FedBassbestimmung?

von COL, 08.03.05.

  1. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 08.03.05   #1
  2. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 08.03.05   #2
    Ich denk mal schon, sieht doch so aus, oder? :D

    Wenn es keiner wäre, würde da sicher stehen "Fender by Squier" oder wasauchimmer. Ist zwar kein Original von Leo Fender, aber ist ein Original Fenderbass. Irgendjemand versteht schon, was ich meine...
     
  3. Lhurgoyf

    Lhurgoyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.03.05   #3
    ganz im Ernst, ne dümmere Frage kann man nicht stellen oder?

    (sorry, aber bei dieser Produktseite steht nun wirklich alles breit und fett da)



    Gruß
    lhurgoyf
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 09.03.05   #4
  5. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 09.03.05   #5
    buahaha!!!
     
  6. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 09.03.05   #6
    :D :D :D ...jepp, und beim genauen Betrachten
    des Basses sieht man die horizontalen und verikalen
    Linien, die sich in sehr interessanter Weise ergänzen.
    ...schade das es nur eine Fiktion ist ;)
     
  7. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.05   #7
    Ok - da sieht man wieder mal wie schlecht sich die Leute wirklich auskennen. Ihr seid wirklich nicht kompetent. :p

    Folgender Absatz ist nur für Leutz die sich auskennen - der Rest von euch soll sich seine unqualifizierten Aussagen sparen und sich lieber mit Behringer u. Co beschäftigen - auf irgendwas müsst ihr euch halt spezialisieren. :D

    Ein Fender Jazz American Deluxe hat 4 Mechaniken auf der Oberseite der Kopflatte und eine Mechanik auf der Unterseite und außerdem hat der 2 Saiten Niederhalter. Der Fender Jazz Deluxe V hätte 5 Mechaniken auf der Oberseite und nur einen Saitenniederhalter und wird in Mexiko erzeugt.

    Ein American Jazz Bass V (kein Deluxe) würde zwar dem Foto entsprechen zumindest was die Mechaniken und die Saitenniederhalter betrifft doch ist dieser mit dem Fender S1 Switching System ausgestattet - und das ist der Bass am Foto nicht! Warum? Weil am Bild Fender Noiseless JJ Pickups eingebaut sind...

    Das nächste ist die Farbe - wer sich auskennt - weiß dass es diese Farbe in V38 glaub ich nicht in der American Deluxe Serie gibt!

    AN ALLE DIE SICH WIRKLICH AUSKENNEN - was ist das jetzt wirklich für ein Bass - irgendein Fender Bastard??? :confused:

    An die Schnellchecker (bogo, soultrane, blacker street boogie, lhurgoyf, ChAoS KeEpEr) - zuerst AUGEN auf dann MUND auf! :twisted:
     
  8. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.03.05   #8
    Dann solltest Du Dich in solch einer misslich zweifelhaften Lage einfach an den-/diejenigen wenden, die das Bild in der Umgebung ins Netz gestellt haben. Auch Webmaster sind nicht unfehlbar.

    :great:
     
  9. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.03.05   #9
    Hi COL
    ich bin zwar Fender-Fan, stehe hier aber auch vor einem kleinen Rätsel.
    Es ist sicher ein echter Fender aber dieses Model V38 scheint es nur hier bei MS zu geben. :confused:
    Vielleicht mal direkt bei MS nachfragen...
     
  10. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.05   #10
    Also Webmaster hin oder her - das ist mir völlig wurscht! Aber unfehlbar ist keiner da hast schon Recht!

    @nanuck:

    MS hab ich schon geschrieben und die sind auf die von mir erwähnten Details gar nicht eingegangen. In der Antwort stand nur es sei ein "echter American Deluxe"... - hab ihnen schon ein weiteres Mail geschrieben und warte noch auf die Antwort!

    Ich werd`s euch wissen lassen.
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 09.03.05   #11
    Ich möchte jetzt keinen Blödsinn verzapfen, aber bei Fender taucht dieser Bass neu auf. Er hat im gegensatz zu den "älteren" neue Tonabnehmer und neue Fender/Schaller "Light" Mechaniken. Mit der Aufteilung der Mechaniken stimme ich COL zu. Auf der Fender HP sieht der American so aus. Die Farbe ist nicht V38 sondern 038 und das V ist "römisch 5"
    Ich bin genauso durcheinander ! (ich finde das Teil abs. geil und stelle mir diese Fragen auch schon länger).

    Außerdem hat er 22 Bünde und einen Esche-Body.
    Bei Thomann zeigen sie einen alten 4-Saiter unter dieser Bez. !?!?!
     
  12. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  13. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.05   #13
    also das V für 5 steht das ist mir schon klar - habs nur falsch reingeschrieben das ändert aber nix dran, dass der Bass in der Farbe 38 (irgendein ROT) nur in einer anderen Serie (aber definitiv keine Deluxe) produziert wird.

    Die Light Mechaniken gibts schon ne Weile, die hat mein Fender Precision American Deluxe aus 2003 auch schon ;)

    Ich warte jetzt schon seit gestern auf eine Antwort von MS - mal schauen. Im letzten Mail sagten sie es sei ein Modell von 2004+

    keine Ahnung was das + soll gibts da ein - auch noch? :o
     
  14. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.05   #14
    So jetzt endlich! Hier nun mir etwas verdächtig erscheinende Antwort von MS. Übrigens bekam ich DI Vormittag noch ein schriftliches Angebot von denen!

    "Hallo!
    leider haben wir den "38er" Deluxe 5-Saiter am Montag verkauft, er wird ab heute nachmittag nicht mehr im WWW sein......
    Ansonsten haben wir gar keine Fender American 5-Saiter Bässe hier, müssen also bestellen, d.h. es kommt dann nur aktuelle Ware...
    mit freundlichen Grüßen
    best regards"

    Name des Mitarbeiters wird aus Datenschutzgründen ausgeblendet! :)
     
  15. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 09.03.05   #15
  16. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.03.05   #16
    Ja an den dachte ich auch schon - aber der wird in Mexico gemacht! :confused:
     
  17. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 10.03.05   #17
    Ja schon, aber kann mir mal einer erklären, was das für einen Unterschied macht ?
     
  18. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.03.05   #18
    Das kann ich mal probieren. Also ich würde mich schon als Fender Fan bezeichnen und hab daher schon a bissi was von Fender unter den Fingern gehabt... :D

    Also mit den Mexikanern ist das so eine Sache mit der Qualität. Du kannst einen Sauguten erwischen oder du hast Pech gehabt.

    Ab der American Deluxe Serie läufts aber a bissl anders. Hier werden bereits Custom Shop Hölzer verwendet. Dh die überlegen sich wirklich was, beim zambauen. Außerdem findest du absolut keine Qualitätsmängel vom Bau her. Das fängt schon bei den Bünden an. Nimm das Material her - ein Bund von einem hochwertigem Fender spielt sich nie so schnell runter wie ein billiger aus weichem Stahl uvm. Albalone Dot Inlays schauen schon schöner aus. :cool:
    Dann die Elektronik, der Lack - ich könnt zu allem einen Roman schreiben (natürlich übertrieben)

    Auch der Wiederverkaufswert bleibt stabil. Alles in allem hatte ich noch nie einen schlechten American Deluxe in der Hand. Die meisten hier im Forum die Fender so verreißen beziehen sich auf die Einsteiger Klasse (by Squire, Japan made, Mexico made usw.)

    -klar wenn man jünger ist hat man nicht unbedingt so viel Kohle und da bekommt man bei anderen Firmen wahrscheinlich stabilere Qualität in dem Preisbereich bis 1000 Euro. Aber wie gesagt ab einem bestimmten Preisbereich dreht sich der ganze Spieß wieder um.

    Aber ich muss auch sagen ich hatte schon irr gute Instrumente Fenders in der Hand die nicht viel kosteten! Und die waren dann aber um Klassen besser als Instrumente von anderen Firmen in dieser Preisklasse.
    Ich erinnere mich nur allzugern als mir ein Freund eine China Strat in die Hand drückte... - 280 Euro ich hätte sie kaufen sollen - die war mind. gleich gut wie meine Am.Deluxe Strat. - jetzt nicht unbedingt was die Verarbeitung angeht, aber vom Klang her einfach gewaltig.
     
  19. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 10.03.05   #19
    Der zur Diskussion stehende Bass ist ein Fender American Deluxe aus der Zeit, als Fender die Produktion auf light tuner, double pole piece noiseless TA, und die Abänderung der Mechanikenanordnung auf der Kopfplatte machte. Witzig ist der Preis, hätte ich das man früher gewußt, sonst bekommt man die Dinger kaum unter 1400/1500 Euro.
     
  20. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.03.05   #20
    Hey cool endlich konnte mir mal jmd wirklich helfen. ja und wann war die Zeit? dumme Sache auch - den hätt ich sofort nehmen sollen denn die von MS machten mir noch einen Spezial Preis. :eek: :mad: :eek:
     
mapping