Euroboxen als Flightcase Ersatz

von DigitalerDennis, 06.06.18.

Sponsored by
QSC
?

Was benutzt ihr ?

  1. Flightcase

    14 Stimme(n)
    77,8%
  2. Euroboxen

    7 Stimme(n)
    38,9%
  3. PELI Case

    2 Stimme(n)
    11,1%
  4. Kartons

    3 Stimme(n)
    16,7%
  5. Andere

    8 Stimme(n)
    44,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. DigitalerDennis

    DigitalerDennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.17
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 06.06.18   #1
    Morgen,
    als kleiner Musiker, der hin und wieder mal in einer Band auftritt und recht wenig Equipment mit sich rum schleppt, hatte ich bisher immer mein ganzes Equipment entweder in einer Box eines bekannten schwedischen Möbelhauses transportiert oder alles irgendwie lose und ungeschützt mit mir rumgetragen.
    Nachdem mir mein Audiointerface schon mehrfach runtergefallen ist / fallen gelassen wurde (nicht von mir) habe ich mich entschlossen etwas dagegen zu tun.

    Also habe ich überlegt, was sich am besten für mich eignet.
    Am liebsten hätte ich natürlich die klassichen Flightcases genommen, jedoch war mir das dann doch recht kostenspielig. Dazu sind die Dinger auch noch ziemlich klobig und haben ein relativ hohes Eigengewicht. Für mich also eher nicht so praktisch.
    Vor ein paar wochen war ich auf einer Konforenz, auf der ich Videotechnik gemacht habe. Dort hatten wir für alle Kabel und kleinteile Euroboxen verwendet. Ich fand das ziemlich Praktisch und habe mir jetzt auch welche zugelegt.
    Ich werde das jetzt mal Ausprobieren und mal sehen wie gut das Funktioniert.

    Was mich jetzt mal interessieren würde: Benutzt ihr auch Euroboxen ? Welche Erfahrung habt ihr damit so gemacht ?

    LG. Dennis
     
  2. Oey

    Oey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.17
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.06.18   #2
    nabend.

    ich kenne das problem.. Ich Persönlich hätte natürlich alles gern in flichtcases aber teilweise wären die teurer als der inhalt..

    Für kabel habe ich kabelrollen und euroboxen.. alles hochwertige mixer und amps sind in den passenden cases... allein für den wiederverkaufswert lohnt sich das..

    Dann habe ich noch zwei mini movingheads wo ich immer zu geizig war cases zu kaufen... dann bin ich einmal durch den aldi gelaufen und habe da werkzeukisten für je 6,59 € reduziert gesehen... mega.. bisschen schaumstoff noch rein und dann haben die perfekt gepasst.. sogar mit clamps!

    Dann besitze ich noch ne 40cm discokugel die ich immer noch im karton durch die gegend schleppe... naja ich brauche die nicht so oft.. aber ein case dafür wäre mir zu teuer.

    Oey
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    10.533
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    34.579
    Erstellt: 06.06.18   #3
    Ich hab alles geeuroboxt... Sogar das Line Array :D

    Lüge: Amps im Rack, X32 auch...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Oey

    Oey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.17
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.06.18   #4
    ich musste gerade erst ml googlen was ein pelicase ist... naja... sieht er aus als würde man zum angeln fahren mit diesen koffern..
     
  5. Shinoby

    Shinoby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.06.18   #5
    Bei mir ist das bunt gemischt.
    Rack-Mixer (Behringer XR18) und Funk-Zeug (Sennheiser ew300 Mikro + LD MEI 1000 IEM) ist in einem Leichtbau-Flightcase (Thon Rack 6HE Eco II 35) verbaut.
    Das Zeug, was ich in den Proben so brauche (Mikro, Kabel, ...) ist in einer Transporttasche (Stairville SB-120), in der 2 genau passende Kunststoff-Boxen zwecks Stabilität/Schutz.
    So habe ich alles notwendige (Mikroständer etc. ist alles im Proberaum) mit 1x laufen dabei. Da ich in mehreren Bands mit mehreren Proberäumen bin, ist es leider notwendig, das ganze Zeugs immer mitzuschleppen.
    Weitere Kabel etc. die für Gigs benötigt werden, habe ich in Alukoffern.
     
  6. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 07.06.18   #6
    Mein X32Rack ist natürlich in einem Rack. Ebenso wie die Funkempfänger seit kurzem.

    Für alles andere bis auf Stative habe ich Euroboxen.
     
  7. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    4.017
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.370
    Kekse:
    46.689
    Erstellt: 07.06.18   #7
    Ich habe einen Mix.
    Mischpult (XR18) ist im Rack (mit Router, Umverkabelung auf Multicore etc.), diverse andere Komponenten sind in selbst gebauten Cases, die gleich weitere Funktionen haben (z.B. Befestigung am Mikrofonstativ). Kabel sind auf Trommeln. Instrumente im Koffer oder Softbag. Lautsprecher im Softbag. Stative in der Tasche. Kleinteile im Baumarkt - Alukoffer.
    Bei den Kleinteilen habe ich zeitweise eine Cajon-Tasche verwendet, bin aber wieder auf Klappboxen zurückgegangen (etwas bessere von Curver - die billigen vom Supermarkt oder Baumarkt zerfallen einem ja in den Händen). Luxus Cases wie Peli-Cases verwende ich nicht. Als Hobby-Musiker mit etwa 10 Gigs im Jahr lohnt das nicht und im Privat PKW (Van) muss ich auch keine tourtauglichen Cases verwenden. Ich achte auf leichte Transportierbarkeit und geringen notwendigen Stauraum sowie Bündelung von Komponenten, damit der Auf- und Abbau schnell und unkompliziert geht.

    Ich optimiere auf:
    * wenig Teile
    * leichte Teile
    * Teile die sich gleichzeitig tragen lassen (weniger Wege)
    * schnellen Zugriff

    Ein Beispiel: Eine Tragetasche für 2 8" Tops, in der meist noch die passenden Stromkabel und XLR-Kabel mit reingepackt sind (-> alles zusammen schneller Aufbau ohne suchen). In der anderen Hand die Stativtasche (in der sind die Lautsprecherstative und Mikrofonstative (je 2).
    Bei den Klappboxen könnte ich bis zu 3 im Auto stapeln und auch auf einen Rutsch tragen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    5.129
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.526
    Kekse:
    33.144
    Erstellt: 08.06.18   #8
    Ebenfalls durchmischt:
    Pult und Funkmikros habe ich in Cases, die anderen Mikros in zwei Thon-Koffern, die aus Casematerial gebaut sind.
    Kleinkram fürs Pult und Kofferjobs ist in einem Peli-artigen Koffer.
    Die Boxen und alle Stative sind in gut gepolsterten Hüllen von RCF (die Boxen), Rokcase und Gravity (die Stative) und AccuCase (Licht und div. Kleinkram).
    Die Kabel sind aufgetrommelt, und die Kabeltrommeln (sechs Stück) sind paarweise in Euroboxen.
    Es gibt auch noch mehr Kleinkram in Euroboxen, Strom und etwas Licht z.B. Insgesamt habe ich acht Stück, von denen derzeit sechs in Benutzung sind. Dazu habe ich zwei passende Rollwagen gekauft, so kann man bis zu vier übereinandergestapelt rollen.

    Vorher hatte ich andere Plastikboxen, aber die halten einfach nichts aus, die Euroboxen sind deutlich robuster.
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    10.533
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    34.579
    Erstellt: 08.06.18   #9
    Euroboxen haben für mich wirklich den riesen Vorteil, dass sie:
    a) Stapelbar
    b) Flexibel auf entsprechendem (verriegelten) Rollbrett transportierbar
    c) Leicht
    sind....

    Wat hab ich mich gefreut keine Hauben/Kabelcases mehr zu haben :D :D
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    4.867
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.615
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 08.06.18   #10
    Ich habe die Kabel und sonstiges Zubehör in stabilen Koffern untergebracht
    [​IMG]
    Da habe ich ein paar und die sind super stabil. Die kann ich auch flach in mein Auto legen um dann andere Teile (Boxen, Instrumente, Cases usw) darauf zu schlichten. Sie eignen sich auch ganz gut beim Job um Amps in die Höhe zu bringen, als Hocker usw.
    19“ Teile sind alle in Racks aufgeteilt, das Pult ist gecased. Was übrig bleibt sindein paar Kabeltrommeln die ich nicht in Cases geben will da die dann zu viel Platz benötigen würden.
    Für Mikrofone, Kleinzeug, FOH Krempel habe ich noch ein paar kleinere Koffer.
    Euroboxen nehm ich nur zu Hause zur „Lagerorganisation“ da ich je nach Job nur das benötigte Zeug mitnehmen will.
     
  11. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    10.228
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    15.685
    Erstellt: 17.06.18   #11
    Für die Kabellage und nicht empfindliche Kleinteile sind so Euroboxen schon ganz gut. Hochwertiges Equipment (Mischer, Mikros, etc...) kommen bei mir schon in ein Flightcase oder stabilen Koffer.

    Vor Jahren gab es beim Baumarkt um die Ecke eine Aktion, wo sie günstig Alu- bzw. Blech-Kisten verkauft haben. Da hab ich mir so was ähnliches mitgenommen.
    kiste.jpg

    Wenn die Kisten keinen Schönheitspreis gewinnen müssen, kann man sich auch gebrauchte bei Ausrüster für Outdoor-Reisen (oder Läden, die mit Armee-Bestände handeln) holen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping