Fame Gitarren (Insb. The Paul IV Special)

von Monkey Man, 04.09.05.

  1. Monkey Man

    Monkey Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 04.09.05   #1
    Hallo

    Habe hier noch nicht viel von Fame - Gitarren gelesen, welche vom Musicstore in Köln vertrieben werden.

    Da interessiert mich insb. The Paul IV Special.

    Kann jemand was zur Qualität und zum Sound (in welche "Nähe" kommt sie...) sagen ?

    Meine Sachen sind Blues, Rock und manchmal ein Ticken härter ;)
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.09.05   #2
    Ich finde die Fame Sachen gar nicht so übel.

    Es stimmt auf jedenfall das Preis/Leistungsverhältnis. Ich weiss nicht welches Modell das ist das du meinst aber die Forum modelle gehen Soundmäßig absolut in die Richtung PRS, deshalb sind das in meinen Augen (Ohren) PRS Gitarren des kleinen Mannes;)


    Spass beiseite klanglich können die meistens überzeugen und qualitativ auch. Du solltest beim Kauf einfach nur auf das jeweilige Modell achten, da schonmal Qualitätsschwankungen vorkommen.
    Ansonsten gefallen mir die Gitarren ganz gut.
     
  3. M4nd0

    M4nd0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #3
    In einem Vergleichstest hab ich mal gelsen, die The Paul IV würde durch sehr guten Klang und sehr feines Äußeres unter vielen namhafteren LP-Kopien hervorragen, nur die Verarbeitung sei teilweise etwas "hemdsärmlig" (die hatten eine, mit leicht schiefen Perlut-Inlays im Hals). Klanglich sind die also wie gesagt für ne Kopie im <500€ Beriech durchaus sehr gut. Da können Epiphone und Stagg einpacken gegen (zumindest in den Grundausführungen). Auffallend ist auch, dass sich Fame nicht viel um von Gibson lizensierte Teile schert, denn die The Paul im Test war nur schwer von einem Original zu unterscheiden, lsssen wir den Schriftzug auf der Kopfplatte außer Acht. (die Kopfplatte ist ansosten identisch gewesen und auch das Cutaway hat exact das selbe Shaping).
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.09.05   #4
    Die scheren sich wenig um sowas da die Fame Sachen aus Polen kommen.

    RAN hat ja auch weniger skrupel im Kopieren von Formen:rolleyes:
     
  5. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 04.09.05   #5
    Ja, hallo!

    Bin Besitzer einer LP IV, schon seit 3 Jahren.
    Das Teil ist aus Erle, anders als die teure Custom.
    Das heißt, der Sound bewegt sich hier zwischen Les Paul und Strat.
    Die Hardware ist von guter Qualität, speziell die Humbucker von Schaller sind klasse.

    Die hemdsärmelige Verarbeitung laut Bericht bezieht sich nur auf die Trapezeinlagen, die vertikal nicht ganz zentriert zwischen den Bünden liegen.
    Na und, darauf kommts ja wohl nicht an. Die Gitarre hat nen eigenen Soundcharakter mit einem ordentlichen Bassfundament.

    Ob sie besser ist als Epi und Konsorten, glaube ich nicht mal.
    Aber einen Test sind die Fame Produkte schon wert.

    Gruß, Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping