Feedback für diesen Songtext

von johnrecording21, 05.03.17.

  1. johnrecording21

    johnrecording21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #1
    Hallo liebe Musiker-Board Forum Leser,
    ich schreibe diesen Beitrag, weil ich auch mal von außerhalb meines Bekanntschaftskreises Feedback holen möchte. Meine Freundinnen loben mich einfach zu viel. Ich bin männlich, zwei Jahre vor 18. Das ist bisschen spät;)

    Seit fast halbem Jahr schreibe ich Songs (ohne Unterricht oder so). Mittlerweile sind 10 Lyrics fertig. Erlernt habe ich noch keine Instrumente. Für einen Songwriter gibt es wahrscheinlich nur Klavier oder/und Gitarre. Mein Gesang ist acuh in Ordnung, noch keine negativen Anmerkungen.

    Literaturbegabt war ich eigentlich nie. Deshalb will ich keine lange Texte schreiben. So war mein neues Hobby Songtexte zu schreiben.

    Das ist mein 1. Text. Damals fing ich an, da etwas Neues ausprobieren wollte und ich war nicht wirklich der Glücklichste. Ich habe lediglich außer dem Text nur die Gesangsmelodie.




    Don't Be Afraid

    Vers 1:
    I know I don't like me
    but I should accept it
    I feel so everyday
    in every moment of my life

    Prechorus - Vers 1:
    And you
    Why are you so unhappy
    Don't you find the world awesome

    Refrain:
    Let's perhaps try our best
    If we don't fight we lose safely
    don't be afraid
    when you see the stones on the way
    You needn't to be perfect
    that's enough you're optimistic
    and I know it's not simple

    Vers 2:
    My friends, they said me
    I'm a cool and friendly person
    and I'm good in the school
    besides my voice seems to be so cute

    Prechorus - Vers 2:
    So why
    I'm so shy and sad
    Aren't there beautiful things to do

    Refrain:
    Let's...

    Prechorus:
    So why...
    And you...

    Refrain:
    Let's ...

    Wie ihr seht, schreibe ich sehr direkt, denn ich bin kein Poet. Ich gehöre zwar zu den guten Schülern, leider, wie gesagt, Literatur war nie meine Stärke. Ich betone nochmal, dass alles für mich nur ein Hobby ist. Ihr könnt meinen Ausdruck und meine Gramatik verbessern. Ich schreibe bisher auf Anzahl, also viel wie möglich. Bitte, wenn dann nur konstruktive Kritik:o

    Lasst euch von mir inspirieren:)
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #2
    Hi johnrecording,
    herzlich willkommen an/auf dem Musiker-Board und im songtexte-Bereich!

    Deine Befürchtungen, hier müsse man ausgewiesener Poet sein oder mindestestens Literaturwissenschaften studiert haben und am besten noch Preise mitbringen, sind völlig unbegründet.
    Direkte Texte sind genau so wirkungsvoll wie Texte voller Bilder und Metaphern.

    Also: laß uns beginnen!

    Und bevor ich mich sozusagen ans Kleingeschriebene begebe eine zentrale Frage - auch direkt gestellt: Warum Englisch?
    Erstens: Mit Verlaub - Dein Englisch kann im Schulunterricht bestehen und ist passabel, aber da geht es darum, möglichst keine Fehler und grobe Schnitzer zu machen. Bei songtexten geht es darum, Wirkung zu erzielen, die Leute spüren zu lassen, was man meint, sie in den Text hineinzuziehen etc.
    Zweitens: Dein Publikum wird auch vorwiegend Deutsch sein. Für Dich und für sie ist die englische Sprache ein Umweg.
    Wozu dieser Umweg?

    Wenn Du davon sprichst, direkt zu sprechen - warum dann sprachlich einen Umweg nehmen?

    Zu Deinem Text (dann wird es vielleicht konkreter, was ich meine):
    Don't Be Afraid

    Vers 1:
    I know I don't like me
    myself statt me
    but I should accept it
    I feel so everyday
    in every moment of my life
    würde ein Engländer grammatikalisch nie so stellen - das ist denglisch: Every moment of my life / I feel that way oder I´m feeling that way / since I can remember (dieses: jeden Moment meines Lebens ist okay - aber das kann viel bildlicher und eindringlicher kommen ...)

    Prechorus - Vers 1:
    And you
    Why are you so unhappy
    Don't you find the world awesome
    auch denglisch: don´t you think the world is awesome (was meinst Du eigentlich auf Deutsch? Was willst Du genau ausdrücken?) oder don´t you think the worlds an awesome place

    Refrain:
    Let's perhaps try our best
    If we don't fight we lose safely
    nicht gerade denglish, aber eher umständlich als direkt (hängt an der if-konstruktion): Not fighting means losing safely bzw.: was willst Du genau sagen? Wenn das ein deutsches Sprichwort ist, dann versuche es mit einem passenden englischen Sprichwort und übersetz das deutsche nicht 1:1 ... das erzielt nicht die gleiche Wirkung ...
    don't be afraid
    when you see the stones on the way
    denglisch: discovering stones on your way
    You needn't to be perfect
    that's enough you're optimistic
    to be optimistic is enough
    and I know it's not simple

    Vers 2:
    My friends, they said me
    denglisch: my friends keep telling me
    I'm a cool and friendly person
    and I'm good in the school
    besides my voice seems to be so cute

    Prechorus - Vers 2:
    So why
    I'm so shy and sad
    am I so shy
    Aren't there beautiful things to do

    Okay - Du merkst, da kommt einiges zusammen. Und wenn man es verbessert, wird daraus ein Text, der im Englischunterricht durchgeht, aber kein Text, der einen Jugendlichen ansprechen würde - weil deren Englisch ist noch mal ein anderes als das, was hier in der Schule gelehrt wird - das ist so ungefähr wie hier der Unterschied zwischen Hochdeutsch und dem wie Jugendliche sich unterhalten ... (Mal davon abgesehen, dass das auch nicht unbedingt was bringen würde, weil nicht davon auszugehen ist, dass deutsche Jugendliche das englisch, das englische Jugendliche sprechen, verstehen würden ...).

    Okay: Mal ein Vorschlag: Du schreibst mal eine gute deutsche Fassung von dem song, der auf die Melodie paßt, die Du hast.
    (Die braucht man eh, weil bei einigen von Deinen englischen Ausdrücken ist nicht so ganz klar, was Du damit sagen willst ...)

    Und dann sehen wir weiter ... Übrigens: für einen ersten songtext ist der gar nicht übel ...

    Herzliche Grüße

    x-Riff
    (Ach so: by the way: es gibt hier einen workshop songtexte, wo ne Menge Tipps und Hinweise drinstehen, gibt´s auch als PDF zum downlowd - link in meiner Signatur - kannst Du ja mal reinschauen)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #3
    Danke X-RIff, für deine Kritik erstmal. Freut mich, dass mich jmd kritisiert. Ich werde deine Anmerkungen in meine übergearbeitete 2. Version intergrieren. Wie im Text erwähnt, schreibe ich jetzt so viele Songs wie möglich, in der Hoffnung, dass ein guter Text rauskommt:rofl: Ich bin schon bei 10. Lyrics. Ja, von den 10 sind nur "2" auf Deutsch. Mein Deutschlehrer kritisiert mich auch wegen des Ausdrucks.

    Prechorus
    -> Findest du nicht die Welt großartig? (klingt ein bisschen zu lang)
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #4
    Hi johnrecording,
    alles klar - dafür sind wir ja da ... :-)

    Hmmm - Lehrer wissen im Allgemeinen eine ganze Menge und es gibt auch verdammt gute Lehrer - aber sie befinden sich in der Institution Schule und haben eine bestimmte Aufgabe ... will heißen: es ist nicht gesagt, dass ein deutscher (oder englischer oder französischer oder oder oder) Songtext, der bei der Zielgruppe (ich sach jetzt mal: Jugendliche oder junge Menschen) super ankommt und auf Anhieb verstanden wird, von einem Lehrer gut benotete werden würde - weil es in der Schule darauf ankommt, Hochdeutsch zu lernen und auf Dialekte, Slang und spezifische Jugendsprachen zu verzichten ... Insofern kann die Kritik Deines Deutschlehrers an Deinem Deutsch gerechtfertigt sein, ohne dass das etwas darüber aussagt, ob Deine deutschen songtexte gut oder tauglich sind ...

    Also: poste ruhig mal die beiden deutschen songtexte! Oder einen davon. Eröffne dafür einen eigenen thread - sonst kommt man durcheinander.

    Viel zu schreiben, damit ein guter Text dabei rauskommt, ist nicht unbedingt die zielführende Strategie ... viele Lose zu kaufen, um die Gewinnchancen zu erhöhen mag sinnvoll sein (wobei man dabei natürlich auch gleichzeitig den finanziellen Aufwand erhöht), aber bei Texten kommt es darauf an, dass sie passen und dass man daran arbeitet, damit sie passen ... das ist in etwa so als würdest Du zehn mal auf die Torwand schießen, aber nicht zielen und nicht schießen üben - also es ist nicht ausgeschlossen, dass irgendwann irgendein Ball reingeht - aber eigentlich geht es darum, zielen und schießen zu lernen und möglichst wenig Versuche zu brauchen, um einen Ball zu versenken ...

    Also das Bild paßt nur begrenzt - es macht schon Sinn, viel zu schreiben, weil man dabei auf die Dauer schon lernt, besser mit der Sprache umzugehen - das passiert sozusagen automatisch ... Aber ein guter Text entsteht nicht dadurch, dass sich dann unter den hundert Texten irgendeiner findet, der zufällig super ist - das wäre so als würdest Du hundert Worte in eine Lostrommel stecken und immer wieder drehen und ein Wort ziehen, in der Hoffnung, dass irgendwann eine Kombination dabei rauskommt, die der Hammer ist ...

    Tja - da fängt´s an ... Ist die Welt nicht großartig? ist schon kürzer und näher dran ... Ist die Welt nicht Bombe (hätte man vor gefühlten dreißig Jahren gesagt - und wäre vielleicht jetzt auch nicht anzuraten ...) - Wie würdest Du denn beispielsweise einem Freund einen Film schmackhaft machen wollen, in den Du mit ihm reinwillst? Der Film ist ...

    Und so ähnlich ist es halt mit der englischen Übersetzung ... awesome paßt halt schon, ist aber auch sehr gewöhnlich und schon etwas abgestaubt, sozusagen ...

    x-Riff
     
  5. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #5
    Nichts ist anscheinend einfach:dizzy:
     
  6. drowo

    drowo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    512
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 05.03.17   #6
    Beneidenswert. Ich hatte in dem Alter nicht mal eine. ;)
     
  7. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #7
    Ok, ich meine GUTE Freundinnen:claphands:
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #8
    Das scheint jedenfalls einfach zu sein ... oder zumindest Dir fällt es leicht ... :cool:
     
  9. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #9
    @x-Riff Fasse ich zusammen, du willst mir damit sagen, dass ich am Ende des Songs immer nach den richtigen Ausdrücken googeln soll. Ich schreibe sehr oft in der S-Bahn ohne Internet. Wenn ich einen Engländer oder Amerikaner meine Songs vortragen sollte, kann das schlimm enden:rofl:

    Warum ich Englisch bevorzuge? Auf Deutsch zu singen, fällt mir schwerer, da ich kein Deutsche bin.(Bin hier nicht geboren)

    'when you see the stones on the way'
    ich meine hier 'über Steine stolpern' oder so
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #10
    Hi johnrecording,
    Fehler meinerseits ... Andersrum gefragt: Läge Dir Deine Muttersprache näher? Oder bist Du quasi gleich weit entfernt von Muttersprache, Deutsch und Englisch? Oder noch anders gefragt: Welche Sprache würde Dir das natürlichste Gefühl vermitteln? Bei welcher Sprache müßtest Du am wenigsten googeln?

    By the way: googeln ist nicht übel, ich benutze oft den leo dictionairy - man sollte aber bei wichtigen Ausdrücken mehrere Wörterbücher zu Rate ziehen und auch mal googeln, in welchem Kontext diese Wörter gebraucht werden ...

    Und ich schreibe viel unterwegs und habe ganze Schachteln voll mit kleinen Zetteln auf denen irgendwelche Textfetzen stehen - und da schreibe ich zur Not einfach die deutschen Begriffe hin und suche später nach den richtigen Wörtern - so wie ich generell meine Texte intensiv überarbeite, bis sie passen ...

    Steine auf dem Weg, den man zu gehen beabsichtigt, wahrzunehmen ist aber noch mal was anderes als über Steine zu stolpern, die im Weg rumliegen ...

    Don´t be afraid
    to stumble, just keep on walking / just follow your way / just walk ahead würde in dem Fall funktionieren, auf Deutsch: Hab keine Angst zu stolpern, geh einfach weiter / bleib in Deiner Spur ...

    x-Riff
     
  11. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #11
    2. Vesion

    Die Fehler, die Du mir bemerkt hast, habe ich schon korrigiert.

    Die anderen:

    'don't be afraid
    when you see the stones on the way'
    don't be afraid
    don't stop running

    'I feel so everyday
    in every moment of my life'
    There are people like myself
    who feel valueless


    'And you
    Why are you so unhappy
    Don't you find the world awesome'
    And you
    Why are you so unhappy
    Read some cool quotes

    Mehr korrigiere ich nicht, außer wenn es noch Grammatikfehler gibt.
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #12
    running ist im englischen eher negativ: das würde eher bedeuten, dass man quasi immer auf der Flucht ist ... keep on walking war schon okay, wenn Du was mit einer Verneinung haben willst, dann eher don´t let them disturbe you (lass Dich von ihnen nicht aufhalten/verstören) könnte man aber wahrscheinlich auch was besseres finden ...

    valueless geht in die richtige Richtung, ist aber zu technisch ... there are people like myself / lacking confidence (denen es an Selbstvertrauen/Selbstbewußtsein fehlt) oder with little selfconfidence ... sowas in die Richtung oder bildlich: holding their heads down (die ihren Kopf hängen lassen)

    das ist ne coole Wendung ... könnte allerdings auch ironisch gemeint sein ...

    x-Riff
     
  13. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #13
    @x-Riff So komme ich nie zum Ende, lol. Danke für deine schnelle Hilfen.
    .
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 05.03.17   #14
    Gerne ... man muss schon irgendwie das rechte Maß zwischen Geduld und zum Ende kommen wollen finden ... lol
     
  15. FPmusic

    FPmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.15
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    444
    Erstellt: 05.03.17   #15
    Das sollte jeder der was erreichen will irgendwann mal festgestellt haben. Also herzlichen Glückwunsch dazu :great:.

    Das macht keinen Sinn. Ich bezweifle stark, dass man dadurch besser wird. Du solltest dich beim Schreiben folgende Sachen fragen:
    Was will ich mit der Zeile sagen?
    Ist die Zeile die beste die ich mir vorstellen kann dafür zu finden?
    Macht die Zeile im Gesamtkontext Sinn?
     
  16. johnrecording21

    johnrecording21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.16
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #16
    Je mehr man schreibt, hat man mehr Erfahrungen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping