Fehlendes Line-In beim Übungsamp kompensieren

von GeorgHendrix, 29.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GeorgHendrix

    GeorgHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.08
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.16   #1
    Ich richte mich heute gleich noch mit einer zweiten Frage an euch. Ich spiele zu Hause über meinen kleinen Transistor-Amp, es handelt sich dabei um einen Orange Crush 12. Leider besitzt dieser Amp keinen zusätzlichen Line-In-Anschluss, an den man bspw. sein Laptop/Handy einpluggen könnte (für Backing Tracks usw.).

    Jetzt meine Frage: gibt es irgendeine Art "Adapter", oder so, mit dessen Hilfe man neben der Gitarre ein weiteres Gerät über die Gitarren-Input-Buchse an den Amp anschließen kann?

    Ich spiele oft mit Kopfhörern und würde gern ab und zu mal einen Backing Track oder auch ein Metronom parallel verwenden.

    Gibt es da Möglichkeiten oder ggf. Alternativen? Würde mir aus finanziellen Gründen eher ungern einen neuen Übungsamp besorgen - wäre halt meine Notlösung (z.B. den Crush 20 - der hat ein Line-In).
     
  2. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.101
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.571
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 29.01.16   #2
  3. GeorgHendrix

    GeorgHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.08
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.16   #3
    Jo, ein Kopfhörer-Ausgang besitzt er. Cool, mit diesem Adapter könnte ich quasi Smartphone und Kopfhörer zusammen in den Kopfhörerausgang des Amps stecken? Perfekt! Vielen Dank für den Hinweis.
     
  4. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.101
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.571
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 29.01.16   #4
    Ne nich ganz du könntest Amp und Mp 3 Player getrennt an deinen Kopfhörer hängen ! Vorteil die kannst bei beiden die Lautstärke getrennt regeln was gerade fürs üben mit Backingtrack sehr nice ist.
     
  5. GeorgHendrix

    GeorgHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.08
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.16   #5
    Okay, d.h. ich schließe die Köpfhörer durch den Adapter quasi an zwei Geräte gleichzeitig an (Amp und Smartphone) und kann beide Gerätae auch synchron hören und auch jeweils die Lautstärke variieren? Naja, werde mir jedenfalls gleich Montag mal im Elektrofachmarkt so`n Y-Stecker besorgen, kostet ja nicht die Welt. Wahrscheinlich brauch ich noch ein Verlängerungskabel dazu ...
     
  6. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.101
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.571
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 30.01.16   #6
    Ganz genau das machst du damit :)
     
  7. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    4.978
    Zustimmungen:
    4.276
    Kekse:
    27.180
    Erstellt: 30.01.16   #7
    Stop !

    Das ist übelst gefährlich und mindestens ein Gerät kann dabei kaputt gehen !

    Man kann nicht einfach zwei Kopfhörer Anschlüsse brücken , da dann Verstärker gegen Verstärker läuft .

    Wenn man sicher gehen will , legt man die eine Quelle auf Rechts und die andere Quelle auf Links .... aber nicht einfach zusammenschalten !

    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.101
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.571
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 30.01.16   #8
    Sind die ypsilon Kabel nicht so geschaltet ? Bzw genau dafür vorgesehen 2 zusammen laufen zu lassen
     
  9. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    4.978
    Zustimmungen:
    4.276
    Kekse:
    27.180
    Erstellt: 30.01.16   #9
    Doch ja , aber man darf " Ausgänge " nicht einfach zusammenschalten , das macht man aber mit dem Kabel .

    Stell Dir mal vor , Du würdest zwei Lautsprecher Ausgänge von Amps einfach an eine Box hängen ... irgendwas gibt dann mit " Wolken " auf .

    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.101
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.571
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 30.01.16   #10
    Ok dachte bei den niedrigen Dingern wie Headphone Out bei MP3 Player und Amp Headphone Out is das Wurst. Sonst müsste mann ja an jedem Kopfhöreranschluss auf die Impendanz achten !?
     
  11. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    4.978
    Zustimmungen:
    4.276
    Kekse:
    27.180
    Erstellt: 30.01.16   #11
    Man müßte es entkoppeln und dann zusammenfügen ... also quasi ein Mini Mischpult mit Kopfhörer Verstärker .

    Das Einfachste wäre ein " Spezial Adapter " , mit dem man das eine Gerät aufs eine Ohr und das andere Gerät aufs andere Ohr hängt . Aber auch da können Probleme mit der gemeinsamen Masse entstehen .

    Man kann vielleicht was über einen Loop machen , wenn der kleine Orange so was hat .

    Aber das ist auch Tüftelei und man sollte in NF Technik dazu wirklich fit sein .

    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. GeorgHendrix

    GeorgHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.08
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.16   #12
    Nee, FX-Loop hat er nicht. Heißt also, es geht doch nicht? Ein Extra-Mischpult wäre doch ein bisschen too much. Ich überlege, ob ich den Orange verkaufe und mir einfach einen Amp mit extra Line-In besorge....
     
  13. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 30.01.16   #13
    Dafür gibt es kleine Mixer oder Kopfhöreramps mit Mischverstärker, kostet nicht die Welt.

    Zwei Verstärker mit Y-Kabel zusammenschalten fürhrt im Extremfall zu Totalschaden bei
    allen angeschlossenen Komponenten.
    Die Dinger sind eher zum Verzweigen und auch das klappt nur ab und an und ist
    auch mit Vorsicht zu genießen. Im Normalfall brummts und der Sound kackt ab,
    weil die Eingangsimpedanzen der nachfolgenden Komponenten nicht harmonieren.
     
  14. GeorgHendrix

    GeorgHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.08
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.16   #14
    Wie sähe denn so ein Kopfhörer-Amp aus, ist das sowas hier?

    Und wie genau müsste ich dann vorgehen?

    Am Ende jedenfalls wäre es dann so, dass ich den Amp auf dem linken Ohr und den backing Track auf dem rechten Ohr hätte?

    Wie ist das eigentlich bei Amp, die einen extra Eingang für Mp3 etc. haben, ist das dann bei den Kopfhören auch auf die beiden Ohren aufgeteilt?

    EDIT: Achso, wegen des Loopers. Ich hab so ein simples Ditto-Looper-Pedal, könnte man damit was machen?
     
  15. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 30.01.16   #15
    Nee, der hat keinen Mischverstärker. Mit lins-rechts würde es gehen, das ist aber unzumutbar und macht schwindelig.

    Die Verstärker machen in der Regel ein Monosignal daraus und mischen beides zusammen.
    Das klappt ganz gut, bei besseren gibts auch Stereo.

    Der Ditto bzw. auch der X4 können das nicht.
    Ein primitives Behringer Xenix 502 sollte aber schon alles können.
     
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 30.01.16   #16
    Ich würde auch wie schon gesgat einen Mini-Mixer nehmen ... in Input 1 dein Smartphone/MP3-Player (was auch immer) in Input 2 den Headphone-Out deines Amps und dann deinen Kopfhörer in den Kopfhöreranschluss des Mini-Mixers ...dann kannst du die Lautstärken beider Geräte ideal zueinander anpassen und machst dazu nichts kaputt
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. zulu666

    zulu666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    325
    Erstellt: 30.01.16   #17
    Ich frage mich gerade, ob man ein kleines Mischpult nicht auch vor einem cleanen Amp oder in den, hier nicht vorhandenen, FX-Loop benutzen könnte?
    Man könnte dann auch über den Lautsprecher benutzen, zumindest clean.
     
  18. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 30.01.16   #18
    Könnte man wird aber vermutlich nicht besonders gut klingen... Gitarrenlautsprecher färben eben sehr stark und sind meiner Meinung nach für MP3 Wiedergabe nicht sonderlich geeignet...
     
  19. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    4.978
    Zustimmungen:
    4.276
    Kekse:
    27.180
    Erstellt: 30.01.16   #19
    Das ist alles eine Sache des Anspruchs .

    Son Gitarren Combo ich nicht grad darauf ausgelegt ein MP3 schick wieder zu geben .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. zulu666

    zulu666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    325
    Erstellt: 31.01.16   #20
    Danke für die Antworten, passt es den vom Line-Level in FX-Loop?
    Wenn das Gitarren Signal aus dem Pre-amp kommt in den Mixer und dann z.B. mit Rhythmus und Bass aus der Konserve gemixt wird?
     
Die Seite wird geladen...

mapping