facharbeit röhrenverstärker

von am_i_jesus?, 21.10.04.

  1. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 21.10.04   #1
    hi. ich habe heute beschlossen, eine facharbeit über röhren-amps zu schreiben (ich geh auf eine technische schule). umfang sollte _mindestens_ 10 seiten (stopp: sAiten heißts ja hier ;)) sein.

    ich hab mir gedacht, ich schreib was über geschichte, bekannte marken (marshall, fender v.a.) künstler (zB clapton, hendrix) aus den anfängen, also die geschichte der e-gitarren-musik allgemein und dann einen teil über funktionsweisen, blockschaltbilder uswusf...

    würdet ihr das auch so machen?
    gebt mir ein paar tips, was euch interessieren würde zu hören. geht mal davon aus, dass ich mich von der technik her auskenne (zumindest hab ich gute quellen, hähä)...
    danke für die hilfe im vorraus, a_i_j?

    edit: mir ist bewusst, dass es schon threads über facharbeiten zu egitarren gibt, ich hab einen neuen erstellt, weil er dann mehr gelesen wird und MEIN topic angezeigt wird.
    ausserdem will ich nicht die threads anderer leute "übernehmen" g
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 21.10.04   #2
    Also wenn ich ne Facharbeit über Röhren Amps lesen würde dann wollte ich nix über die Geschichte der Musik ansich lesen sondern wenn dann über die Entwicklung der Röhren Amps, von den ersten Einkanälern mit reiner Endstufen Zerre bis zu den heutigen Highgain Monstern mit komplexer Midi steuerung.
    Und das vorallem auch an Schaltplänen ganz deutlich erklähren wie was man dort im laufe der Zeit verändert hat.

    mfg :)
     
  3. Ramuh

    Ramuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #3
    aber n bissel was darüber schreiben wie die verstärker die musik geprägt ham würd ich schon schreiben, aber ansich gute idee, poste die mal wenn du fertig bist
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 21.10.04   #4
    Wenns um Röhrenverstärker an sich geht, würd ich da nicht wirklich groß mit Musik anfangen, sondern wirklich beim Thema bleiben (kann ja sonst etwas ins Aug gehn, wenn du dich zu sehr davon entfernst).

    Röhrenverstärker ham/hatten ja weitaus mehr Einsatzgebiete als nur Musik!

    Computer, Messverstärker, Messgeräte selbst, blablabla.

    Alles mit Röhrenverstärkern...da würd ich die Musik eventuell mal anschneiden, aber wirklich nicht mehr!
     
  5. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.10.04   #5
    Ich würde anfangen mit der eigentlichen Entwicklung der Röhre, warum sie entwickelt wurde, wie sie Grundsätzlich funktioniert und wie sie dann zunächst eingesetzt wurde. Dann weiter über die große Bedeutung der Röhre für Gitarren (da kann man dann auch mal Hendrix oder andere Größen nennen), wie sich die Röhren und das Drumherum dann weiterentwickelt haben und warum Röhren auch heute noch so wichtig sind obwohl ihre ursprüngliche Funktion eigentlich durch den Transistor schon Ersetzt ist. Da gehört dann natürlich auch die Teilung in Vor- und Endstufenzerre rein.
    Dazu dann noch ein paar technische Erklärungen, wie man denn mal einen Grundaufbau eines Röhrenverstärkers hinbekommt, warum man mehr als eine Röhre verwendet und vielleicht noch ein wenig bla bla. Wenn man das gut Recherchiert und schön aufbereitet kann man locker auf 20 Seiten kommen.
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 21.10.04   #6
    Nimm meine FAQ, kopier (und übersetz) ein paar Artikel aus dem Literaturbereich und los geht es.
     
  7. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 22.10.04   #7
    die 10 seiten seh ich nicht als problem, ich kann ganz gut viel schreiben ;)

    mit der musikgeschichte meine ich eigentlich, wie der amp die musik veränderte...
    (erste verzerrte amps zB)

    der midi-vorschlag ist ganz interessant, das könnte vielleicht reinkommen...

    _eventuell_ noch eine kurze übersicht über effektgerät-typen (wenn ich seiten weiterkriegen muss...), hätt ich aber nicht vor.

    auf jeden fall eine übersicht über die hersteller-firmen, v.a. die ersten...

    auch noch röhren-amps im vgl. zu digital-amps...

    funktionsweise röhren (trioden, pentoden), die ersten röhren (röhrendioden)...

    postet noch weiter, bin für alles offen...
    thx
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.10.04   #8
    Das ist eigentlich eine "natürliche" Entwicklung gewesen. Ein paar Ideen:

    Für Gitarristen in Bands in den 40ern und 50ern war das Problem nicht gehört zu werden (Drummer, Bläser viel zu laut)
    Deshalb wurden Pickups erfunden, aber dann hatten die armen Akustikgitarristen fürchterliche Feedback Probleme.
    Also wurde der Resonanzraum immer mehr verkleinert: halbakustisch -> solidbody (Tele 1951, Les Paul 1952).
    Die Amps waren eigentlich nichts besonderes. Was anderes als Vollröhrentechnologie (inkl. Röhrengleichrichter) gab es nicht, es gab auch keine Zerrkanäle. Man hat den selben Amp für Gitarre, E-Bass und Mundharmonika verwendet.
    Wie diese doofen Gitarristen nun man sind, haben sie natürlich immer LAUTER spielen wollen, bis die Amps zu zerren begannen.
    Einigen (und später immer mehr) Leuten hat dieser Sound sehr gut gefallen...
    Marshall hat noch Mitte der 60er Jahre (bevor Jimi Hendrix kam) seine Verstärker als verzerrungsfrei(!) bis in höchste Lautstärken angepriesen. War natürlich ein Marketingschwachsinn, aber es zeigt, dass die Menschen damals eher noch nicht auf Zerre standen.
    Die ersten Marshalls mit Mastervolume (um die Zerre zu kontrollieren) kamen erst in den 70er Jahren und die ersten Marshall und Fender mit eigenem Zerr(Lead, Boost, Gain) Kanal erst in den 80er(!) Jahren auf den Markt.
     
  9. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.10.04   #9
    also wenn du nen Musiklehrer hast kannste es gerne so machen, aber ich denke dass ein Physiklehrer oder was auch immer dein tutor ist nicht sonderlich viel über die Geschichte und die Gitarristen wissen will. Über die Entwicklung natürlich schon, nur die o.g. Sachen würd ich nicht zu ausführlich machen... wenn du an einer technikschule bist dann wollen sie da auch technik!! Du kannst deine FA höchstens mit dem Rest ausschmücken...
     
  10. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 22.10.04   #10
    1)das fach ist deutsch, fächerübergreifende themen sind aber ausdrücklich erlaubt.

    2) die note ist mir egal, in deutsch krieg ich so und so nichts schlechteres als ne zwei (hähä!), musik haben wir gar nicht als unterrichtsfach. --> die facharbeit schreib ich mehr für mich, als fürn lehrer... schon toll, wenn man sich das leisten kann *g*

    3) der lehrer, der das lesen wird, hat keine ahnung von elektronik, nur mathe und deutsch.

    4) die pure technik kommt nächstes jahr: wir wollen einen röhren-amp als matura-projekt bauen (hähä²!)

    btw: physik haben wir gar nicht mehr...
    röhrenverstärker wüden am ehesten zu IE gehören (industrielle elektronik)...
     
  11. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.10.04   #11
    naja ich habe leider nur allgemeinbildendes Gym gehabt und da hatten wir so einen Luxus nicht :/ ich musste meine FA über sau langweilige Themen schreiben... naja das gehört jetzt aber auch nicht zum thema :)
     
  12. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 22.10.04   #12
    was hast du denn gemacht?

    ich geh in eine htl (österreichisch, gibts glaub ich in ger nicht: Höhere Technische Lehranstalt) für 'elektronik und technische informatik'...
    ist ganz interessant, auch wenn viel sch**** dabei ist...
     
  13. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.10.04   #13
    hatte englisch Leistungskurs und habe über 2 bekannte amerikanische Romane geschrieben... Great Gatsby und Death of a Salesman... naja ich musste da in beiden Büchern die Vater-Sohn-Beziehung analysieren und noch n paar kleinigkeiten... hab 3 Tage vor Abgabe alles gelöscht und neu Angefangen weil alles Müll war... naja hab dann noch 11 Punkte bekommen
     
  14. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 22.10.04   #14
    hehe. death of a salesman lesen wir gerade (bzw sollen wir gerade lesen *g*)
     
  15. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.10.04   #15
    ich glaube ich habe noch die Lektürhilfe dazu :)
    Und wenn du n paar Tips brauchst, dann frag einfach... vll kann ich dir helfen
     
  16. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 19.05.05   #16
    Ich bin im Moment fleißig am FA schreiben, ich hab mich heute mal hingesetzt und eine an einen (edit: alten) JCM800 angelehnte (ev. hab ich ein paar Bauteilwerte falsch abgeschrieben o.ä. ^^) Vorstufe in PSpice (nein, ich hör nicht auf, Werbung für das Programm zu machen :D) simuliert...
    Die Ergebnisse sind ganz interessant, vor allem die FFT - Fast Fourier Transformation - man sieht wunderschön die Oberschwingungen, die durch die Verzerrung dazukommen.
    Die Programmdateien und Screenshots geRARt
    Ladet euch die mal runter und sagt mir, was ihr davon haltet - PSpice müsst ihr nicht installiert haben, es sind auch Screenshots von allem, was wichtig ist dabei.
     
  17. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 20.05.05   #17
    Keiner sagt was?

    btw: Ich weiß nicht, warum der Thread in der Plauderecke ist... Könnte den irgendein Mod ins Technik-Forum verschieben? Danke.. :)
     
  18. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 20.05.05   #18
    zieh dir mal www.tube-town.de rein, obergeile infos, super forum rund um röhrenverstärker
     
  19. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 20.05.05   #19
    @ am i jesus:

    nietzsche: also sprach zarathustra?
     
  20. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 21.05.05   #20
    Gratuliere! Ich hab die Sig seit LANGEM drin, weil ich immer gehofft habe, irgendein Hippie kennts nicht und fühlt sich angegriffen... Du hast dich zwar nicht angegriffen gefühlt, aber wenigstens erkannt :great:
    Geiles Buch...
    Jetzt muss ich mir dann wohl eine neue Sig suchen :D

    @topic: die FA wächst, ich komm jetzt dann auf 20 Seiten zu, macht euch schonmal auf einen 25MB Download bereit :D

    @verschieben: Mods? Hallo?
     
Die Seite wird geladen...

mapping