Feedback armer, mittenbetonter, rockiger HB für SG special - Seymour Duncan SH-5 ?

von Volrath, 11.01.06.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.01.06   #1
    hi leute,
    ich habe mir überlegt den sh-5 von seymour duncan zu holen. nur habe ich in der sufu gesehen das der eigentlich fast nirgendswo empfohlen wird.....ist der humbucker nicht so gut geeignet für das was ich brauche? kurze erklärung dazu....ich such nen humbucker bei dem die rückschallkopplungen etwas zurück gehen und der power in den mitten hat, aber trotzdem nen guten rock gain bietet. da sagte man mir (ein verkäufer im laden) das der sh-5 gut dafür wär...oder gibt es bessere dafür? ich spiel ne gibson sg special (wo der rein soll halt).....und noch ne frage ist das ein aktiver oder passiver tonabnehmer? aktive brauchen doch baterien oder? ich würd gern einen ohne baterie haben.
    danke schonmal für die antworten.
    gruß Philipp
     
  2. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    1.485
    Ort:
    Biberach, Germany
    Zustimmungen:
    284
    Kekse:
    6.817
    Erstellt: 11.01.06   #2
    Ich kan dir nur auf deine letzte Frage antworten: Es ist ein Passiver PU, braucht also keine Batterie.
     
  3. twas_hell

    twas_hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.12
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.01.06   #3
    ...also für was du suchst is der Sh5 ganz gut geeignet...relativ hohen output...aber doch vom Klangcharakter geht er schon in die geünschte Richtung denk ich...
     
  4. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.01.06   #4
    ah ok...danke erst mal für die antworten.
     
  5. twas_hell

    twas_hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.12
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.01.06   #5
    ...mmmhhh...mit dem sh4 fährste denk ich mal auch nicht schlecht...is so das "allroundtalent"...hat noch n bischen mehr biss als der SH5...ich hab den eigentlich fast in allen meinen Gitarren am Steg und bin sehr zufrieden...
     
  6. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.01.06   #6
    ok über den sh-4 werde ich mich dann auch mal informieren.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    12.089
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    899
    Kekse:
    36.140
    Erstellt: 11.01.06   #7
    Der SH-4 kommt inner SG 'IMO zu trebly.

    Der SH-5 ist perfekt. Auch gut ist der SH-1.

    SH-5/1 sind klanglich relativ ähnlich aber der 5er hat ein wenig mehr Power und klingt etwas moderner.
     
  8. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.01.06   #8
    ok dann nehm ich wohl den sh-5...danke.
     
  9. bad intention

    bad intention Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    242
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #9
    Hab mir grad die Kombi SH 6 und SH 2 geholt.Der Wahnsinn.Das ist Rock :twisted:
     
  10. LordCrazy

    LordCrazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #10
    ich schwanke irre zwischen sh-5 und sh-6.
    ich werd aber den sh-6 nehmen und ne PAF verarsche (replikat mein ich natürlich) am hals. hoffe das ich dann mit 90% volume poti des stegs nen ganz respektierlichen klang rauskitzel
     
  11. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    30.01.18
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 13.01.06   #11
    Der SH-5 soll in Richtung PAF gehen und hat von fast allem etwas mehr, v.a. mehr Mitten und Höhen. Und er hat nicht ein wenig mehr Power, sondern fast doppelt so viel. ;)
    Er klingt dadurch nicht ganz so offen wie ein PAF, aber hat den Klangcharakter mit mehr Power.
    Ob er in einer SG gut kommt, kann ich nicht sagen. Er hat zwar mehr Bässe als ein SH-4 oder SH-6, allerdings auch ein gutes Pfund Mitten und Höhen.
    Könnte evtl. auch ziemlich beißend sein.
     
  12. MarcusF

    MarcusF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 13.01.06   #12
    Der SH-4 soll mehr biss haben als der SH-5 ? schonmal im Verlgeich beide angehört ?

    In ner Epi-Paula kommt der SH-5 sehr gut rüber. In der SG werden die höhen sicherlich noch etwas spitzer rüberkommen, aber ich denke mal dass Du damit glücklichs ein wirst.
     
  13. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.335
    Erstellt: 13.01.06   #13
    Der SH-4 klingt in den Höhen definitiv schriller als der SH-5. Im Vergleich der beiden würd ich immer den 5er nehmen, besonders wenn die Gitarre eh schon recht "bright" klingt...
     
  14. unclefish

    unclefish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.08
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    75
    Erstellt: 17.01.18   #14
    Ich pumpe mal etwas frisches Blut diesen alten Thread. Aber ist ja vielleicht hilfreich für Leute, die nach dem Duncan Custom, SH-5, suchen.

    Ich habe eine Gibson Flying-V (Baujahr 89) in der ich lange, lange Zeit das klassische EMG-Set (Bridge 81, Neck 85) benutzt habe und mit dem Sound auch ganz zufrieden war.
    Vor kurzem habe ich in einer anderen Gitarre von EMGs auf Seymour Duncans JB-4 gewechselt und war richtig begeistert von dem Wechsel. Dadurch motiviert habe ich nach einem Tonabnehmer für die Flying V gesucht.
    Da ich die V ausschließlich als Metal-Gitarre einsetzen will, habe ich mir verschiedene Tests angehört und durchgelesen und bin dann beim SH-5 hängen geblieben (insbesondere weil einer meiner Lieblingsgitarristen, Gary Holt, ihn lange benutzt hat).
    Also Tonabnehmer bestellt, eingebaut und... eine riesige Entäuschung :(

    Der SH-5 wummert total und produziert sehr weich klingende Bässe, die aber sehr undifferenziert klingen. Für Stoner mag das noch ok sein, ist aber nicht das was ich will.
    Palm mutes und schnelles Shredding gehen damit für mich gar nicht.

    In einer anderen Gitarre und/oder mit anderem Holz mag dieser Tonabnehmer super sein. Bei meiner Flying V werde ich aber wohl wieder zu den EMGs zurückgehen.
    Noch ein Experiment ist mir zu teuer.
     
  15. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    1.791
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 17.01.18   #15
    Sicher, dass es ein SH-5 Custom mit Keramikmagnet war und kein SH-11 Custom Custom mit Alnico 2. Das ist der gleiche PU, nur der Magnet ist anders.
    Der SH-5 klang bisher bei mir sowohl in Powerstrat, als auch Les Paul sehr punchig mit kräftigen Höhen und betonten Bässen, die aber nicht matschen. Die Mitten sind in Relation etwas zurückgenommen.
    Beim SH-11 sind die Mitten sehr stark betont, die Höhen eher rund und die Bässe auch eher schlank und sehr weich. Genauso wie in Deiner Beschreibung.
    Der dritte im Bund ist der SH-14 Custom 5 mit Alnico 5. Klingt wie ein "aufgeblasener" SH-1 '59 oder ähnlicher PAF. Starke Bässe und Höhen (nicht so harsch wie beim SH-5), dafür sehr gescoopte Mitten.

    Wenn das ein Gebrauchtkauf war, dann kann es gut sein, dass da mal am Magneten gefummelt wurde. Die Custom-Reihe reagiert sehr gut auf unterschiedliche Magnete. Mit einem Alnico 8 bekommt man z.B. einen SH-5 der mehr Tiefmitten hat und etwas rundere Höhen.

    Oder irgendetwas war mit dem PU oder dem Wiring nicht in Ordnung.
     
  16. telecaster79

    telecaster79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.17
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.18   #16
    Ich habe vor den sh-5 in eine fgn Paula zu platzieren (Bridge). Ich spiele drop d. Soll vom Sound her so in Richtung Stone sour/ in flames gehen. Geht das mit meiner fgn? Erfahrungen?
     
  17. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    468
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    506
    Erstellt: 28.03.18   #17
    In der Flying V kommt ein SH6 den Vorstellungen des Thread Auffrischers eher entgegen, als der SH5, zumal ein EMG 81 gewohnt war. Der SH5 ist schon sehr bassbetont, deshalb wechsle ich auch immer den Magneten auf A8, klingt dann, wie Stratz es beschrieben hat.
     
  18. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    1.791
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 29.03.18   #18
    Ansich passt der SH-5 Custom schon ganz gut zu Les Pauls. Es ist halt ein stark aufgemotzter, muskulöser PAF, etwas moderner, nicht so sehr Vintage. Für seine kräftigen Bässe bleiben diese auch straff. Drop D ist sowieso kein Problem für den SH-5.

    Stone Sour und In Flames bringt man ansonsten eher mit EMGs in Verbindung. Ich würde aber sowieso nie versuchen einen Sound zu kopieren. Erst recht bei Studiosounds ist das sehr schwierig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping