Extremes Problem mit dem Sattel !!!

von hippiejim, 20.12.05.

  1. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 20.12.05   #1
    Ich habe ein riesen Problem.

    Ich hatte, arbeitsbedingt, meine Gitarre längere Zeit nicht angerührt, da ich weg war.
    Heute komme ich nach 2 Wochen wieder und will sie Abends auspacken, das tat ich dann auch.
    Okay erster Akkord - "Gott ist die verstimmt" dachte ich, aber auch das es ja logisch ist da sie ja 2 Wochen im Koffer lag.
    Irgendwie rutschte aber auch immer die E-Saite über das Griffbrett, *wunder,Wunder*, als ich dann auf den Sattel schaute traf mich fast der Schlag.
    Der Sattel war, wie als ob der Kleber ihn nicht mehr hält, einfach circa 3-5 mm nach oben gerutscht.
    Nun wunderte mich nichts mehr.
    Reinschieben brachte nichts, da er ja nicht mehr hielt, und er immer wieder rausrutschte.
    Womit wir schon zum nächsten Problem kommen; ich weiß nicht wie lange er nun schon rausgerutscht ist, wie gefährlich ist das für die Halskrümmung, sollte ich vorsichtshalber lieber die Saiten runtermachen, damit sich nichts verzieht ?
    Was dann auch schon das 3.Problem wäre, das ist aber nicht so tragisch, ich hatte die Saiten erst circa 1 Woche bevor ich wegfuhr drauf gemacht.
    Schöne Scheiße.

    Könnt ihr mir helfen, neuen Sattel kaufen und einkleben ? (dachte da an einen Graphtec)
    oder den alten nochmal probieren, und ganz wichtig ist mir ob sich mein Hals auch nicht verziehen kann.

    Für die Faktennarren:
    Ist ne Fender Mexiko.
    Saiten Dean Markley Blue String 10-52
    War auch alles für den 10er Satz eingestellt.

    viele Grüße
    Till

     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 20.12.05   #2
    Je nachdem, entweder du fixierst ihn einfach wieder mit einem Kleber, also am besten Leim, geht aber auch normaler Uhu. Anschließend stellst sie wieder gut ein und fertig.

    Ansonsten kannst du dir beim Rockinger nen neuen Sattel holen, und dann auch diesen einkleben.

    Ich geh davon aus das du ein Palisander Griffbrett hast. Falls nicht, dann stimmt ds obere nciht genau.
     
  3. hippiejim

    hippiejim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 20.12.05   #3
    jo hab ein Palisander Griffbrett...
    also Sekundenkleber drauf und dann drauf den Sattel wieder...
     
  4. little-feat

    little-feat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    24.01.06
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.12.05   #4
    Das mit dem Sekundenkleber würde ich lassen, sollte aus irgendeinem Grund der Sattel mal erneuert werden müssen, bekommst du ihn nicht mehr raus, das Zeug hält für alle Ewigkeit.

    UHU oder normales Pattex ist in jedem Fall besser, vor allem auch, weil die Klebestelle für einge Zeit "offen" ist und du so noch Korrekturen vornehmen kannst.

    Der Hals in sich wird sich nicht verziehen. Die Halskrümmung (das ist ja was anderes)kannst du ja einstellen, falls erforderlich.

    Gruß

    Tom
     
Die Seite wird geladen...

mapping