Esp - Ltd H-50??

von Mustaine, 04.08.04.

  1. Mustaine

    Mustaine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    13.08.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #1
    HI!

    Bin neu in diesem Forum und wollte wissen ob diese Gitarre für Anfänger geeignet ist?Hab ca. 3 Jahre A - Gitarre gespielt, hab mich jetzt aber entschlossen auf E - Gitarre umzusteigen!

    Achja, eignet sich diese Gitarre für Metal/Hard Rock?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #2
    Also wenn du 3 Jahre A-Gitarre gespielt hast, dann würd ich dich mal nicht mehr als Anfänger bezeichnen, da du ja schon einige Fingerfertigkeit und theoretisches Wissen besitzen müsstest.
    Wenn das Budget da mitmacht würd ich dir zu einer qualitativ hochwertigeren Gitarre raten, wie z.B: der Ibanez SZ-520 oder der LTD MH-250.
    Natürlich darf auch der Verstärker nicht fehlen.
    Wenn du uns sagen könntest in welchem Rahmen dein Budget liegt und ob du das komplette Equipment benötigst wäre es für uns leichter dir Voschläge zu machen.
     
  3. AndyP

    AndyP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.08.04   #3
    Wo wir gerade bei ESP sind. Kann mir jemand sagen welche 7 Saiter Versionen ESP anbietet ?
    Bis jetzt sah ich immer nur diese John Carpenter Signatures.
     
  4. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 04.08.04   #4
    john carpenter signatur?

    hat der nicht horrorfilme gemacht? :confused:
     
  5. metalicat23

    metalicat23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #5
    Richtig, war der Regisseur von Halloween.
    Aber ich glaub hier ist Stephen Carpenter von dn Deftones gemeint.
    http://www.espguitars.com/sig_stephen.htm

    Anscheinend gibt es von ESP keine sonstigen 7-Saiter.
     
  6. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 04.08.04   #6
    Check doch ihre HP mal aus:
    http://www.espguitars.com/

    Sonderlich viele gibts aber nicht,da sind eher die Ibanesen die Experten (obwohl der ihr Programm früher auch irgendwie umfagnreicher war, bezügl. 7-Saitern)
     
  7. Mustaine

    Mustaine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    13.08.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #7
    Also bei der Gitarre hab ich mir ein Limit von 300€ gesetzt!
    Für den Verstärker ein Limit von 400€!
    Effektgerät hab ich das "Boss Metalzone"

    Mehr Kohle will ich momentan auch nicht ausgeben!Umso billiger desto besser!

    EDIT:Die Ibanez ist mir etwas zu teuer(500€+)!Ich glaub ich kauf mir am anfang mal ne billigere und steig dann auf ne gute E-Gitarre um, wenn ich besser spielen kann!Ich glaub am Anfang ist es sinnlos ne teure gitarre zu kaufen!
     
  8. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.08.04   #8
    Ich persönlich würde, vor allem in deinem Preissegment, eher mehr Geld für die Gitarre veranschlagen als für den Amp. Bei Ebay kriegst du bis € 200 schon recht brauchbare Verstärker (Marshall Valvestate, die Hughes & Kettner "Edition" Modelle...), oder du kaufst dir neu einen Cube oder Vox Valvetronix.

    Gerade ein Sprung von der Preisklasse € 300 auf € 500 bringt bei der Gitarre wirklich viel.
     
  9. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.04   #9
    Also ich würd an deiner Stelle auch mehr für die Gitarre ausgeben.
    Um 400€ bekommst du schon ein sehrsehrgutes Einsteigermodell.
    Bei dem Amp musst du mal überlegen, was du willst. In ner Band oder doch zuhause erst mal üben. Für den zweiten Fall Empfehle ich den Roland Micro Cube. Is zur Zeit einer der besten Übungsverstärker am Markt. Kostet rund 100e und es bleibt dir genügend Geld für die Gitarre über. Wenn du aber vorhast in näherer Zukunft in ner bAnd zu spieln dann musst du wphl oder übel auf einen teureren Verstärker zurückgreifen. ---> logischer Weise dann auf eine billigere Gitarre. Wobei du bei 300€ für den Verstärker und 400€ für die Gitarre auch schon recht brauchbares Material findest.
    Am besten verbringst du mal einen Tag in einem Laden deines Vertrauens und lässt dir einige Modelle und Kombinationen vorspielen. Das ist nie falsch :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping