Evergreen Terrace / Sincerity Is An Easy Disguise In This Business / 2005 / CD

von theREALjesus, 12.11.05.

  1. theREALjesus

    theREALjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    7.08.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    himmel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.11.05   #1
    Evergreen Terrace / Sincerity Is An Easy Disguise In This Business / 2005 / CD


    [​IMG]

    Label: Alveran Records (?)

    Tracklist:
    01. Dogfight
    02. Give ‘m The Sleeper
    03. Brave Reality
    04. New Friend Request
    05. Gerald Did What
    06. I Can See My House From Here
    07. The Thunder
    08. I Say You He’s Dead
    09. The Smell Of Summer
    10. Tonight Is The Night We Ride
    11. Bonustrack

    Da sind sie wieder, härter als je zuvor. Evergreen Terrace bringen ihr 4. Album raus, dass die anderen um Längen übertrifft. Der Sound ist qualitativ hochwertiger geworden und prügelt mit dem Eisenknüppel auf den wehrlosen Hörer ein. Das einzige was man tun kann: Abgehen.

    Was mir immer mehr auffällt: Evergreen Terrace haben lustige Liedtitel, wie z.b. „Gerald Did What“ er „ I Can See My House From Here“. Wenn das nicht schon vom optischen Spaß macht, weiß ich auch nicht.

    „Dogfight“ eröffnet das Album mit einem cleanen Riff in das plötzlich harte Gitarren reinplatzen und es verdrängen. Der Refrain bildet einen schönen Augleich zu den harten Strophen. Ein Moshpart fehlt natürlich nicht. Einmal Abgehen bitte und weiter geht’s.

    Lied 2 geht nach dem Prinzip ‚kurz und schmerzvoll’. Das sind 1:30 Min. kompromisslos auf die Fresse.

    „Brave Reality“ kennen wir ja schon, es scheint allerdings neu und besser aufgenommen zu sein.

    „New Friend Request“ ist wieder ein Leckerli auf dem Album. Schöne Einleitung, schöne Riffs, schön hart. Der Gesang ist spitze und die Melodie wahnsinn. Geiles Lied! :)

    Lied 5-7 führen dieses Prinzip von hart knallenden Riffs verfeinert mit schönem Gesang fort. Alles auf jeden Fall hörenswert.

    Lied 8 beginnt wieder mit einem kurzen cleanen Riff, doch sofort hauen einem harte Gitarren, verbunden mit schnellen Schlagzeugbeats, rubeldiekatz eins auf die Fresse. Dann ein cleanes Outro und schon ist das Lied zu Ende.

    Lied 9 und 10 rocken auch noch mal ordentlich und der Bonustrack bildet, ähnlich wie der Hiddentrack des Writers Block-Albums einen ruhigen, gelungenen Abschluß.

    Fazit: Evergreen Terrace haben an Härte mächtig zu gelegt, doch nichts an Klasse verloren. Das Album ist definitv kaufenswert!

    8/10
     
Die Seite wird geladen...