...etwas "dazu einfallen lassen"...

von m?h, 09.10.04.

  1. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.10.04   #1
    tag auch!

    stoße bei unseren bandproben jetzt immer häufiger auf die situation, dass einer der band was in den raum wirft und sagt, "lass dir was dazu einfallen"

    bin gitarrist und komm selbst häufig auf eigene ideen, bin also nicht völlig unkreativ.....

    doch wenn ich was zum bass oder den drums machen soll steh ich meistens an

    da fällt mir auf die schnell absolut nie etwas ein


    wie ist das bei euch?
    kann man da etwas dagegen tun?


    grüße, Rene
     
  2. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.10.04   #2
    geht mir (als gitarrist) recht ähnlich...

    irgendwann hast du dann den dreh raus
     
  3. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.10.04   #3
    tja
    also außer üben üben üben keine möglichkeit?

    kann man das nicht (ja, das klingt komisch) "trainieren"?
     
  4. PapaPunkrock

    PapaPunkrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Hinterden7Bergen, nichtweitvonKöln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    495
    Erstellt: 09.10.04   #4
    doch klar,

    einfach zum Üben mal eine CD einer beliebigen Band anwerfen und versuchen, dazu etwas gut klingendes zu finden; wenn man das regelmäßig macht, fällt einem das nach kurzer Zeit dann immer leichter.
     
  5. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.10.04   #5
    hab ich (so inder art) schon mal gemacht
    das dumme ist nur, dass ich mich dann meistens an die gitarre halte und mir nur ne weitere gitarrenspur einfallen lasse, die gut zu der/den anderen gitarrenspur/en passt

    mein problem liegt aber beim spur finden zu bass and drums
     
  6. RenegadeOfFunk

    RenegadeOfFunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #6
    kommt auch drauf an wie bass und drums spielen....

    als bassist isses meiner meinung nach auch kacke wenn die ganze zeit D-C-A-G usw. akkorde gespielt werden
     
  7. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.10.04   #7
    obwohl ich gitarrist bin, bin ich auch der meinung dasses weniger gut klingt wenn der bass nur grundtöne schrammelt
    (ja, das von nem abssisten)
    wir haben auch nen basser, der da zeimlich kreativ ist

    naja ich werd das mit dem improvisieren zu cd mal mit n paar liedern amchn, wo eben keine anspruchsvolle git dabei ist
     
  8. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.10.04   #8
    bei mir sinds zwar die keys aber mir gehts genau so.
    der drummer legt los und ich soll dazu spielen.

    gibt es da bands/lieder/stile die sich besonders eignen?
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 09.10.04   #9
    Eigentlich sollte der Drummer ja zu dir spielen. :p Ich bin eigentlich immer in der Situation, zum Gitarristen was spielen zu müssen, was mittlerweile ganz gut klappt, da ich halt den Stil vom Gitarristen kenne und weiß, was so dazupasst. Viel schwieriger ist die Situation, wenn dich alle fragend anschauen und sagen: Spiel mal irgendwas! Als Vorgabe sozusagen. Das soll ja dann auch immer mal was neues sein, und ich habe definitv nicht zu jeder Probe 5 neue Sachen am Start. :rolleyes:

    Gruß,
    Jay
     
  10. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.10.04   #10
    ja im grunde ist es e meistens so dass ich nen riff in den raum werf und die andern sich plagen dürfen
    alleine schon weil ich die meisten ideen hab
    (*angeb* :D )

    aber letztens hat der drummer sooo ein geiles teil gespielt, genau wie ich es liebe:
    viiiel snare und toms, weeeenig hihat
    und ne fette bassdrum
    (tolle beschreibung, nicht?)

    und dazu fiel mir eben gar nichts ein
    was ich sehr schade fand
     
  11. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.10.04   #11
    jep genau so siehts bei mir aus. also hat jemand nen tipp auf vorhin von mir gestellte frage? ich sag auch schön bitte!
     
  12. stringsurfer

    stringsurfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #12
    Am besten ist es, du suchst dir Lieder aus, in denen dein Instrument nicht vorkommt, bzw. ne ziemlich untergeordnete Rolle spielt. Da hat man dann nichts, woran man sich orientieren kann und muss sich wirklich "was dazu einfallen lassen".
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 12.10.04   #13
    Spiel' einfach Sachen, die du geübt hast, auch Teile aus Songs oder Übungsstücken. Mach einen "Ring" draus, so dass es am Ende nahtlos in den Anfang übergeht . Von der Länge eignen sich 4 oder 8 Takte ganz gut, da können sich die anderen die Akkorde noch halbwegs merken. Notfalls gehts auch mal länger. Wir spielen zum Beispiel das Mission-Impossible-Thema als Jam-Track mit 28 Takten (4+16+8), das ist schon 'ne Lernaufgabe. :twisted:

    Spiel dabei ruhig Sachen, wo dein Instrument einen umfangreichen und/oder vordergründigen Part hat, damit du das Thema "am Leben erhältst", wenn die anderen mal rauskommen oder noch nix passendes gefunden haben. Und vor allem, steh zu deiner Schwäche (geht mir genauso) und sag auch mal "Jetzt nicht!!", wenn dir nichts einfällt. Ich bin auch kreativ nur knapp über "Versager" einzuordnen, und damit müssen die anderen leben. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. :D
     
  14. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 12.10.04   #14
    is bei uns auch so. aber dann sag ich meist, jungs, nehmts mir auf, sagt mir genau was ihr spielt, ich mach das dann daheim im ruhigen kämmerlein.
    manchmal nehm ich mir dann noch den basser dazu, dan futzeln wir da zusammen dran rum.
    ich find des bringt nix, wenn man sich da einen aquält, und sich was aus den fingern saugt. da kommt dann nix bei raus.
    also:

    aufnehmen und mit nach hause nehmen und dann was einfallen lassen, ohne druck.
     
Die Seite wird geladen...