externe Box an Combo - Einbau Buchse mit Schalter

von speedshooter, 21.12.07.

  1. speedshooter

    speedshooter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    17.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Mettmann
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne an zwei kleinen Übungsverstärkern (Micro Cube und ValBee) zusätzliche Klinkenbuchsen für externe Speaker anbringen, die bei Benutzung gleichzeitig die internen Speaker abschalten.

    Die Suchfunktion hat mir leider keine brauchbaren Hinweise geliefert. Wer kann mir dazu Tips geben? Wo kann ich die notwendigen Teile beziehen?

    Viele Grüße,

    Reinhard
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.488
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.12.07   #2
    Hallo speedshooter,

    möglich ist das. Man sollte aber handwerkliches Geschick und Lötkenntnisse haben.
    Zudem sollte man sich über die Gefahren im Umgang mit Strom bewusst sein!

    Ich habe das mal aufgemalt.
    Man braucht eine Mono-Klinkenbuchse mit Schaltkontakt.
    Minus verbindet man mit dem inneren Ring der Buchse (1) und Minus des internen Speakers.
    Plus aus dem Verstärker kommt an "die Nase" des Steckers (2).
    Vom Schaltkontakt geht dann ein Kabel zum internen Speaker (3).

    [​IMG]

    Ist KEIN Stecker einer externen Box eingesteckt, berühren sich (2) und (3). Bei so kleiner Leistung ist der Kontakt ausreichend. Bei einem 300 Watt Bassverstärker hingegen würde ich die Schaltung nicht empfehlen!!!

    Wird ein Klinkenstecker in die Buchse gesteckt, geht "die Nase" nach hinten und der Kontakt zwischen (2) und (3) wird unterbrochen. Der interne Speaker ist also aus. Die Nase ist aber weiterhin an Plus - und somit mit dem eternen Speaker verbunden.

    Das ist doch, was Du willst?!

    Wer sowas zum ersten Mal probiert, sollte es unbedingt an einem Transistorverstärker "üben"! Transistorverstärker (wie der Cube) nehmen es einem nicht übel, wenn durch einen Verdrahtungsfehler kein Speaker dran hängt. Bei Vollröhrenverstärkern kann dieser Fehler (garkein Speaker angeschlossen) zum Tod führen! Wie gesagt: Beim Cube besteht diese Gefahr (zu 99,9%) nicht.

    Gruß
    Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. speedshooter

    speedshooter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    17.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Mettmann
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Hallo Andreas,

    das ist genau die Antwort, die ich gesucht habe! :great: Ich habe mit bei Conrad ein paar Buchsen bestellt und werde über die erfolgreiche Aktion berichten.

    Grüße,

    Reinhard
     
  4. Bonesplitter

    Bonesplitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #4
    Hallo,
    ich habe einen Fame GTA-15(der fender pro junior Nachbbau ) und eine kaputte fender Combo mit 2x12.
    Eigentlich wollte ich die 2 12 speaker noch über den Fame laufen lassen.
    Einerseits müsste ich dann die jeweiligen Impedanzen und Watt zahlen rauskriegen, was aber sicher machbar ist.
    Andererseits: Wenn du schreibst da kann mna bei sterben wenn man da scheisse macht, is das vllt nich grad die beste Lösung für nen längers Leben, weil so groß auskennen tu ich mit so Zeugs eiegentlich nicht.
    Und noch ne Frage: Hat die Endstufe überhaupt genug Power für die dann 3 boxen.
    Danke schonmal im Voraus.
    Gruß Felix
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 24.12.07   #5
    Die Leistung der Endstufe ist bei Gitarrenamps relativ unrelevant, solange sie unter der Belastbarkeit der Boxen liegt.
    Wichtig ist hingegen, wie du schon erkannt hast, die Impedanz. Und die ist bei 3 Speakern immer ein bisschen ein Problem, weil keine gleichmäßige Leistungsverteilung bei einer sinnvollen Impedanz zu erzielen ist.
     
  6. Bonesplitter

    Bonesplitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #6
    und wie lässt sich sowas bewerkstelligen? Wiederstände einbauen?
    Ist das viel aufwand, zusammen mit nem split des signals?
    Bringts da überhaupt noch das verhältniss Aufwand/Risiko zu Nutzen.
    Weil ich mein das is nen 220 euronen Brüller und die nich so hammr boxen von ner ich glaub ca 300 euro transen combo von fender.
    Ich hätte halt gedacht des is zum proben/jammen ganz geschickt, wo der doch sowieso bei mir daheim gammelt.
    Naja hoffe das wäre doch möglich, hätte nämlich schon lust sowas zu machen/lernen.
    Und dank der Ferien is Zeit grad auch nich das Problem.
    Also danke schonmal für deine Hilfe.
    Viele Grüße und noch schöne Feiertage

    Edit: Ich hoffe du hast das richtig verstanden wie ich mir das vorgestellt hab wegen den Impedanzen: Ich habe mir ca vorgestellt dass man Einmal ganz normal die Box des Brülllwürfels hat und dann ein oder 2 Boxenausgänge.
    Daneben Nen Schalter Ob die Box dabei an sein sollt oder nich oder einfach die auch wie bei den teureren Fendercombos wo die internen Boxen auch nen klinkenausgang haben.
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 25.12.07   #7
    Das Problem ist, dass du ja eine Röhrenamp hast.
    Da brauchst du für die verschiedenen Impedanzen jeweils einen Abgriff am Ausgangstrafo.
    Da der Fame nur einen Abgriff für den internen Speaker hat, kannst du nur Boxen mit der gleichen Impedanz anschließen.
    Bei 3 Speakern kannst du aber nicht auf die gleiche Impedanz kommen, wie der interne.

    Eine nicht vollkommen passende Impedanz soll zwar vielen Röhrenamps nichts ausmachen, aber ich hoffe, dass du verstehst, dass mir das zu viel Risiko ist, um es dir zu empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping