziemlich überlegen, was ich mir zulegen kann.
    f-serie ist geschmacklich, in sachen aussehen, ganz mein fall, aber ich will auch ne klampfe, die meinem sound zuspricht, und wenn du sagst, der sound sei charakterlos... dann macht mir das etwas angst.

    was ist denn so n gute klampfe in sachen preis/leistung für nen metal-klampfer?
    bzw. welche marke ist denn da so empfehlenswert?

    ich entsende schon mal ein danke an alle helfenden

    das ei
     
  4. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.10.04   #4
    Also ich hab sie schon angespielt. Find sie geil, von der Bespielbarkeit und auch vom Aussehen her. Preis/Leistung ist auf jeden fall Top! Nur weil sie nicht nach Paula oder SG klingt gleich als Charakterlos zu bezeichnen find ich übertrieben, jede Gitarre hat ihren Sound. Also ich würd die Gitarre empfehlen. (und wenn ich genug Geld hätt würd ich sie auch in meine Sammlung aufnehmen)
     
  5. joei

    joei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #5
    sag, welche marken könnte man denn noch so ins auge fassen!?

    wie sind jackson gitarren?

    kennt jm von euch caparison oder schecter?
    die capas haben total geile kopfplatten
     
  6. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 14.10.04   #6
    So arg negativ, war das gar nicht gemeint. Aber es ist halt ein etwas ungewohnter Ton. Der hat aber genug Sustain für singende Leadlinien. Keine Angst. Also empfehlenswert ist die Gitarre auf jeden Fall. Aber halt nicht für alle Stilistiken. Für Metal ist sie aber sicher 100%-ig geeignet und preislich absolut top.

    Ciao,

    -Hind
     
  7. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 15.10.04   #7
    von jackson würde ich mir wenn ich du wär ;) mal die komplette mg serie anschauen, vorallem die slsmg soloist, ich bin bis jetzt von jackson total überzeugt und liebe einfach die bespielbarkeit einer dinky, zu caparison kann ich dir nix sagen, aber ich kenne leute die sich nach ener empfehlung ne jackson geholt haben und sie nie wieder hergeben wollen, ich kenne leute die stehen mit esp standards auf der bühne, und wenn sie die gitarre tauschen haben sie auf einmal ne king kelly ke-3 in der hand :)
     
  8. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.10.04   #8
    Jackson (zummindest die teuren) sind recht geil.
    Caparison soll auch geile Gitarren bauen, aber soweit ich weiss sind die in Mitteleuropa nirgends erhältlich.
    Schecter kenn ich, hab ich nie selbst gespielt, man hört gutes und auch shclechtes, kann nicht viel drüber sagen, würd mir eher eine Gitarre mit nem bekannteren Namen holn. ;) Wie wärs mit ner Ibanez RG?
     
  9. HedgeMan

    HedgeMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.04   #9
    Die F400 wird wahrscheinlich meine nächste Gitarre...
     
Die Seite wird geladen...

mapping