FAME-Amps

von Don.Philippe, 13.11.04.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.11.04   #1
    hallooooo :)

    da fame-e-gitarren von manchen usern hier in den himmel gelobt werden (grüße an BlackZ ;)), wollte ich mich mal erkundigen, wies mit den amps aussieht. z.b. der Fame studio reverb: 50 watt vollröhre für grad mal 455 euro :eek: :eek: :eek:
    sind die qualitativ gut? lässt der auch härtete verzerrungsgrade zu?
    soweit ich weiß ist fame ja ne musicstore-hausmarke, aber weiß jemand wo die gefertigt werden? ich hab mal polen gehört...
     
  2. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.11.04   #2
    der Fame Rockforce(?) ist da wohl eher für härtere Verzerrung geeignet.
    Ansonsten hab ich die dinger noch nie gespielt bzw. gehört.
     
  3. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.11.04   #3
  4. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 13.11.04   #4
    Die Seite kann man auch auf Englisch umstellen. Zumindest die vom SR50.
    Hab den SR50 und kann mich bis jetzt nicht beklagen. Verarbeitung ist hervorragend (verchromtes Chassis, sauber verarbeitet alles, schöne Chickenheads...sehr ordentlich) und der Sound ist marshallig aber auch etwas eigenes mit drin.
    Der Preis ist natürlich unschlagbar, es sei denn du kriegst nen gebrauchten JCM für den Preis.

    Also mir gefällt meiner und den geb ich so schnell auch immer her.

    Gruss Flo
     
  5. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.11.04   #5
  6. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.11.04   #6
    also bitte... nur 3 vorstufenröhren... das soll gut klingen?
     
  7. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.11.04   #7
    mein jcm 900 hat auch nur 3 vorstufenröhren und der klingt trotzdem gut und geil :D
     
  8. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.11.04   #8
    beim alten Orange sinds nur 2 Vorstufenröhren...
     
  9. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.11.04   #9
    und die klingen auch nicht schlecht ;D
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.11.04   #10
    Gleichrichtröhren machen den Sound runder und komprimierter.

    mfg
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 13.11.04   #11
    Gleichrichter heißt auf englisch Rectifier und da gab es doch mal einen recht bekannten Amp der so ähnlich hieß... *klugscheiß* :D ;)
     
  12. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 14.11.04   #12
    Na und ??? nur weil nen Rectifier Gleichricht-Röhren benutzt heißt das doch nicht das jeder Amp der die benutzt wie nen Rectifier klingt.
    Wenn du mich fragst, dann würd ich sogar behaupten, das die wenigsten die GleichrichtRöhren bei dem überhaupt nutzen.

    mfg :)
     
  13. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.11.04   #13
    Ähm.. die Gleichrichter Röhre ist doch nur dazu da den Wechselstrom in Gleichstrom umzuwandeln. Glaub nicht, dass das nen großen einfluss auf den SOund hat. :rolleyes:
     
  14. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 14.11.04   #14
    Doch, hat sie...da die Röhre einen gewaltigen Spannungsabfall (Stichwort SAG Widerstand bei der Diode) hat im Gegensatz zur Diode und ein ganz anderes Ansprechverhalten.

    Gruss Flo
     
  15. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.11.04   #15
    Das mit dem Ansprechverhalten stimmt natürlich, aber da die Gleichrichterröhre nur zum Stromumwandeln ist hab ich mir gedacht, dass sie nicht im direkten Gitarren- Signalweg ist. Ach.. ich hätte öfter in Physik aufpassen solln. :D
     
  16. Nevermore

    Nevermore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Sondershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.04   #16
    Hi,

    ein Kumpel von mir hat das erste Topteil was sie gebaut haben.
    Klingt halt sehr britisch und für härtere Verzerrungsgrade ist es eher nicht geeignet.
    Aber solche Sachen wie von AC/DC auf dem Teil gespielt klingen sehr geil.

    Gruß
     
  17. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 14.11.04   #17
    Joa...so richtig High Gain geht halt nicht.
    Aber was ich genial finde, dass er schon mehr Gain hat als ein z.B. JCM800 (finde ich zumindest) und man den Sound auch etwas dreckiger kriegt, wenn man den Brightschalter auslässt (mit dem klingt sehr marshallig), etwas Bässe reindreht und mit einem Outputstarken PU rangeht. Dan bollert der auch richtig geil find ich.
    Kein Recto aber auch ganz angenehm.

    Gruss Flo
     
  18. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.11.04   #18
    klingt blöd ich weiß, aber mit welchen bands ist die zerre zu vergleichen?
     
  19. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 11.12.04   #19
    @ sinister: wwoofer! ich spiel nämlich auch einen =) aber wie schon gesagt, geht ac/dc damit sehr geil und was die frühen offspring-songs angeht, passt des auch ganz gut. aber am end isses halt doch ne blöde frage und deshalb auch ne blöde atwort =) laboga hat aber seine hp ne designed und da gibbet jetze auch sound-samples. ich muss aber sagen, dass der so geilor bei mir noch nie geklungen hat. liegt aber sicher auch n bissl an mir. n anhaltspunkt isses aber mal...

    @ goflo: wollt nur mal frägen, ob du nen laboga- oder nen fame-gelabelten hast. und wenns n laboga ist, wie du ihn bekommen hast.

    laboga rockt!

    so long...

    scoop!
     
  20. Stevie

    Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #20
    Ich spiele Sachen von Stevie Ray Vaughan, Cream, Clapton, Black Sabbath und auch härteres, kann man grad solche Sounds mit einem Studio Reverb erziehlen? Mir ist wichtig das der nen sehr guten Clean Channel (schön nach SRV) und ne richtig fette Röhrenzerre hat. Kann man auch die Endstufenzerre des Topteiles benutzten?
    Hat der genügend Power um sich gegen einen sehr lauten Schlagzeuger durch zu setzten?
    Die Amps sind mir schon vor mehreren Monaten auf Grund ihres Preises aufgefallen. Ich mag den Marshall Sound und viele hier meinen, dass der SR sich danach anhören würde, stimmt das?
    Gibt es auch einen Deutschen Händler, der das Blaster Topteil hat? Hat jemand das schon mal gespielt?


    Stevie
     
Die Seite wird geladen...

mapping