Feintuning, aber wie?

von blueblues, 22.07.04.

  1. blueblues

    blueblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.07.04   #1
    hi leute,

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen. ich war vor ein paar wochen mit meiner pacifica im laden, weil die g-saite im leeren anspeil immer geschnallzt hatte. da meinte der verkäufer, er macht mir einen saitenniederhalter drauf und dann hört daß auf. weil er aber keinen da hatte, hatte er mir dafür eine 30er saite drauf gezogen. dazu mußte er am tremolo das feintuning neu einstellen.

    jetzt habe ich den saitenniederhalter drauf. jetzt will ich mir aber wieder eine 16er saite drauf ziehen. da muß ich das tuning doch wieder neu einstellen.

    Wie geht das und worauf muß ich achten?
     
  2. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 25.07.04   #2
    ...hm...

    die leute, die mir da helfen können, scheinen wohl alle im urlaub zu sein. :confused:
     
  3. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #3
    Würd dir gern helfen nur leider weiß ichs auch net :p
    :rock:
     
  4. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #4
    Würd dir gern helfen nur leider weiß ichs auch net :p
    :rock:
     
  5. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 27.07.04   #5
    Also wenn du wieder andere Saiten aufziehst,dann mußt wieder neue Feineinstellung machen. Du ziehst einfach deine neue Saite durch machst sie fest(so 2 Umwicklungen an der Mechanik) ,stellst deine Feineinstellung so ein, das die Saiten ungefähr die gleiche Höhe haben und dann stellst du an der Mechanik den Ton G über Stimmgerät fest ein un dann passt des...

    gruß Corvus :rock:
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.07.04   #6
    Was meinst du mit Feintuning? Die Intonation? Oder die Lage der Tremoloplatte (Federspannung), oder die Feintuner an einem Floyd Rose?
     
  7. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 27.07.04   #7
    die feintuner am floyd rose. als der verkäufer die 30er saite aufgezogen hatte, hatte sich die tremoloplatte etwas gehoben und er hatte alle saiten neu eingestellt. besonders an der g-saite hatte er viel rum geschraubt.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.07.04   #8
    Also dann hat er nix an den Feintunern gemacht (die sind nur zum Stimmen), sondern an den federn. Nur über die Federn hinten im Tremolofach kann man die Tremoloplatte nach vorne oder hinten senken bzw eben waagerecht stellen (Normalposition).

    Evtl. hat er auch über den Saitenreiter die Oktavreinheit verändert, aber da solltest du nur rangehen, wenn du effektiv ne Unreinheit hörst. Ansonsten hats eh keinen Zweck.

    Zum Einstellen der Federn gabs massenhaft Threads, einfach mal SUFU benutzen.
     
  9. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 28.07.04   #9
    an den federn hatte er nichts verändert.

    meinst du, ich könnte die 30er gegen eine 16er tauschen und die oktavreinheit würde noch bestehen? die 16er muß doch für die gleiche frequenz nicht so stark angezogen werden, wie die 30er. das tremolo hebt sich dadurch auch nicht so stark.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.07.04   #10
    Kommt auf die Steifigkeit drauf an. Die 30er ist ja sicher ne umwickelte, die 16er plain. Je nach der Kerndicke der 30er besteht dann ein Unterschied. Hab aber keine Ahnung, wie dick der Kern ist. Das Ohr entscheidet hier letzten Endes. Je genauer du hörst, desto exakter kannste die Oktavreinheit einstellen. Wenn dus nicht hörst, lass es wie's is.

    Mit der Zeit wird das gehör besser und man kann nachjustieren.Im Zweifelsfall ein Leben lang...


    PS: ist ne 30er nicht ganz schön fett? Ich hatte mal ne 24 drauf, das war aber echt das äusserste.

    30...das ist bei nem extra slinky satz die A-Saite :-)


    Aber wenn der Typ an den Federn nix gemacht hat, dann musst du auch nix machen. Dann steht das Tremolo jetzt so wie vorher. Ist ja logisch.

    Wenns dir aber nicht passt, dann kannste es jederzeit durch die Federspannung ändern.
     
  11. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 28.07.04   #11
    die ist mir auch zu fett. desswegen will ich sie auch wieder tauschen. sollte ja nur ein provisorium sein. die sitzt straffer drauf, als jede andere saite. für mich ist die auch schwerer zu spielen. gerade, wenn ich von einer nachbarsaite 9er - 30er - 24er greife. die 30er muß ich für die gleiche lautstärke viel stärker anschlagen.

    ich werde es jetzt einfach mal probieren. danke für deine hilfe. :great:
    wenn ich noch fragen habe, melde ich mich wieder.
     
  12. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 02.08.04   #12
    ich habe jetzt am wochenende die 30er gegen eine 16er saite ausgetauscht. wie zu erwarten war, mußte ich alle saiten komplett neu stimmen. die oktavreinheit ist aber nach meinen noch unmusikalischen ohren zu beurteilen noch gegeben.

    die gitarre läßt sich wieder besser spielen. :rock:

    ich habe mir also sorgen um nichts gemacht. :cool:

    auch wenn ich mich wiederhohle, danke für eure hilfe. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping