ESP LTD Viper 400 oder 400 Baritone???

von chimaira, 01.08.04.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 01.08.04   #1
    Hallo,

    will mir demnächst eine ESP LTD Viper kaufen und
    schwanke zwischen der Viper 400 und der Viper 400
    Baritone.


    ESP LTD Viper 400

    ESP LTD VB 400 Baritone


    Wodurch unterscheiden sich die beiden (abgesehen
    von der Mensur natürlich )?

    Welche würdet ihr nehmen?
    Von der Musik her gehts in Richtung Chimaira, Hatebreed,
    Soulfly usw.
    Da ich Drop-B tune (B F# B E G# C) bin ich mir nicht
    sicher ob die Viper 400 mit der 24,75" auch so druckvoll
    wie eine Baritone (27") klingt.

    Danke für die Antworten!!

    STAY METAL!!
     
  2. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 01.08.04   #2
    Wenn du drop H spielst solltest du zur Baritone greifen, da das wesentlich angenehmer zu spielen ist als mit einer normalen. Ist zumindest meine Meinung. Du musst ja dann nicht so extrem dicke Saiten nehmen, die Mensur ist ja ohnehin schon länger. Außerdem wird der Sound bestimmt auch en bissel besser sein, ist ja für das tiefe Tuning ausgelegt.
     
  3. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.08.04   #3
    Kann mir jemand vielleicht sonst noch jemand ne Entscheidungshilfe geben?
    Hat jemand Erfahrung mit einer der Gitarren?
     
  4. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.04   #4
    Baritone ist nicht schlecht keine frage, vor allem wenn du immer tiefe sachen spielst. Jedoch schlägt sich die "normale" Viper auch ganz gut im "tiefen" gefielde.
    Wenn du auch normales tuning oder Drop D usw. tunings verwendest, würd ich dir zur normalen raten da du mit ihr viel flexibler bist. Aber wenn du genau weisst das du sowieso zu 90% B tuning hast dann nimm die Baritone, Soulfly hat ebenso Baritones im einstatz d. h. du wirst mit der Baritone eher diesen sound hinbekommen.
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 02.08.04   #5
    Wenn Du "Druck" haben willst musst Du Dich schon vor ein 100W Vollröhren Full-Stack oder zumidest ein Half-Stack stellen... da machst Du selbst mit einer Gitarre mit einer normalen Mensur mächtig Druck... ;) ... sogar mit einer Les Paul, die verhältnismäßig eine recht kurze Mensur hat :D

    Les Paul - 24.75 Inch
    Telecaster/Stratocaster - 25,5 Inch
    Les Paul Baritone - 27,75 Inch

    Wenn Du "ausschließlich" Drop-B (hat ja so gesehen nüscht mit Druck zu tun) spielen willst hast Du Dir die Frage doch schon selber beantwortet... gelle ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping