Fantom-S oder Motif oder Triton oder???

von gstecher, 02.05.04.

  1. gstecher

    gstecher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Eschweiler (Nähe Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.04   #1
    Hi,

    und schon wieder mal 'ne Frage, wem gebe ich am besten mein Geld :D .
    Ich suche für den Live- und Bandeinsatz das beste vom besten.

    Ich spiele momentan den Roland G-1000. Bin eigentlich auch zufrieden. Aaaaber das Ding ist tierisch schwer und groß. Es ist halt sehr unpraktisch um mal eben unter dem Arm zu nehmen und auf die Bühne zu tragen.
    Also, was ich suche:
    1. muss tragbar sein (ggfs. auch nur 61 Tasten)
    2. gute Sounds (klar, die braucht jeder - hauptsächlich halt Akkordeon, Streicher, Klavier. gute Gitarrensounds sind nicht nötig, da wir schon 2 Gitarristen in der Band haben.
    3. Samples, also kleine Wav-Gimmicks und diese per Knopfdruck abzurufen und in den Live Song zu integrieren (ggfs. über diesen Weg auch Choreinwürfe !?)
    4. Preislich sollte es unter 1.500 Euro sein
    5. 'ne gute Tastatur wäre auch noch von Vorteil :rolleyes:

    Dementpsrechend denke ich kann es halt nur ein "altes" Gerät sein und kein nagelneues.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit solchen Geräten gesammelt?
     
  2. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.05.04   #2
    an der tragbarkeit würde ich die tastenanzahl nicht festmachen, du hast ja schließlich bandkollegen, die mal mit anfassen können...
    gerade wenn du nur ein gerät hast und dann 3-fach splitten willst, weil du 3 verschiedene sounds benötigst, wird es bei 61 tasten langsam eng, also genau schaun, ob du die 76 tasten vom g1000 nicht doch alle brauchst.

    von den im titel genannten geräten kommen eigentlich alle in frage, das triton hat zwar glaube ich noch kein sampling eingebaut, aber das kann man nachrüsten. also mal schauen, was dir vom klang her am besen gefällt.
    auf dem gebrauchtmarkt solltest du die auch alle für unter 1500 bekommen.

    gruß
    degger
     
  3. gstecher

    gstecher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Eschweiler (Nähe Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.04   #3
    Also 76 Tasten ist zum splitten schon viel besser als 61. Ist schon klar. Und zu den Bandkollegen kommen auch noch 2 Techniker dazu die aufbauen. Da wir aber ne superschnellen Aufbau brauchen, ist halt leichter und vor allen Dingen robust und handlich schon ein Muss.

    Vom Hocker gerissen hat mich die Tastatur von dem Roland Fantom-S nun mal überhaupt nicht. Aber da wäre ich ja bereit (schweren Herzens) drauf zuverzichten. Hauptsache der Klang nah draußen ist hörenswert besser als von dem G-1000!?
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.05.04   #4
  5. gstecher

    gstecher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Eschweiler (Nähe Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.04   #5
    Na klasse,

    da war ich froh, bei der großen Auswahl auf nur noch 3 Synthis mit Sample-Option gekommen zu sein. und jetzt kommt noch Kurzweil hinzu. :(
    Is halt schwierig sich von allen Geräten einen guten Überblick zu verschaffen.

    Is denn der Fantom-S nicht mit seinen rosa-Taster für so Samples im Vorteil?

    Kann ich am Fantom-S meine User-Sets auf der Bühne bequem per Tastenpedal umschalten. Lese ich das aus dem Prospekt richtig, das ich "nur" 64 Perfomance-Speicherplätze habe?
    Da habe ich ja jetzt auf dem G-1000 schon doppelt so viel.

    Ich brauche halt auf der Bühne unterschiedliche Sound (logisch) die ich schnell und am liebsten mit dem Fußpedal abrufen kann.

    Wie teuer ist denn SmartMedia Card?

    Ach und noch was.... Kann ich Geräte aus England hier in Deutschland benutzen (haben die auch 220 Volt)?
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.05.04   #6
    Ja. Sie haben zwar andere Stecker, aber die gleiche Volt/Hertz-Kombination wie bei uns (240V/50Hz).

    ciao,
    Stefan
     
  7. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.05.04   #7
    das mit den steckern dürfte egal sein, da in die geräte selbst ja der übliche kaltgerätestecker kommt, und den hat jeder am computer, am g100 ist auch so einer.

    das mit dem schalten der presets kann ich dir leider nicht sagen, ich würde aber eher schätzen, dass das nicht geht, aber du kannst programmwechsel mit einem midi-pedal wie dem behrinegr fcb 1010 machen.

    das mit den performances hast du richtig gelesen, aber die kannst du mit einer smartmedia-card, welche so 40 euro für 128 mb kosten dürfte, auf 128 erweitern.

    das mit den rosa pads ist so eine sache, die einen finden, dass das beschXXXXX ausschaut, die andren mögen sowas weil praktisch für samples und wieder andere triggern samples lieber mit der nromalen tastatur, ich persönlich finde das mit den pads aber mal ne gute idee, denn die tastatur brauche ich ja schon fürs normale spielen

    greetz
    degger
     
  8. gstecher

    gstecher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Eschweiler (Nähe Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.04   #8
    Die Pads finde ich genau wie du sagst, vollkommen OK, da man ja wirklich die Tastatur zum spielen braucht.

    Mit dem Umschalten meinte ich die Performance Speicher, die würde ich mir vorbereiten um dann Live per Pedal dann einfach hoch bzw. runterschalten. Geht das?
     
  9. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.05.04   #9
    da bin ich mir wie gesagt nich so sicher, ob das mit dem anchließbaren fußtaster geht, am besten fragst du mal bei roland nach, ich glaube einen aktiven fantom-s besitzer gibt es hier leider nicht.
    wenn nicht, dann halt das fcb nehmen, damit kannst du via midi die performances umschalten, und das sollte das fantom-s auf jeden fall können
     
  10. Mari

    Mari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #10
    ...halt...

    ..zumindest einen gibt's doch.
    Hab mir vor kurzem den Fantom S88 zugelegt. Super Teil und übersichtliche Bedienung.
    Ob das mit dem anchließbaren Fußtaster geht und dann eben die Performances umschalten kannst, schau ich mal in der Bedienungsanleitung nach. Kenn mich da persönlich nicht so gut aus.
    Ich verwende das Teil Hauptsätzlich als Piano und Kirchenorgel.
    Sich an Roland zu wenden ist auf jeden Fall ein guter Tipp, die antworten auch sehr rasch.
    Gruß
    Mari
     
  11. Mari

    Mari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.04   #11
    hab's zwar nicht getestet, aber lt. Bedienungsanleitung kannst Du mit den Assign-Pedal ziemlich viel anstellen, unter anderen Sounds umschalten, sequenzer einschalten etc...
    Dann gibt's da noch das D-Beam und dem kannst solche Aufgaben auch zuweisen...also gleich doppelt möglich!

    Bin bis jetzt noch auf keine nennenswerte Schwachstelle gestoßen.
    Gruß
    Mari
     
Die Seite wird geladen...

mapping