Fast kein Ton auf D&G seite

von remse, 05.09.07.

  1. remse

    remse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #1
    Hallo Bassfreunde!
    Bin ziemlich neu hier, lese aber schon lange euere Beiträge anonym:D
    Habe die Suchfunktion schon probiert aber habe n paar probleme und persönliche fragen.
    Also ich spiel 1 jahr bass in einer punkrock band(wir sind noch alle ziemlich unerfahren an denn instrumenten und somit können wir nicht mehr :D)
    Ich spiele n Cort Curbow 4 saitig bundiert. ich habe von der Elektronik noch keine ahnung, aber versuch mich da reinzulesen..
    Mein Problem: Die E und A Saite drückt eigentlich ganz schön, jedoch hör ich die D und G saite fast nicht. ist das ne pickup einstellung oder liegt das am verstärker (behringer Bx 4410A)?

    Ausserdem bin ich mir am überlegen nen neuen zu holen.
    kann/darf ich nen Fender Aerodyne Jazz bass miz einem Jackson Chris Beattie signature model vergleichen oder ist das hirnrissig? bin eher auf der Punk/hardcore/metalcore-welle...:D

    Ich bedanke mich im voraus für eure beiträge.:great:
     
  2. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #2
    Also zu den Saiten:
    Nahe liegt, dass der Pickup falsch eingestellt ist und der Abstand zur D- und G-Saite größer ist als der zur E- und A-Saite. Dies kann man ziemlich leicht mit den Schräubchen an dem Pickup beheben. Theoretisch kann es auch daran liegen, dass bei deinem Verstärker die Höhen nahezu komplett rausgedreht und die Bässe recht stark reingedreht sind. Aber da du schon ein jahr spielst solltest du dich eigtl mit deinem Verstärker auskennen. ;)

    Zu den Bässen:
    Also direkt vergleichen wird schwer, da jeweils andere Hölzer verwendet wurden, der eine eine aktive Elektronik hat und, da sie unterschiedliche Pickups haben. Der Jackson hat EMG HZ Humbucker und der Fender einen P- und einen J-Pickup.
    Auch vom Spielgefühl her werden sie sich unterscheiden. Was suchst du denn für einen Sound?

    Jay-P
     
  3. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 05.09.07   #3
    Schau dir doch mal den Squier Frank Bello Signature Bass an, der ist vielleicht was für dich.

    Übrigens: Saite mit ai, nicht Seite, wie beim Büchlein. ;)
     
  4. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #4
    danke für die schnelle antwort.. das mit de pickups werde ich mir zu herzen nehmen :D
    ja soundmässig suche ich etwas kraftvolles was richtig schön drückt. also hatebreed/chevelle/from autumn to ashes style :)
    würdest du den cort curbow eher als anfängerbass einstufen? kann ich mit rumschrauben viel am sound ändern?
     
  5. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.09.07   #5
    zu deinem Problem:
    möglicherweise kommst du deinem Problem etwas bei indem du den PU näher an D und G Saite ranbringst. E- und A- Saite sind aber generell etwas kräftiger und im Bandkontext durchsetzungsfähiger. Is bei allen Bässen so.
     
  6. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Hm, also ich würde den Curbow schon eher als Anfängerbass einstufen, aber so billig ist er jetzt ja auch nicht, also schon was Vernünftiges. Mit dem Rumschrauben kannst du so viel auch nicht ändern, aber schon merkliche Veränderungen herbeiführen und wenn es dir nicht gefällt, machst du es einfach wieder rückgängig.
    Zum Basssound: Tja, kraftvoll und drückend ist nicht gerade so aussagekräftig und vom Basssound der genannten Bands habe ich keine Ahnung. Soll es eher knurren, höhenlastig, basslastig etc. sein?

    Edit: @doctorevil: Habe ich nicht genau das schon gesagt? :rolleyes:

    Jay-P
     
  7. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #7
    ah ja versuche mich möglichst genau auszudrücken :D:D ja basslastig und knurrig(humbucker PU??)
    sollte er sein. was muss ich beachten wenn ich den bass tiefer stimmen möchte?
     
  8. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #8
    Hm, wenn es basslastig und knurrig sein soll, passt das wohl eher zum Jackson, der auch noch eine aktive Elektronik hat mit der man nachhelfen kann. Inwiefern man einen drücken- den, basslastigen und knurrenden Sound mit dem Aeoredyne hinbekommt weiß ich nicht. Knurrig dürfte mit dem Bridge PU kein Problem sein, aber was das andere angeht meldet sich am Besten ein Aerodyne Besitzer zu Wort.

    Zum Runterstimmen:
    Also, die Saiten sollten schon recht stark sein, das sie sonst "schwabbeln" und der Bass muss meistens neu eingestellt werden (Saitenlage etc.). An welches Tuning hast du denn gedacht?

    Jay-P
     
  9. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #9
    D-G-C-F.. ja der jackson hört sich wirklich gut an...hab gad noch n angebot: Vester bass( jazzbass nachbau für 300fr) so um die 200 euro müsste das sein..aber ich will nicht noch einen"anfängerbass"
    gibt es noch was im Jackson chris beattie style auf dem markt?
    danke nochmals für ihre mühe!
     
  10. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #10
    Hm, schau dir mal die BTB und die SR(X) Reihen von Ibanez an. Jenachdem wie viel Geld du ausgeben willst könnte auch der K5 von Ibanez interessant sein.
    Ach und übrigens: Siezen musst du hier keinen....:)

    Edit: Jetzt hab ich doch glatt die Saiten vergessen: Für dein Tuning dürfte ein .045 auf .105er Satz geeignet sein, vllt sogar auf 110..

    Jay-P
     
  11. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #11
    ja der btb in schwarz ^^ ok im moment hab ich ne .040 auf .100..
    dann danke ich DIR :D
     
  12. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #12
    Tja, die BTBs gefallen mir auch, ich habe selber einen :D. Und das mit den Saiten könnte je nach Saitenmarke recht wabbelig werden.
    Und: Bitte, kein Problem ;).

    Jay-P
     
  13. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #13
    was spielst du für ne richtig(metal?) ? hast du n review gschrieben oder so? 515 EU *schmelz*
    ich spiel nicht wirklich gut bass(geh bald in den unterricht)...wär n 5 saiter n thema für mich
    oder verwirrt mich die 5 saite nur? :D:p
     
  14. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #14
    In unserer Band spielen wir so eine Mischunng aus Alternative Rock und Metal, so ähnlich wie Creed. Ein Fünfsaiter wird dir bei dem Tuning vllt nicht viel nutzen in der Band. Wir spielen dropped-D und ich muss immer noch die E-saite auf D stimmen, da es sonst zu umständlich zu spielen wäre. Allerdings kommst du so tiefer runter, was auch nützlich sein kann. Verwirren wird dich die H-Saite nicht sonderlich, da hast du dich schnell dran gewöhnt.

    Ich spiele einen BTB-556, also einen 6-Saiter. Die C-Saite brauch ich in der Band so gut wie gar nicht, die H-Saite schon eher, kommt auf das Lied an. Wenn ich aber zu Hause spiele ich alle Saiten, denn ich spiele alles mögliche von Dream Theater über Beatles bis zu Queen und auch zum improvisieren bzw. solieren kann man die beiden Saiten gut gebrauchen.

    Fazit: Es kommt ganz darauf an, was du spielen willst bzw. was ihr in der Band spielt.

    Jay-P
     
  15. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #15
    ja wir spielen eigentlich simpel(sehr simpel :D:D) also 6 saiter ist für mich noch gar nix. wäre völlig überfordert. an konzerten hab ich aber viele bassisten mit nem fender preci gsesehen...
    bring ich dabei auch nen bassigen knurrigen sound raus?
     
  16. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 05.09.07   #16
    hast du auch einen gleichen satz saiten drauf?
    es gibt immer wieder leute, die nur eine einzelne saite wechseln, wenn diese reisst! :screwy:

    vielleicht liegts ja daran.


    falls du auf D runterstimmen willst würde ich schon mindestens 105er aufziehen, besser 110er.
     
  17. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.09.07   #17
Die Seite wird geladen...

mapping