Extremer Hub der Lautsprecher - ab wann schädlich?

von Namo, 18.08.07.

  1. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 18.08.07   #1
    Hi

    Ich hab mir heut den Gallien Krueger 700 RB II / 210 Combo gekauft :D

    Wenn ich slape oder mit dem Pleck spiele kann ich ziemlich weit aufdrehen und obwohl mir fast das Trommelfell platzt bewegen sich die zwei Zehn-zoller fast überhaupt nicht.

    Aber sobald ich den Ton etwas dumpfer und bassreicher haben will und mit den Fingern die tiefen Töne spiele, bewegen sich die Membranen so extrem, das ich befürchte, sie zu schießen!

    Zu meinen Fragen: woran erkenne ich, wie viel meine Lautsprecher vom Hub her aushalten ohne das ich sie schieße?
    Und wie kann ich den extremen Hub vielleicht ein wenig vermindern, und dennoch einen druckvollen dumpfen Sound haben?

    Danke im Voraus für eure Antworten

    Gruß Namo
     
  2. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 18.08.07   #2
    Der Grund für die hohen Auslenkungen ist hohe Leistung im Tiefbassbereich. Beim percussiven Spiel sind die sicher auch vorhanden, nur optisch schwerer wahrnehmbar.

    Für Livebetrieb würde ich Bässe unter 50 Hz absenken, ab ca. 30Hz radikal abschneiden. Das ist gewiss für die 10"-er gesund und wird am Sound kaum etwas ändern.

    Für Studioaufnahmen würde ich das dem Tonmann überlassen. Dabei ist der Masterpegel dann wohl auch viel kleiner eingestellt oder es wird ohne Box aufgenommen.
     
  3. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 18.08.07   #3
    Ging ja schnell, danke.

    aber leider hab ich nur einen Bassregler am Amp, der bei 60 Hz regelt. Wie soll ich dann die 30 Hz senken?
     
  4. der dani

    der dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 18.08.07   #4
    echt? hast du nich 4 band eq?? weil bei denen die gesehen habe ist das so...?!?
     
  5. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 18.08.07   #5
    Klar hab ich 4 Band eq.: Bass, low mid, high mid und treble.
    Und der Bass regelt bei 60 Hz, Low mid bei 250 Hz,
    high mid bei 1 kHz und der letzte bei 7 kHz
     
  6. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 18.08.07   #6
    Imho ändert es eine ganze Menge am Sound! Aber vorallem am Feeling. Diese Frequenzen geben (zumindest meinem individuellem Sound) sehr viel Fundament und 'Rumms'. Ohne diese Frequenzen (ich hab's grad am 10-Band-EQ ausprobiert) klingt's wie eine Blechbüchse.

    Ein bisschen Hub (auch wenn er schon sichtbar ist) ist normal und verschmerzbar. Darauf sind Bassspeaker durchaus ausgelegt(im Gegensatz zu Gitarrenspeakern), wenn es Dir allerdings überdurchschnittlich viel erscheint, ist es vllt. angebracht über 'ne neue oder eine Zusatzbox zu sprechen, wenn du keine Abstriche im Sound machen willst.
     
  7. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 18.08.07   #7
    Ne neue Box ist gut... Ich hab mir den Combo heut gekauft. (neu)
    Aber des mit ner Zusatzbox klingt echt gut.
    Noch ne 2x10" und ich müsste genug Membranfläche haben um unten rum gut druck zu machen.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.08.07   #8
    Ob der Hub wirklich schadet ist kaum zu erkennen.... zunächst mal hört man das, denn wenn der lineare hubbereich eines lautsprechers verlassen wird steigen die verzerrungen hat man natürlich einen overdrivenen sound wirds schwierig....

    eine 2x10er ist nicht gerade die waffe für tiefen bass....

    dazu kommt noch der übliche akustische kurzshluss....

    wie behebt man sowa? tja... hochpassfilter einsetzen und alles unter 50hz mit 18db filtern schützt doch schonmal merklich.

    fies ist im grunde, dass viele EQs im low-band als shelv arbeiten, das heißt auch tiefste signalanteile, die teilweise schon im infrabass liegen trotzdem mitverstärken.

    wenn as problem primär beim slappen auftritt, dann würde auch ein limiter helfen!

    hilft das alles nix brauchste einfach mehr fläche....


    hübe im bereich von 0,5-1cm sind durchaus vertretbar....
     
  9. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 19.08.07   #9
    Und wo krieg ich solche Filter her? Als tretmiene, oder 19"?
    und wieviel Herz hat denn die tiefe H-Saite? Ich will die ja nicht "Wegfiltern"
    (falls sie unter 50 Hz liegt - hab da keine Ahnung)
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.08.07   #10
    keine Angst, du filterst keine "Saite weg", vielleicht den Grundton, aber die eigentliche Signalwahrnehmung findet eh über die vielen Obertöne statt und die sind alle deutlich höher als 50 Hz ;)
     
  11. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 19.08.07   #11
    ja und wie filtere ich diese Frequenzen raus?
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.08.07   #12
    mit nem externen 15-band EQ bspw. einfach mal in den üblichen PA abteilungen gucken...
     
  13. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 20.08.07   #13
    Meines Wissens ist die Combo geschlossen. Dann kann kein akustischer Kurzschluss entstehen.

    mein Tipp: Solange es klingt besteht kein Handlungsbedarf. Auch ne Abtrennung der Subfrequenzen ist in der Regel bei bestimmungsgemäßen Gebrauch der Combo nicht nötig.

    Fehlt Dir dagegen etwas Bums, ist die Combo nicht unbedingt die richtige Lösung. Als kleine Abhilfe könnte man die Zusatzbox anschließen
     
  14. Namo

    Namo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 20.08.07   #14
    Die Backline combos von GK sind geschlossen, nicht aber die Artist serie.
    Und ich hab einen 700 RB II. Der ist in der Artist serie.

    Ich hab den (die) Fehler gefunden...:
    - Ich war immer direkt vor der Box...Weiter weg war der Druck auf einmal da. (sogar mächtig)
    somit brauchte ich nicht weit aufdrehen um laut zu sein.
    - Er hat einen Schalter für das filtern der 20 Hz. Hätt ich mal drücken sollen...

    Tja, man sollte sich halt etwas auskennen...
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.08.07   #15
    jap, den Fehler hab ich auch ne ganze Zeit gemacht.. direkt vor die Box gestellt, bissl Flattern an den Hosenbeinen, aber sonst nix mehr.. seit wir gegenüber unserer Ampwand stehen beim Proben ist die Lautstärke viel moderater und ich bin eigentlich nur noch dabei, den Bass zurückzudrehen, weil ich ihn ständig super raushör und viel zu dominant finde ;)
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.08.07   #16
    nene da irrst du dich, ist schon BR
     
Die Seite wird geladen...

mapping