Fader oder Crossfade zum Ueberblenden?

von hubo, 18.11.05.

  1. hubo

    hubo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #1
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und hab eine Zeitlang nur gelesen und bin total ueberrascht, wie super Ihr Euch gegenseitig helft und Tips austauscht.

    Bin auch sonst ein Neuling, also bitte nicht gleich flamen, wenn ich irgendeinen Thread uebersehen habe und jetzt was frage, was schon mal beantwortet wurde. :rolleyes:

    Wenn ich das richtig verstanden habe, nimmt man zum Ueberblenden von einem Kanal auf einen anderen den Crossfader. Wenn man mehr Kontrolle ueber die Lautstaerke der einzelnen Kanaele haben will, soll man's mit den Fadern machen und den Crossfader einfach in der Mitte lassen.

    Ich bin froh, wenn ich's mit dem Crossfader hinbekomme, das reicht mir fuer den Beginn erstmal. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass das Signal leiser wird, wenn ich den Crossfader von der Seite in die Mitte stelle, obwohl beide Kanaele ganz offen sind.

    Das klingt aber dann ja ziemlich bloed, wenn's beim Mischen immer erst ein bissl leiser wird und dann wieder lauter, wenn ich den Crossfader von der Mitte wieder wegschiebe.

    Eigentlich haette ich mir gedacht, dass das Ausgangssignal beim Verstellen des Crossfaders immer gleich laut bleibt, nur eben etwas mehr vom einen oder anderen Kanal. Mach ich was falsch oder hoere ich schlecht oder ist das einfach so und deswegen soll man's mit den Fadern machen?

    Dank Euch!!!

    Rainer
     
  2. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.11.05   #2
    Also die Standartcrossfaderkurve ist normal so, dass wenn du den Crossfader von links in die Mitte schiebst, der linke Kanal gleich laut bleibt und der Rechte langsam eingeblendet wird und seine volle Lautstärke in der Mitte des Faders erreicht. Schiebst du den Crossfader dann weiter nach recht, sollte der linke Kanal leiser werden während der rechte Kanal seine volle Lautstärke beibehält. Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist das bei dir nicht so. Das kann eigentlich nur 2 Gründe haben:

    1.Kurveneinstellung
    Je nach Mixer kann man die Lautstärkekurve des Crossfaders ändern. Wenn du so einen Regler hast, probier mal etwas herum und versuche die von mir oben erklärte Einstellung zu finden.
    2. defekter Crossfader bzw. Mixer
    Wenn die Elektronik des Faders oder die des Mixers defekt ist, kann es auch zu so einem Phenomen kommen. Was hast du denn für nen Mixer? Wie alt ist er? Wie alt ist der Fader?

    Ich hatte bei meinem Mixer (Gemini UMX 7) auch mal das Problem, dass die Kurve nicht richtig stimmte. Das linke Signal wurde, wenn ich den Fader von links nach rechts bewegt habe, zuerst etwas leiser und dann zur Mitte hin wieder normal laut. So ähnlich ist bei dir ja auch oder?
    Allerdings habe ich auch keine richtige Möglichkeit gefunden das zu ändern. Ich habe mir dann sehr günstig einen gebrauchten UMX 3 bei Ebay gekauft, der hat die gleichen Fader. Mit dem Fader aus dem 3er hatte ich im 7er keine Probleme mehr und der Fader aus dem 7er funktioniert im 3er auch ohne Fehler. Ich weiß wirklich nicht wie das funktioniert hat, ich hab an den Fadern selbst nichts verändert. Kann es mir höchstens so erklären, dass das aus und wieder einstecken des Faders dafür verantwortlich ist.
     
  3. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #3
    Hm, ich trau mich's fast nicht sagen: ich hab so ein uralt BST Symbol 26 Teil, da kann man nix verstellen in der Richtung. Und ich glaub, der Crossfader macht sowas, was im Fachjargon wohl "dipped curve" heisst. Das war wohl frueher mal cool.

    Ich frag mich, ob ich mir einen anderen Mixer zulegen soll, oder gleich lernen, mit den Fadern umzugehen. Fuer den Fall, dass ich totale Kontrolle irgendwann mal brauche. :p
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.11.05   #4
    die 3. möglichkeit ist, dass die kanäle falsch assigned sind... vielleicht... aber schwer festzustellen, ohne zu wissen, welcher mischer da probleme macht.

    ich persönlich benutze den crossfader nur zum cutten, die linefader zum mischen. situationsbedingt drehe ich auch am gain,
    statt den fader anzupacken, aber das hat nur was mit meiner behinderten motorik und dem layout meines mixers zu tun...

    edit: ach LÖL, gleichzeitig geposted ^_^

    wenn es so ist, lerne einfach, mit den linefadern zu faden. das ist sowas von basic-einfach, das gibt es gar nicht :D
     
  5. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #5
    @veto: Hab das grad getestet: wenn ich den Crossfader z.B. von der linken Position nach rechts schiebe, wird bei meinem wird eindeutig das Signal schon vor der Mitte leiser...

    @ tranqui: Klingt prinzipiell cool, weil ich das auch so machen koennte und mir dadurch Geld fuer einen neuen Mixer spare.

    Cutten mit Crossfader ist halt dann nicht, weil ich ihn immer in der Mitte stehen lassen muss. Auch bloed...
     
  6. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.11.05   #6
    notlösung fürs cutten:
    du lässt dden crossfader in der mitte und die beiden linefader gleich offen.
    jetzt schnippst du einfach die beiden kanalnippel hin und her.
    :p
     
  7. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.05   #7
    Irgendwie werd ich das Gefuehl nicht los, dass mein Mixer generell ein ziemlicher Krempel ist. Hab das mit dem Schnippen grad versucht. Da hab ich dann bei einem der beiden Kanalnippel so ein Knacken beim Uebergang von der einen in die andere Stellung. :(

    Ist aber auch kein Wunder, das Ding hab ich vor 4 oder 5 Jahren gebraucht um ein paar Euro erstanden und ist ein 4-Kanal-Mixer. Und BST ist ja auch nicht wirklich eine richtig gute Marke. Damals wusste ich nicht, worauf man achten muss.

    Aber fuer zuhause zum Ueben reicht's und vielleicht goenne ich mir mal einen neuen 2 Kanal-Mixer. Da kosten ja auch recht brauchbare nicht die Welt, oder? Oder besser gleich einen 3-Kanal, falls ich meinen PC mal dranhaengen will? Der Preisunterschied wird nicht viel sein, oder doch?

    Und bis dahin cutte ich halt beidhaendig mit den Linefadern. :D
     
  8. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 19.11.05   #8
    @splinter: yö! :D auf jeden fall auch so cutten! he he :great:


    edit: guter 2kanal-mischer: numark dxm06. 2 kanäle + aux in für den pc, und eine gute effekteinheit integriert.
    ca. 230 EUR müsste der jetzt kosten, auf jeden fall mal einen blick wert.

    noch ein lustiger 2kanal-mischer: denon x-300, vor allem wenn man ihn umbaut (siehe cutten mit line/phono-schaltern) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping