Feedback - zu eliminieren?

von armbruch, 17.06.08.

  1. armbruch

    armbruch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Nabend allerseits!

    Wir benutzen oben genanntes Gerät mit 2 Mikrofonen im Proberaum zum Singen.

    Bei höheren Lautstärken fängt ein grausames Feedback an. Haben schon viel an den Einstellungen (Antifeedback) rumprobiert, ohne Verbesserung. Mikrofone sind SM58 und eines von Behringer, bei beiden feedback es.

    Hat jemand einen guten Ratschlag?

    Denn der Verstärker hat noch viele Volumen Reserven, die wir gerne nutzen würden.

    Vielen Dank
    MK
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Gerät ??????????

    Workshop Proberaumaufstellung
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.06.08   #3
    Was ist es denn?
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.344
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 18.06.08   #4
    ...für ein Gerät?
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Hallo MK,

    ein "feedback reducer" ist immer das letzte Mittel gegen feedbacks. in erster Linie müssen Mikrofone, Lautsprecher Platzierung . Raumeigenschaften stimmen. Wenn dies alles optimiert ist kann ein feedback reducer noch ein paar dB raus holen.

    Grüße
     
  6. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 24.06.08   #6
    Allgemein würde ich bei feedbackproblemen folgende "Schuld"-regel aufstellen

    40% Aufstellung und Raum (wenn die monitorbox direkt hinter dem Sänger steht zb., oder in extrem halliger umgebung)
    30% Mic (ein spezielles live-vocal-mic das 200+ euro kostet ist weitaus leichter handzuhaben als ein 50Euro nachbau bei dem der Preis durch schlechte Qualitätssicherung und hohe toleranzen erreicht wird)
    20% Monitor/oder PA anlage (mindere Qualität oder schlecht eingestellt).
    10% Sonstiges (wenns dann immer noch pfeift = Feedback reducer)

    ergibt -zwar nicht ganz aber doch fast- 100%-ige sicherheit gegen feedback.
    Ich würde mich daram immer von oben nach unter durchprobieren.
    Live hat man oft nicht die möglichkeit die PA umzustellen (über die es gerade in kleinen Locations gerne pfeift), da hilft fast nur ein gutes mic.

    Aber gerde im Proberaum hat man in der Regel genug möglichkeiten um pfeifen zu vermeiden.

    Lg Melody
     
Die Seite wird geladen...

mapping