feedback beim re-ampen

von ron82, 01.02.05.

  1. ron82

    ron82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    nähe wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #1
    ich bin (wieder mal) am verzweifeln:
    hab eine cleane gitarrenspur. die möchte ich jetzt durch den amp schicken und das ergebnis aufnehmen:

    pc > ub1832fx-pro (in: stereo channel 8/9, out: aux send) > amp

    amp wird mit mikro abgenommen:

    mic > ub1832fx-pro (in: channel 1, out: main left)

    ich hab am mischpult schon alles mögliche probiert, aber sobald ein signal in den amp kommt und ich den fader bei channel 1 hochfahre bekomme ich feedback.
    möglichweise übersehe ich den fehler aber ich verstehe wirklich nicht wie hier feedback entsteht (und wie das vorhaben dann überhaupt machbar wäre wenns so nicht geht?)

    bin dankbar für jede hilfe! :(
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 01.02.05   #2
    Einige Punkte fallen mir spontan ein:
    - An Channel 8/9 darf bei der Kombination natürlich der Kanalfader nicht offen sein. Nur der Aux.
    - An Channel 1 darf umgekehrt nur der Fader auf sein, nicht der Auxweg.
    - Der Aux-Send darf nicht irgendwo in der Mastersektion auf den Main geroutet sein.
    - In der Windows-Lautstärkeregelung muss der Line-In für die Aufnahme aktiviert sein, muss aber in puncto Mithören stummgeschaltet sein. Dito in der Aufnahmesoftware (kein Monitoring aktivieren).

    Jens
     
  3. ron82

    ron82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    nähe wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #3
    danke für die schnelle antwort, habe wohl einiges vergessen zu erläutern, aber all die von dir aufgezählten punkte hatte ich schon überprüft.. bis auf die windows-lautstärke optionen (weiß nicht genau was die damit zu tun haben soll?), aber daran wirds wohl nicht liegen - ich hab schon SÄMTLICHE tracks in cubase gemutet, feedback war trotzdem da lol :evil:
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 01.02.05   #4
    Das ist es ja eben - schon bevor das Eingangssignal Cubase überhaupt erreicht, wird es u.U. (je nach Einstellungen des Windows-Mixers) abgezweigt und zum Mithören wieder auf den Ausgang gegeben - fertig ist die Rückkopplung.

    Du hast im Windows-Mixer zweie Ebenen: Aufnahme und Wiedergabe.
    In deiner Konstellation muss im Aufnahmemixer allein der Line-In offen sein (kein Wave, keine CD, kein Mic...). Im Wiedergabemixer darf eben der NICHT offen sein, da sollte alles ausser "Wave" stummgeschaltet sein.

    Eins fällt mir noch ein, was pultseitig noch zum Feedback führen könnte: Dreh bitte mal ALLE Effektsends für den internen Effektprozessor auf null und auch den Effektreturn. Anders gesagt: Alle Regler auf null, die du nicht zwingend brauchst. Dann dürfte auch nichts mehr koppeln.

    Jens
     
  5. ron82

    ron82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    nähe wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #5
    aaah.. ich hab nochmal ins control panel meiner soundkarte geschaut und diesmal den monitoring button NICHT übersehen! ;)
    da finger ich nie rum, deswegen hab ich nicht gedacht dass das problem dort liegt.. ich muss mir wohl angewöhnen dort auch ab und zu mal genauer hinzusehen :)

    danke Jens für die super hilfe! (fast schon wie bei bezahltem support-service! :D :great: )
     
Die Seite wird geladen...

mapping