FBQ 3102 Behringer

von Tobi22, 21.11.04.

  1. Tobi22

    Tobi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.04   #1
    Hat irgendjemand von euch schon mit diesem EQ Erfahrungen gemacht?
    Ich habe ihn seit ein paar Wochen, doch jetzt ist mir aufgefallen, dass er hinten über den Anschlüssen ziehmlich heiß wird. Ist das normal oder kann da irgendetwas kaputt sein? :confused:
    Aber wie schon gesagt, er funktioniert schon seit einigen Wochen ohne Probleme trotz der Temperatur. :(
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.11.04   #2
    Da werden die weckgefilterten Frequenzen verbrannt. ;) ;)
    Für einen EQ sehr ungewöhnlich,ist eigentlich nichts drinne was Leistung verbraten muss.Kann max. vom Netzteil kommen.
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.11.04   #3
    Hi,
    da hast Du in beiden Fällen Recht !
    Es ist das Netzteil, das ist dermaßen knapp ausgelegt das es ständig auf 110% Vollast laufen muß.
     
  4. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 21.11.04   #4
    Naja, aber auch auf Markengeräten kann man teilweise fast braten und mein TripleC von TC ist auch nicht grad einer der kühlsten Kandidaten, wenn er mal 2 Stunden oder mehr in Betrieb ist. Platz ist mehr als ausreichend, bevor danach gefragt wird ;)
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.11.04   #5
    Wenn dich das beunruhigt dann ruf doch beim Behringer-Support an und frage nach ob das normal ist.
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.11.04   #6
    Was heißt "heiß" ? Kannst du an besagter Stelle den EQ noch anfassen ohne das dein Finger qualmt ?
    Hinter der Gehäuserückseite sitzen die Spannungsteiler, das diese im Betrieb Wärme erzeugen ist normal.
     
  7. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 22.11.04   #7
    Gewagte Behauptung, Witchcraft...
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.11.04   #8
    Wieso ? Ich meine natürlich nicht so heiß, das man sich die Finger daran verbrennt, dann würde ich auch auf einen Defekt tippen, sondern halt warm.
    Ich habe u.a. noch einen älteren Dynacord EQ-215, der wird im Betrieb richtig gut warm, versieht aber seit Jahren seinen Dienst ohne murren.
    Eigentlich erzeugt doch jedes elektrische Gerät eine gewisse Abwärme, oder ? Im übrigen ist der Begriff "heiß" nun auch ziemlich relativ.
     
  9. Tobi22

    Tobi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #9
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Es ist jetzt nicht so, dass ich mir die Finger am EQ verbrenne, doch für normale Erhitzung zwegs Netzteil oder so finde ich es ganz schon warm.
     
  10. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 22.11.04   #10
    Ich kenne den Begriff Spannungsteiler als eine Reihenschltung von zwei Widerständen. Zum Einen frage ich mich, was diese in mehrfacher Form an der Rückseite des Gerätes zu suchen haben, zum Anderen frage ich mich, was in aller Welt den Behringer Techniker geritten hat, die Dinger in wärmeabgebender Dimensionierung dort einzubauen. War ihm vielleicht in der Entwicklungshütte kalt, weil Onkel Uli die Heizung abgedreht hatte? :D
    Also, jetzt mal ohne wieder eine Haarspaltungslawine lostreten zu wollen: Das ist ziemlicher Unsinn.
    @ Tobi22
    Aber: Ein Anruf bei Behringer bringt wahrscheinlich schnelle Klärung, ob das normal ist oder nicht. Die Telefonnummer steht auf deiner Garantiekarte.
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.11.04   #11
    Wo Werner natürlich Recht hat ! Sorry, ich meinte Spannungsregler :o
     
  12. Tobi22

    Tobi22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #12
    Nochmals vielen Dank an die fleißigen Schreiberlinge ;) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping