Eure MXR Double Shot-Einstellungen

von Floemiflow, 29.04.05.

  1. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 29.04.05   #1
    Aight! Ich habe jetzt meinen MXR Double Shot und ihn natürlich gleich vor meinen JCM 800 gehängt und ein wenig rumprobiert, Clean-Kanal halb aufgerissen, also angezerrt.

    Nun werden die Bass- und Gainreserven bei dem Ding überall gepriesen. Mir scheint es so, das seltsamerweise der untere Kanal, der sich für mich nach Rock anhört, heftige Bassreserven hat, der obere, meiner Meinung nach der Metalkanal in der Beziehung zu wünschen übrig lässt.

    Ich brauche einen voluminösen Metalsound bei dem abgedämpfte Single-Note-Riffs auf der E-Saite so richtig knallen und einen rotzigen lauten Rocksound.

    Ist meine gefühlsmässige Zuordnung eigentlich richtig, ist der obere der Dime-Kanal? Der Rocksound (unten?) scheint mir wesentlich bassiger.

    Es wäre cool, wenn andere mal ihre Settings posten, speziell die wie ihr die Mittenregler eingestellt habt...
     
  2. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 01.05.05   #2
    Also ..........meine Setting :

    Topteil : Höhen auf 1 Uhr, Mitten auf 9 und Bass auf 12

    Einstellungen Doubleshot :

    Oberer , erster Kanal : Volume auf 1 Uhr, Bass auf 11 (knallt wie Sau), Mitten auf 9 Uhr und Höhen auf 12 Uhr

    Zweiter "vintage" Kanal : Volume auf 1 Uhr, Bass auf 9 Uhr, Mitten auf 9 Uhr und Höhen auf 3 Uhr.

    Klingt so ziemlich fett, den 2ten Kanal nehme ich nur zur Untermalung wenn unser anderer Gitarrist mal wieder mein er müßte irgednwo was cleanes spielen.

    Sound 1 Berettert wie Sau, und damit ich noch mehr dampf habe hab eich mir den MXR 10 Band EQ gekauft, hehehe
     
  3. Floemiflow

    Floemiflow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 02.05.05   #3
    Ich glaube ich habe da wirklich was verwechselt:
    der untere Kanal scheint der "fette" Kanal zu sein, der hat Bass ohne Ende. Wenn ich einen Mid-scooped-Sound (Gain 7 Uhr, Bass 2 Uhr, Mid 8 Uhr, Hi 2 Uhr)einstelle, hört sich das ziemlich Panteramässig an.
    Den oberen reiße ich jetzt voll auf (Gain 5 Uhr, Bass 5 Uhr, Mid 11 Uhr, Hi 2 Uhr) und nehm ihn für so Rock-Sachen.

    Mit dem Bass muss ich bei meinem Marshall echt aufpassen, sonst fabriziert der nur noch Matsch.

    Offen angeschlagene Akkorde kommen schon echt fett, aber die abgedämpften Sachen setzen sich nicht so durch. Könnte ein Bodenkompressor (z.B. Boss) mir da helfen?

    Ich war vorher Line 6 POD verwöhnt, will aber jetzt wieder auf eine analoge Signalkette mit Ausnutzung des Röhrenamps zurück. Der Sound vom POD war zwar geil, aber man musste höllisch aufpassen das der Amp nicht zusätzlich übersteuert. So konnte man nur die Hälfte der Leiostung des Amps ausnutzen, ganz zu schweigen von dem Klangpotential...
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 02.05.05   #4
    Also bei knallt nach wie vor der ERSTE Kanal, kann es sein, dass du dein Verzerrer falsch rum hats, hehe
     
Die Seite wird geladen...

mapping