Exciter als Tretmine

von Lubo, 21.12.06.

  1. Lubo

    Lubo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Gibbet sowas?
     
  2. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 21.12.06   #2
    BBE Sonic Stomp,Aphex 1403 GuitarXiter,Electro Harmonix Ambitron.
    Oder auch mal in der Bucht nach einem Boss EH-2 Enhancer gucken.
     
  3. Lubo

    Lubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #3
    aha danke :) Taugt der Boss EH-2 Enhancer was?
     
  4. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 22.12.06   #4
    Für meinen Geschmack taugt er.Hatte ihn immer am Ende meiner Tretminenkette,
    hat das Signal wieder schön aufgefrischt !!!
     
  5. Rock'n'Rob

    Rock'n'Rob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #5
    sorry......was ist denn ein exciter?
     
  6. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 22.12.06   #6
    Wikipedia


    Ein Exciter, abgeleitet von to excite (engl.) = anregen (sowohl im Sinne von emotionalen Anreiz als auch Schwingungen hervorrufen), ist ein musikalisches Effektgerät, welches die Höhenwiedergabe verbessert. Es besteht aus zwei hintereinander geschalteten Elementen: einem Hochpassfilter und einem Verzerrer. Das so erzeugte Signal wird dem ursprünglichen Signal mit niedrigerem Pegelanteil wieder zugemischt. Das dadurch veränderte Klangbild hört sich transparenter an als das Original, und ist zudem räumlich besser verortbar.
    Der Amerikaner Charles D. Lindridge baute 1955 den ersten Exciter. Den Marktdurchbruch schaffte das Gerät ab 1970 unter dem Namen Aural Exciter der Firma Aphex. Mittlerweile gehört das Effektgerät praktisch zu jeder gehobenen Ausstattung. Bei fast allen Abmischungen wird heutzutage ein Exciter benutzt. Besonders in der Werbung ist das Gerät verbreitet, da es erlaubt, den Mix bei nahezu gleichen Pegel deutlich lauter darzustellen.
    Ein Enhancer arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein Exciter, jedoch wird statt eines Hochpassfilters eine Reihe von Bandpassfiltern verwendet. Je nach Frequenz dieser Filter hat der Enhancer unterschiedliche Einsatzzwecke und differierende Klangeigenschaften. Beispiele dafür sind eine bessere Sprachverständlichkeit, eine räumlichere Darstellung und das Hinzufügen harmonischer Obertöne.
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 22.12.06   #7
    Der letzte Satz ist wohl der wichtigste. Kurzgesagt: Die Teile generieren künstliche Übertöne, so dass einem das ganze crisper vorkommt.
    Du könntest dir ja auch mal "The Lift" bei Tonetoys angucken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping