Explodierende Preise von Epiphone?!

von DEATHCRAWL666, 12.11.05.

  1. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.11.05   #1
    HY!


    Ich finde die Preispolitik von Epiphone ziemlich dreist!
    Die Vintage G 400 verkaufen sie jetzt um 430 Euros und die normale G400 um 333 (auch die Gothic) in (fast) jedem (Internet) Laden!
    Die LP Standard kostet jetzt 455 genauso wie der Thunderbird Gothic Bass der vormals 380 Euroen gekostet hat!
    Aber der preis LP Custom ist schon ziemlich übertrieben:655?!
    Die ZW LP kostet auch wieder 777.......und die Ace Frehley LP kostet 959?!
    Schreibt mal eure Meinung dazu
     
  2. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 12.11.05   #2
    Meine Meinung: Einfach nicht kaufen.
     
  3. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.11.05   #3
    genau meine meinung
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 12.11.05   #4
    Tja ich würd sagen, da ich schon ne Epi LP hab und die auch noch gut ist, hab ich da wohl nochmal Glück gehabt...sie war damals zwischen 3 und 5 Monaten alt und hab sie für 400€ gekriegt!
    Hört sich so an, als wenn das die normalen Listenpreise wären!
    Vllt will Epi ja jetzt mit der Qualität reinhauen und die Preise anpassen:p
     
  5. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 12.11.05   #5
    auch wenn das natürlich scheiße is, das preisleistungsverhältnis ist im Schnitt immernoch gut.
     
  6. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.11.05   #6
    Da bin ich doch froh das ich meine Standard für 395 € bekommen hab....
     
  7. MightyAsgard

    MightyAsgard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.05   #7
    Epiphone ist für mich nie in Frage gekommen. Schlechte Mechanik, teils mieses Holz (Borke für Bridge) und schwache PUs. Wer braucht sowas denn schon? Es gibt genug bessere Alternativen, und dann noch den Preis hochtreiben... :screwy:
     
  8. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 12.11.05   #8
    hab meine epi LP vor 3 monaten für 419€ gekauft, glück gehabt.
    naja, die von epi werdens bestimmt mit den gestiegenen transport- oder holt kosten erklären wollen...:screwy:
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 12.11.05   #9
    Miese Mechaniken ? Nicht wirklich.
    Borke für die Bridge ? Ich dachte, die wäre aus Metall ;)

    Im Endeffekt bin ich froh, meine Custom damals für 500 gekriegt zu haben und nicht wie heute für 650. Doch auch bei den heutigen Preisen würde ich mir wieder ne Epi holen, wohl ne Standard in Honey Burst :D
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.11.05   #10
    Aha, jetzt ist schon Epi überteuert. Na gut, für mich waren sie immer unterqualitativ.

    Wißt's was: NICHT KAUFEN, NICHT JAMMERN.

    Das ist das Gesetz des freien Marktes. Ein Produktpreis ist immer so hoch, wie ihn die Kunden bereit sind zu tragen. Wenn es durchgeht, wir der Hersteller den Preis anheben. Gitarrenhersteller sind keine karitativen Unternehmungen.
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 12.11.05   #11
    Psst, in spätestens 10 Posts kommen wir mit "Gibson ist zu teuer" ;)
     
  12. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 12.11.05   #12
    hm, ich denke mal wenn 380 euro für ne gitarre schon überteuert sein sollen, dann solltet ihr vielleicht einfach auch anfänger gitarren ein leben lang spielen? mal ganz ehrlich gute instrument haben nun mal ihren preis, da hilft di jammerei nu echt nich
     
  13. StringTheory

    StringTheory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    72
    Erstellt: 12.11.05   #13
    Meiner Meinung nach sind die Preise trotzdem noch gerechtfertigt, weil es wirklich viele Instrumente mit sehr guter Qualität gibt!
    Natürlich gibt es genug preisgünstigere Alternativen, aber ob diese dann auch immer qualitativ mithalten können sei mal dahingestellt!
    Ich würde mir auch wieder eine Epi holen!

    P.S.: Ja, ich weiß, dass es auch Epis mit schlechter Qualität gibt...
     
  14. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 12.11.05   #14
    wenn alle leute so denken würden wie du, dann würden die epis in 2 monaten 800 € kosten.
    warum sollte man sich alles gefallen lassen von einem hersteller? also ich versteh echt nicht, warum leute immer noch epiphone kaufen, obwohl man nicht mal weiß, welches holz verbaut wird und die preise monatlich steigen. ne custom um 450€ (die man vor nem jahr gekauft hat) ist nämlich bestimmt nicht schlechter wie ne custom heute um 655€.
    fender erhöht die preise ja auch nicht, da mexiko standard kostet ja schon ziemlich lange 399€, also versteh ich nicht, warum epiphone ständig die preise erhöhen muss.
     
  15. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 12.11.05   #15
    find ich nicht....für meine epi lp custom habe ich 400€ gezahlt (neu) mit ganz ganz kleinem Lackfehler, die 400€ sind'se schon wert, aber 655€ ist vollkommen übertrieben :mad:
    für das geld kriegt man fast ne (100x bessere) Framus panthera pro.....

    einverstanden
    nicht einverstanden. vielen anfängern werden epiphones empfohlen, und die Quali stimmt einfach nicht bei dem Preis!
     
  16. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.11.05   #16
    :screwy:
    Was schreibst Du denn für einen Müll!?!

    Hast Du Dir überhaupt mal die Mühe gemacht und Dich mit dem ganzen Angebot von Epiphone befasst? Epiphone hat im Moment über 100 E & A Gitarren im Sortiment die preislich zwischen 100,00 und 3000,00 EUR liegen.

    Mal abgeshen davon gibt es auch genug Alternativen die etliches mehr kosten aber nicht wirklich besser sind...

    Das Preis Leistunsverhältnis ist bei den Epiphone Gitarren immernoch sehr gut. Allerdings sind bei diesen günstigen Preisen für Gitarren auch Qualitätsschwankungen vorprogrammiert. Ich meine was erwartet Ihr von einer Gitarre die oft nur ein Bruchteil einer Gibson, PRS, usw. kostet?
    Wer sich allerdings eine gute Epiphone sucht wird viel und lange Spaß damit haben...
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.11.05   #17
    Von wem? Viele Anfänger KAUFEN Epiphones, weil sie glauben sie bekommen eine günstige Gibson.
    Empfohlen werden Yamaha, Ibanez und Co.
     
  18. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 12.11.05   #18
    hmm, ich selbst spiel eine epiphone LP standard und bin damit sehr zufrieden. vom spielgefühl angefangen bis hin zum sound. der andere gitarrist in unserer band spielt ne epiphone the dot und ist ebenfalls sehr zufrieden mit dem teil.
    ich glaube nicht, dass alle epi's müll sind (schon weil es meine epi nicht bestätigt). klar, es wird vorkommen, dass die eine oder andere gitte vllt nicht dem standard entspricht, aber das kann einem auch bei nem vw passat passieren, genauso wie bei einer ltd-gitte.
    und ich denke auch, dass (fast) jedem klar ist wenn er eine epi kauft, dass das keine gibson ist. es mag vllt user geben, die ein schlechtes epi-modell gespielt haben, aber deswegen sind nicht gleich alle schlecht.
    wenn es jemanden passiert, dass er eine schlechte erwischt, der hat genau diese bestimmt nicht zuvor angespielt.
     
  19. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 12.11.05   #19
    Sicher wird hier häufig Epiphone empfohlen. Bei Yamaha wird in erster Linie die Pacifica, bei Ibanez die RG/GRG/GRX Serie und bei Epiphone nunmal gerne dei LP/SG Modelle. Im übrigen finde ich es recht dreist zu sagen, dass Leute sich eine Epiphone LP nur kaufen, weil sie gerne eine günstige Gibson holen wollen. Es gibt nunmal auch Leute, denen der Klang einer Epiphone gefällt. Oute ich mich gerne, ich mag den Klang der Custom und den der Standard. Gibt viele, die den Klang mögen und wissen, dass der Klang anders als einer Gibson LP ist. Ebenso finde ich, dass eine angemessen verarbeitete LP immer noch ein sehr gutes Einsteigerinstrument ist und wenn ich mir hier die Gitarrenläden anschaue, dann findet man immer mal 2,3 gute Epis die dort hängen. Vor kurzem erst wieder eine Epi LP in Trans-Amber. Die war wirklich sehr,sehr lecker, hätte ich am liebsten genommen. Die war sogar qualitativ besser verarbeitet als eine LTD EX, die ich in der Hand hatte. Ich streite jedoch nicht ab, dass es nicht auch miese Epis gibt, habe ja selber solche in der Hand gehabt. Da finde ich es teilweise eher dreister von dir, so von Gibson zu schwärmen und die Preise als in Ordnung zu bezeichen, obwohl auch dort sehr, sehr viele Gurken hängen (Auch wenn ich da so einige LPs gerne mochte vom Sound und der Bespielbarkeit). Sowohl Gibson als auch Epiphone haben einiges an Schrott in den Läden hängen, doch es gibt so manche Perlen. Immer eine Ansichtssache. Wie war das noch ? "Gibson ist scheisse da Sandwichgitarren aus mehreren Hölzern, die "Resonanz-käselöcher" usw. und trotzdem wird gibson auch noch gerne verteidigt, dass sie tolle Gitarren machen. Man muss sie nur finden. Das gleiche gilt auch bei Epi, auch wenn manch einer das vielleicht nicht einsehen mag da er die Epi Mießmacherei nur aus Foren kennt. Es gibt jedoch auch einen ganzen Haufen Leute, die schrott-Epis in der Hand hatten, behuaptet ja niemand das Gegenteil.

    Ich und auch viele andere haben nie behauptet ,dass die Epis das non-plus-ultra sind, doch wenn einem der Klang einer Epi gefällt sollte man sie auch nehmen. Hätte ich diesen "blöden,klobigen, wenig modernen aussehenden Klotz" namens epiphone Les Paul Studio nicht mal aus spaß angetestet hätte ich wohl damals die Ibanez RG-370 genommen, die ich im Laden ganz gut fand. Und stell dir vor, ich fand die Epi sogar gut, obwohl ich noch nichtmal was von Gibson gehört hatte ausser, dass da ein paar 3500 Euro Modell danebenstanden, die ich aber in dem Stadium nicht angefasst hatte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping